Menu Suche
 

Aktuelle Meldungen


DVR-report 3/2018

Aus dem Inhalt:
Im Blickpunkt
Prävention systematisch planen
Start der UK/BG/DVR-Schwerpunktaktion 2018
Rundschau
Nebenwirkung Unfall
Medikamente können die Fahrtüchtigkeit negativ beeinflussen
Aktuell
Unterschätzte Gefahr: Müdigkeit am Steuer
DVR veröffentlicht neue Umfrageergebnisse zur Rolle der Mitfahrenden >>

Schöne neue Welt? – Mobilität 4.0 und die Herausforderungen für die Verkehrssicherheit

DVR-Presseseminar in Höhr-Grenzhausen

9. November 2018 – Mobilität 4.0 – was hat das mit Verkehrssicherheit zu tun? Eine Menge! Moderne Mobilität könnte den Straßenverkehr, wie wir ihn kennen, revolutionieren. Aber wie reagiert der Mensch auf diese Entwicklungen? Und was bedeutet Mobilität 4.0 dann für die Vision Zero, einer Welt ohne Getötete und Schwerverletzte im Straßenverkehr? >>

Welt-Gedenktag für die Straßenverkehrsopfer

„Runter vom Gas“ macht mit emotionaler Stammbaum-Anzeige im Tagesspiegel und in der ZEIT auf die Folgen von Verkehrsunfällen aufmerksam

9. November 2018 – Im Jahr 2017 haben 3.180 Menschen in Deutschland im Straßenverkehr ihr Leben verloren. Dieser Verlust zerstört nicht nur bestehende Familien, sondern beeinträchtigt auch die Zukunft zahlreicher Familien: Es gibt keine Nachkommen – keine Kinder, keine Enkel, keine weiteren Nachfahren. >>

Der Bundesländerindex Mobilität stellt dar, wie nachhaltig die Mobilität in den Bundesländern ist. Foto: Photocase/nicolasberlin

Verkehrssicherheit: Länder in Bewegung

Präsentation des Bundesländerindex Mobilität

7. November 2018 – Wie nachhaltig ist Mobilität in den Bundesländern? Darüber klärt der Bundesländerindex auf. Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR), die Allianz pro Schiene und der Umweltverband (BUND) stellten ihn gemeinsam vor. Das Fazit von DVR-Hauptgeschäftsführer Christian Kellner: „Wenn wir bis 2020 die Zahl der getöteten Unfallopfer deutschlandweit um 40 Prozent senken wollen, dürfen wir uns mit den Länderergebnissen nicht zufriedengeben.“ >>

Die diesjährigen Kavaliere der Straße erhielten ihre Auszeichnung im Polizeipräsidium Mannheim. Quelle: S. Rademacher

Kavaliere der Straße 2018

Auszeichnung in Mannheim

29. Oktober 2018 - Ob Rettung aus brennendem Auto, sichern einer Unfallstelle oder den entscheidenden Notruf bei Polizei und Feuerwehr absetzen - auch 2018 haben etliche Menschen als Kavaliere im Straßenverkehr gehandelt. Für ihren Einsatz wurden sie von der Arbeitsgemeinschaft deutscher Tageszeitungen im Deutschen Verkehrssicherheitsrat e.V. (DVR) in Mannheim ausgezeichnet. >>

„Runter vom Gas“-Kurzfilm erhält Deutschen Preis für Onlinekommunikation 2018

Berlin, 26. Oktober 2018 – Mit dem Kurzfilm #FingervomHandy zeigen das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) und der Deutsche Verkehrssicherheitsrat e.V. (DVR), wie gefährlich die Handynutzung am Steuer ist. Nun wurde der emotionale Film in der Kategorie „Web Video“ ausgezeichnet. >>

Nachrichten aus anderen Quellen


Acht von zehn Autofahrern schon einmal geblitzt

Saarbrücken, 14. November 2018 – Laut einer forsa-Umfrage im Auftrag von Cosmos Direkt halten sich 95 Prozent der Befragten nicht immer an die jeweiligen Tempolimits. Ein Drittel gab zu, „häufig“ oder „sehr häufig“ zu schnell zu fahren. Wegen einer Geschwindigkeitsübertretung wurden 79 Prozent bereits einmal bestraft. >>

