Menu Suche
 

Aktuelle Meldungen


Models mit bunten Fahrradhelmen. Gruppenbild der Fahrradhelm-Aktion der Kampagne Runter vom Gas. Foto: Rankin/BMVI/DVR

Looks like shit. But saves my life

Neue Verkehrssicherheitsaktion von BMVI und DVR mit prominenter Unterstützung gestartet

22. März 2019 - Laut einer aktuellen repräsentativen Umfrage im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) und des Deutschen Verkehrssicherheitsrats (DVR) sind jungen Radfahrenden die Gefahren und das persönliche Risiko eines schweren Fahrradunfalls durchaus bewusst. Trotzdem tragen die wenigsten immer einen Fahrradhelm. >>

Eine erste Probefahrt hilft zu lernen, wie man sicher mit dem Pedelec fährt. Foto: DVR

Steigende Pedeleczahlen: Sichere Infrastruktur für den Radverkehr nötig

21. März 2019 (DVR) – „Fahrrad- und Pedelecfahren sind im Trend. Gerade Pedelecs freuen sich immer größerer Beliebtheit. Laut des Zweirad-Industrie-Verbands (ZIV) stieg der Absatz an diesen Rädern 2018 um insgesamt 36 Prozent. Zugenommen haben aber leider auch die Unfälle, bei denen Pedelecfahrer getötet oder verletzt wurden. Einen Grund für diese Entwicklung sieht der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) in der mangelnden Fläche. >>

Berufscholeriker Gernot Hassknecht knöpft sich in der dritten Folge seiner Serie abgelenkte Kfz-Fahrende vor. Grafik: RuntervomGas/DVR

Auf 180: Besser ankommen mit Gernot Hassknecht

Berufscholeriker rechnet mit abgelenkten Autofahrern ab

15. März 2019 - Ob Telefonnummer eintippen, eine SMS lesen oder ein Bordgerät wie das Navigationsgerät bedienen: Sind Autofahrer abgelenkt, erhöht sich das Unfallrisiko um ein Vielfaches. Über ein Drittel der Handybesitzer in Deutschland ist durch Ablenkung bereits mindestens einmal in eine brenzlige Verkehrssituation gekommen. >>

Ein verkehrssicheres Fahrrad ist eine Voraussetzung, um sicher anzukommen. Foto: Pressedienst Fahrrad (P-DF) www.p-df.de

Sicher mit dem Rad in den Frühling

Tipps für den Sicherheitscheck

14. März 2019 – Allmählich lockt die Sonne immer mehr Rad Fahrende auf die Straße. Eine entscheidende Voraussetzung, um sicher ans Ziel zu kommen, ist ein verkehrssicheres Fahrrad. Wer es noch nicht getan hat, sollte sein Rad jetzt einem Sicherheitscheck unterziehen. Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) sagt, worauf es ankommt. >>

Die Anlage Section Control in Niedersachen befindet sich an der B6 südlich von Hannover. Aufgrund eines Urteils des Verwaltungsgerichts Hannover wurde der Betrieb vorläufig eingestellt. Foto: Adobe Stock.

Rückschlag für die Verkehrssicherheit: Gericht verbietet Nutzung des Streckenradars

13. März 2019 - „Das war kein guter Tag für die Verkehrssicherheit“, kommentiert Christian Kellner, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Verkehrssicherheitsrats (DVR) die gestrige Entscheidung der 7. Kammer des Verwaltungsgerichts Hannover, den Modellversuch für den Betrieb des Streckenradars „Section Control“ auf der B6 in Niedersachsen vorläufig zu verbieten. >>

Elektrokleinstfahrzeuge wie z.B. elektronisch betriebene Roller, sollen ab diesen Frühjahr auch in Deutschland fahren dürfen. Foto: Adobe Stock

Infrastruktur muss folgen: Neuer Entwurf der Elektrokleinstfahrzeuge-Verordnung

28. Februar 2019 (DVR) – Im Zusammenhang mit dem Entwurf für eine Elektrokleinstfahrzeuge-Verordnung (eKFV) weist der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) auf eine zunehmende Schwierigkeit in den Städten hin: „Die geplanten Regelungen verschärfen das Problem mangelnder Fläche für Radfahrer und Fußgänger im Straßenraum weiter“, sagt DVR-Präsident Professor Walter Eichendorf. >>

Nachrichten aus anderen Quellen


Ab März: neues grünes Kennzeichen für Mofas und Mopeds

Berlin, 26. Februar 2019 – Ab dem 1. März 2019 müssen Mofas und Mopeds ein grünes Kennzeichen tragen. Wer ab dem Stichtag noch mit blauem Kennzeichen fährt, verliert den Schutz der Haftpflichtversicherung und macht sich strafbar. >>

