Menu Suche
 

Aktuelle Meldungen


Foto: DVR

Keine Wirkung ohne Nebenwirkung

Expertentipps zu Medikamenten im Straßenverkehr

Bonn, 16. November 2017 (DVR) – Wer Medikamente einnimmt, setzt vor allem auf deren heilende Wirkung: Schmerzen und Beschwerden lassen nach, Leistungsfähigkeit und Wohlbefinden kehren zurück. Doch so gut wie jedes Medikament hat auch unerwünschte Wirkungen, die so stark ausfallen können, dass sie die Fahrtüchtigkeit beeinträchtigen. >>

Gerade noch rechtzeitig: Beim Verkehrssicherheitstraining lernt man, eine richtige Vollbremsung durchzuführen.

Bei Notbremsung: Nur keine Hemmungen!

Bonn, 16. November 2017 (DVR) – Jeder Autofahrer kennt die Situation: Auf der Autobahn herrscht Feierabendverkehr, alles drängt sich dicht an dicht mit dem Ziel, möglichst schnell zu Hause anzukommen. Jede Lücke wird genutzt, um etwas mehr Geschwindigkeit aufzunehmen, der Sicherheitsabstand schrumpft und schrumpft. Und dann leuchten plötzlich die Bremslichter vor einem auf... >>

DVR-Kolloquium „Sicher unterwegs in Stadt und Dorf“

Erfolgreiche kommunale Verkehrssicherheitsarbeit

Bonn, 15. November 2017 (DVR) –  Die Bandbreite kommunaler Verkehrssicherheits­arbeit umfasst zahlreiche Maßnahmen, vor allem im Bereich der Infrastruktur. Trotz aller bisherigen Bemühungen und Erfolge gibt es weiteres Verbesserungspotenzial.  >>

Gedenktag für Verkehrsunfallopfer weltweit

Bonn, 13. November 2017 – Der dritte Sonntag im November ist den Opfern von Verkehrsunfällen gewidmet: Dieses Jahr findet der Gedenktag am 19. November statt. Die Dachorganisation der Verkehrsunfallopferorganisationen, die European Federation of Road Traffic Victims (FEVR, www.fevr.org), gedenkt dieses Jahr bereits zum 24. Mal all der Personen, die ihr Leben oder ihre Gesundheit durch Straßenverkehrsunfälle verloren haben. >>

Foto: DVR

Abbiegeassistenten erhöhen die Verkehrssicherheit

Bonn, 10. November 2017 (DVR) – Immer wieder werden schwere Unfälle beim Rechtsabbiegen von Lkw, Omnibussen oder Transportern verursacht, bei denen Fußgänger oder Radfahrer, oft Kinder und ältere Menschen, die Opfer sind. Bei diesen Unfällen kommen pro Jahr rund 30 Menschen ums Leben, 160 werden schwer verletzt. Für die Lkw-Fahrer ist das Rechtsabbiegen ohne ausreichende Sicht auf den Raum neben ihrem Fahrzeug immer ein erheblicher Stressfaktor. >>

Geblitzt wird nur, wer zu schnell fährt und sich selbst und andere gefährdet. (Foto: DVR)

Mehr Akzeptanz für Verkehrsüberwachung

Bonn, 8. November 2017 (DVR) - Verkehrskontrollen bzw. Blitzanlagen sind häufig Auslöser kontroverser Diskussionen. Und rund um das Thema Verkehrsüberwachung fallen nicht selten Begriffe wie „Abzocke“. Experten sind sich allerdings einig, dass flächendeckende Kontrollen im Straßenverkehr sowie das konsequente Ahnden von Delikten die Sicherheit auf den Straßen deutlich erhöhen. >>

Nachrichten aus anderen Quellen


Licht-Test 2017: Jeder Zehnte ein Blender

Berlin/Bonn, 17. November 2017 – Jeder dritte Pkw fährt mit mangelhaftem Autolicht, jeder zehnte blendet andere Verkehrsteilnehmer. Das ist das Ergebnis des Licht-Tests 2017. Meisterbetriebe der Kfz-Innungen haben im Oktober an mehreren Millionen Fahrzeugen die Beleuchtungen überprüft. >>

Umfrage unter jungen Berufstätigen: Jeder sechste hatte auf dem Weg zur Arbeit oder Ausbildungsstätte schon einen Unfall

Berlin, 15. November 2017 – Fast ein Drittel (31 Prozent) der 16- bis 25-Jährigen sind auf ihrem Weg zur Arbeitsstelle oder Ausbildungsstätte schon einmal in eine gefährliche Situation geraten. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Umfrage für das Präventionsprogramm „Jugend will sich-er-leben“ (JWSL) im Auftrag der Landesverbände der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV). >>