TÜV-Report 2019: Jeder fünfte Gebrauchtwagen fällt durch

Berlin, 7. November 2018 – 21,2 Prozent der Gebraucht-Pkw haben die Hauptuntersuchung (HU) der TÜV-Prüfstellen nicht bestanden. Dieses Ergebnis weist der aktuelle TÜV-Report aus. Im Vergleich zum Vorjahr stieg der Anteil der Fahrzeuge mit entsprechenden „erheblichen Mängeln“ um 1,3 Prozent. >>

1,9 Prozent weniger Verkehrstote im August 2018

Wiesbaden, 24. Oktober 2018 – Im August 2018 wurden 307 Menschen bei Verkehrsunfällen auf deutschen Straßen getötet. Nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) waren dies 1,9 Prozent weniger Verkehrstote als im August 2017. >>

Zehn Verkehrstote durch Wildunfälle 2017

Wiesbaden, 22. Oktober 2018 – Im Jahr 2017 starben zehn Menschen an den Folgen von Verkehrsunfällen, die sich mit Wildtieren ereigneten. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) wurden 606 Personen bei Wildunfällen schwer und 2.308 Menschen leicht verletzt. >>

Umweltbundesamt will Fußverkehr stärken

Berlin, 11. Oktober 2018 – Über ein Fünftel aller Wege in Deutschland werden zu Fuß zurückgelegt. Das Umweltbundesamt (UBA) will den Anteil des Fußverkehrs am Modal Split steigern und fordert deshalb eine bundesweite Strategie zum Fußverkehr. >>

Zahl der Wildunfälle auf Rekordhoch

Berlin, 2. Oktober 2018 – Rund 275.000 Unfälle zwischen Kraftfahrzeugen und Wildtieren wurden den Autoversicherern im Jahr 2017 gemeldet. Laut Statistik des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) waren das 11.000 mehr Wildunfälle als im Jahr zuvor. >>

Verkehrssicherheit weltweit


Schweiz: Verhaltensfehler Hauptunfallursache im Jahr 2017

Bern, 9. November 2018 – Ablenkung im Straßenverkehr führte im Jahr 2017 dazu, dass 1.111 Menschen auf schweizerischen Straßen zu Schaden kamen. Die Missachtung von Vorfahrt oder Vorrang wurde ähnlich häufig als Unfallursache aufgenommen. Dies zeigt der SINUS-Report der bfu – Beratungsstelle für Unfallverhütung. >>

EU-Standard für sichere Lkw-Parkplätze

Brüssel, 7. November 2018 – Mit dem neuen Standard „Safe and Secure Truck Park Area“ (SSTPA) soll sichergestellt werden, dass Lkw-Fahrer die wöchentlichen Ruhezeiten sicher verbringen können. EU-Verkehrskommissarin Violeta Bulc stellte am 6. November das neue Regelwerk vor. >>

Studierende gewinnen europäischen Verkehrssicherheitspreis YEARS

Brüssel, 12. September 2018 – Acht angehende Ingenieure aus Italien, Litauen und Polen haben im Rahmen ihres Studiums verschiedene Projekte für mehr Verkehrssicherheit auf Straßen in Mailand, Neapel, Vilnius und Krakau entwickelt und umgesetzt. Für ihre Arbeiten sind sie nun mit dem europäischen Verkehrssicherheitspreis YEARS geehrt worden. >>

Projekt EDWARD: Stichtag 19. September 2018

London, 25. Juli 2018 – Ein Tag ohne Verkehrstote auf Europas Straßen, so lautet das Ziel von Projekt EDWARD, einer Initiative des europäischen Polizeinetzwerkes TISPOL. Aktionstag in diesem Jahr ist Mittwoch, der 19. September. >>

Europäische Kommission zeichnet Verkehrssicherheitsprojekte aus

Brüssel, 29. Juni 2018 – Sechs Initiativen zur Sicherheit im Straßenverkehr sind mit den „Excellence in Road Safety Awards“ 2018 geehrt worden. EU-Verkehrskommissarin Violeta Bulc bezeichnete Verkehrssicherheit als gemeinsame Verantwortung, die nationale wie lokale Bemühungen gleichermaßen benötigt. >>

Vereinte Nationen starten Verkehrssicherheitsfonds

New York, 4. Mai 2018 – Die Vereinten Nationen haben einen Fonds eingerichtet, der Ressourcen auf staatlicher Ebene sowie bei länderübergreifenden Institutionen und weiteren Akteuren der Verkehrssicherheit mobilisieren soll. Den finanziellen Grundstein legten der Weltautomobilverband FIA sowie die Unternehmen Total und 3M. >>

Kampagnen


Nützliches