Brandenburg: Tempolimit von 130 km/h für Nordabschnitt der A13

Potsdam, 22. Februar 2019 – Auf der A13 zwischen Kreuz Schönefeld und dem Dreieck Spreewald sind die Unfallzahlen in den letzten Jahren stetig gestiegen. Im zweiten Quartal 2019 sollen auf diesem rund 66 km langen Streckenabschnitt in beiden Richtungen ein Tempolimit von 130 und ein Überholverbot für Lkw eingeführt werden. >>

KurzFilmWettbewerb von DVW und Björn Steiger Stiftung

Berlin, 14. Februar 2019 – Die Björn Steiger Stiftung und die Deutsche Verkehrswacht (DVW) haben einen Wettbewerb für Kurzfilme ins Leben gerufen. Richtiges Verhalten für eine sichere Verkehrsteilnahme soll dabei im Mittelpunkt stehen. >>

Bayern: „Animot“ soll Wildunfälle verhindern

Hohenpolding, 14. Februar 2019 – Ein neues Wildwarnsystem soll auf Teststrecken in vier bayrischen Landkreisen erprobt werden. „AniMot“ kann Tiere am Straßenrand erkennen und Autofahrer per Lichtsignal davor warnen. >>

240 Verkehrstote im November 2018

Wiesbaden, 23. Januar 2019 – Im November 2018 wurden 240 Menschen bei Unfällen im Straßenverkehr getötet. Nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) waren das vier Todesopfer weniger als im November 2017. Die Summe der Verletzten sank um 5,3 Prozent auf rund 30.000. >>

BASt: Lebensstil und Unfallrisiko älterer Autofahrer hängen zusammen

Bergisch Gladbach, 8. Januar 2019 – Ein aktiver Lebensstil älterer Menschen, verbunden mit dem Wunsch nach Abwechslung, führt zu einem höheren Unfallrisiko im Straßenverkehr. Zu diesem Fazit gelangt eine Studie der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt). >>

Verkehrssicherheit weltweit


Europäisches Parlament stimmt für neue Standards in der Fahrzeugsicherheit

Brüssel, 22. Februar 2019 – Der Ausschuss für Binnenmarkt und Verbraucherschutz des Europäischen Parlamentes hat Vorschläge für mehr Fahrzeugsicherheit angenommen. Dazu gehören unter anderem die verpflichtende Ausstattung mit Intelligent Speed Assistance (ISA) oder Notbremssystemen. >>

ETSC: Intelligente Geschwindigkeitsassistenten wichtig im Kampf gegen zu schnelles Fahren

Brüssel, 19. Februar 2019 – Überhöhte oder nicht angepasste Geschwindigkeit ist Ursache für ein Drittel aller tödlichen Verkehrsunfälle in Europa. Der aktuelle PIN-Report des Europäischen Verkehrssicherheitsrates ETSC nennt Intelligent Speed Assistance (ISA) als wichtiges Instrument für mehr Sicherheit. >>

Fünfte UN-Woche der Verkehrssicherheit

New York, 14. Februar 2019 – Die diesjährige weltweite Woche der Verkehrssicherheit findet vom 6. bis 12 Mai statt und trägt das Motto „Leadership for Road Safety“. Ausgerufen wird sie von den Vereinten Nationen. >>

WHO: Weltweit 1,35 Millionen Verkehrstote jährlich

New York, 7. Dezember 2018 – Rund 1,35 Millionen Todesopfer im Straßenverkehr sind weltweit pro Jahr zu beklagen. Zu dieser Zahl kommt der Global Status Report on Road Safety der Weltgesundheitsorganisation WHO. Binnen drei Jahren stieg die Zahl der Verkehrstoten um 100.000. >>

Schweiz: Verhaltensfehler Hauptunfallursache im Jahr 2017

Bern, 9. November 2018 – Ablenkung im Straßenverkehr führte im Jahr 2017 dazu, dass 1.111 Menschen auf schweizerischen Straßen zu Schaden kamen. Die Missachtung von Vorfahrt oder Vorrang wurde ähnlich häufig als Unfallursache aufgenommen. Dies zeigt der SINUS-Report der bfu – Beratungsstelle für Unfallverhütung. >>

EU-Standard für sichere Lkw-Parkplätze

Brüssel, 7. November 2018 – Mit dem neuen Standard „Safe and Secure Truck Park Area“ (SSTPA) soll sichergestellt werden, dass Lkw-Fahrer die wöchentlichen Ruhezeiten sicher verbringen können. EU-Verkehrskommissarin Violeta Bulc stellte am 6. November das neue Regelwerk vor. >>

Kampagnen


Nützliches