Menu Suche
 

Sicher unterwegs mit Fahrrad und Pedelec

Quelle: www.flyer-bikes.com | pd-f
www.flyer-bikes.com | pd-f

Gut für die Umwelt, gesund und günstig noch dazu: Für immer mehr Menschen sind das die Gründe, häufiger aufs Fahrrad zu steigen. Dabei gilt für Rad- und Pedelec Fahrende besondere Vorsicht. Sie zählen zu den ungeschütztesten Verkehrsteilnehmenden. Das macht sich auch in den Unfallzahlen bemerkbar. Aus diesem Grund verstärkt der DVR seine Bemühungen rund um das sichere Radfahren. Ab 1. März 2018 startet das Projekt „Fahrrad- und Pedelecmobilität“. Bisherige und neue Maßnahmen werden gebündelt, um Fahrradunfällen präventiv zu begegnen. Der DVR gibt Unternehmen und öffentliche Einrichtungen Tipps und unterstützt mit Maßnahmen, wie Rad- und Pedelec-Fahrende Mitarbeiter sicher ans Ziel kommen. Baustein für das Projekt ist unter anderem das Seminar „Sicherheit für den Radverkehr“ für Betriebe, das der DVR weiter entwickelt. Künftig setzt sich der DVR dafür ein, dass es bundesweit noch häufiger umgesetzt wird. Außerdem unterstützt der DVR Unternehmen mit Tipps zur Gestaltung betrieblicher Aktionstage rund um das Thema Fahrrad- und Pedelecsicherheit.

Weitere Informationen zum Thema finden Sie hier:
http://www.dvr.de/publikationen/broschueren/sicher-rad-fahren/
http://www.dvr.de/publikationen/broschueren/radfahren-mit-rueckenwind/

Kontakt

Deutscher Verkehrssicherheitsrat (DVR)
Rudolf Bergen
Referent Fahrrad- und Pedelecmobilität
Telefon: 0228 4000147
E-Mail: rbergen@dvr.de