Berlin: Senatorin Günther stellt Geschützte Radstreifen vor

Berlin, 10. November 2017 – Auf der diesjährigen Fahrradkommunalkonferenz in Berlin hat Senatorin Regine Günther die geplanten geschützten Radstreifen am Beispiel der Planung für die Hasenheide vorgestellt. Weitere geschützte Radstreifen befinden sich in Planung und werden derzeit mit den Bezirken abgestimmt. >>

Verkehrssicherheit bei Cannabiskonsum zu wenig berücksichtigt

Aschersleben, 26. Oktober 2017 – Seit März 2017 ist medizinisches Cannabis in Deutschland verschreibungsfähig. Nun haben Experten auf einer Tagung des B.A.D.S. (Bund gegen Alkohol und Drogen im Straßenverkehr) auf Lücken im Gesetzestext hingewiesen. >>

Verkehrswacht gibt Tipps zur richtigen Fahrradbeleuchtung

Berlin, 26. Oktober 2017 – Besonders in Herbst und Winter ist eine funktionierende Beleuchtung am Fahrrad wichtig. Darauf weist die Deutsche Verkehrswacht (DVW) hin. Ungeschützte Verkehrsteilnehmer brauchen eine gute Sicht und müssen früh erkannt werden, um Gefahrensituationen schneller entschärfen zu können. >>

ADFC: Schuld zuweisen hilft nicht – Platzproblem lösen!

Berlin, 26. Oktober 2017 – In der Diskussion um aggressives Verhalten im Straßenverkehr hält der Allgemeine Deutsche Fahrrad Club (ADFC) Schuldzuweisungen an individuelle Verkehrsteilnehmer für unzureichend. Stattdessen müsse die Verkehrswende ein Top-Thema im Koalitionsvertrag werden. >>

Verkehrssicherheit weltweit


Europäisches Parlament verlangt höhere Sicherheitsstandards für neue Autos, Transporter und Lastwagen

Brüssel, 14. November 2017 – Gemäß dem Europäische Parlament sollten alle in Europa verkauften Neuwagen standardmäßig mit einer Vielzahl lebensrettender Technologien ausgestattet werden, darunter eine automatische Notbremsung, ein intelligenter Geschwindigkeitsassistent und Anschnallwarner für sämtliche Sitze. >>

ETSC kürt Gewinner der PRAISE Awards 2017

Brüssel, 26. Oktober 2017 – Der Europäische Verkehrssicherheitsrat (ETSC) hat die Gewinner der diesjährigen PRAISE Awards für betriebliche Verkehrssicherheit ausgezeichnet. Der Preis für Großunternehmen ging an die irische National Vehicle Distribution (NVD) für ein umfassendes und flexibles Präventionskonzept, das sich durch klare, erreichbare Ziele im täglichen Einsatz bewährt hat. >>

EU-Parlamentarier fordern höhere Standards in der Fahrzeugsicherheit

Brüssel, 26. Oktober 2017 – Der Ausschuss für Verkehr und Fremdenverkehr (TRAN) im Europäischen Parlament hat sich für effektivere Maßnahmen im Bereich Fahrzeugsicherheit ausgesprochen. Dies sei nötig, um das Ziel von null Getöteten im Straßenverkehr zu erreichen. >>

Schweiz: Zehn Prozent der Autokäufer kennen sich bei FAS aus

Bern, 25. Oktober 2017 – Eine Umfrage der schweizerischen bfu – Beratungsstelle für Unfallverhütung zeigt, dass nur rund zehn Prozent der Autokäuferinnen und -käufer in der Schweiz sich bei Fahrerassistenzsystemen (FAS) auskennen. Dies, so die bfu, führe zu einer bescheidenen Produktnachfrage. >>

Tschechien verbietet Plakatwerbung an Autobahnen

Prag, 18. August 2017 – Ab September 2017 muss Plakatwerbung entlang von Autobahnen in Tschechien mindestens 250 Meter von der Fahrbahn entfernt stehen. Experten sahen in den Plakaten eine erhöhte Ablenkungsgefahr. Auch die Werbeträger selbst gelten als gefährliche Hindernisse, wenn ein Auto mit hoher Geschwindigkeit von der Fahrbahn abkommt. >>

Projekt EDWARD: Tag ohne Verkehrstote

Brüssel, 20. Juli 2017 – Der 21. September 2017 soll der Europäische Tag ohne Getötete im Straßenverkehr werden. Die Initiative, gestartet vom europäischen Polizeinetzwerk TISPOL, möchte im Vorfeld des Aktionstages alle Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer in Europa für die Risiken im Straßenverkehr sensibilisieren. >>

Kampagnen


Nützliches