Startseite  >  Presse > Social Media

Social Media

  • Neben seiner Webseite informiert der DVR auch über seine verschiedenen Kanäle in den sozialen Medien über die Verkehrssicherheit. Auf Twitter informieren wir Sie über Aktuelles und Politisches rund um die Verkehrssicherheit. Auf Facebook finden Sie interessante, nutzwertige Informationen und verschiedene Kampagnen, z.B. Runter vom Gas, Begleitetes Fahren an 17 (BF17) oder German Road Safety. Auf Youtube finden Sie immer die neuesten Filme des DVR, seien es Kurzclips für die sozialen Netzwerke oder Filme zu Schulungszwecken, beispielsweise für Seminare zur betrieblichen Verkehrssicherheit.

    Twitter

    Auf Twitter informieren wir Sie über unsere Positionen zu bestimmten Themen, aktuelle politische Entwicklungen aber auch über Veranstaltungen des Deutschen Verkehrssicherheitsrats.

    Facebook

    Auf Facebook finden Sie interessante, nutzwertige Informationen und verschiedene Kampagnen, z.B. Runter vom Gas, Begleitetes Fahren ab 17 (BF17) oder German Road Safety.

    Youtube

    Auf Youtube finden Sie immer die neuesten Filme des Deutschen Verkehrssicherheitsrats, seien es Kurzclips für die sozialen Netzwerke oder Filme zu Schulungszwecken, beispielsweise für Seminare zur betrieblichen Verkehrssicherheit.

    Netiquette für die sozialen Medien

    Liebe Besucherinnen und Besucher unserer Kanäle in den sozialen Medien,

    auf seinen Kanälen in den sozialen Medien postet das DVR-Redaktionsteam Informationen rund um das Thema Verkehrssicherheit. Das sind Inhalte aus unseren Kampagnen, politische Positionen, Service-Hinweise oder auch interessante Artikel. Wer sich dafür interessiert, ist auf den Kanälen herzlich willkommen. Wir freuen uns über Likes, Beiträge, Kommentare.

    • Damit sich alle in unserer Community wohl fühlen, ist es wichtig, dass sämtliche Beiträge und Inhalte verantwortungsbewusst verfasst und Diskussionen sachlich und konstruktiv geführt werden. Jede Person ist selbst für die eigenen Inhalte verantwortlich und sollte sich dessen bewusst sein.
       
    • Kommentare zu den veröffentlichten Inhalten sind ausdrücklich erwünscht, themenfremde Beiträge, Links oder Kommentare hingegen nicht. Das gilt auch für Kommentarfluten oder Wiederholungen immer gleicher Kommentare unter verschiedenen Beiträgen. Auf unserer Seite dürfen keine Verletzungen gegen das Urheberrecht oder gegen Persönlichkeitsrechte stattfinden. Ebenso wenig dulden wir Spam-Meldungen oder Werbung.
       
    • Hinweisen möchten wir ausdrücklich darauf, dass alles, was auf dieser Facebook-Seite veröffentlicht wird, mit dem eigenen Facebook-Profil als Absender verknüpft und öffentlich sichtbar ist. Mehr Informationen dazu gibt es hier: https://www.dvr.de/datenschutz
       
    • Wir wünschen uns gegenseitige Rücksicht und Respekt. Das ist die Grundlage für einen konstruktiven Dialog. Auf unserer Seite möchten wir daher weder Beleidigungen, Verleumdungen oder persönliche Provokationen, noch üble Nachrede, Schmähungen oder vulgäre Beiträge finden. Wir behalten uns vor, solche Beiträge zu löschen.
       
    • Denkt auch daran, dass Sarkasmus und Ironie in virtuellen Gesprächen schnell zu Missverständnissen führen. Gewaltverherrlichende, diskriminierende, rassistische, fremdenfeindliche, sexistische, menschenverachtende oder verfassungsfeindliche Beiträge haben hier ausdrücklich keinen Platz. Wir behalten uns vor, Äußerungen und Beiträge, die gegen geltendes deutsches Recht verstoßen, zu löschen.
       
    • Wir übernehmen keine Haftung und Verantwortung für von Nutzern eingestellte Kommentare, Links, Fotos oder Videos. Diese Beiträge spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung des Betreibers der Seite wider. Gleiches gilt für Inhalte von Dritten. Die Urheber- und Nutzungsrechte der vom Seitenbetreiber geteilten Inhalte liegen ausschließlich bei ihm selbst.

    Auf dieser Grundlage freuen wir uns auf einen interessanten Austausch!

    Datenschutzerklärung Facebook und Instagram

  • Kontakt:

    Julia Fohmann
    Pressesprecherin
    T.: 030 2266771 30
    E.: jfohmanndvr.de

© 2020 Deutscher Verkehrssicherheitsrat