Menu Suche
 

Aktuelle Meldungen


Viele Menschen überqueren die Straße auf einem Zebrastreifen.

Save the date: Fußverkehrskongress (FUKO) 2020

03. Juli 2020 - Am 21.Oktober 2020 findet der diesjährige Fußverkehrskongress (FUKO) als digitaler Kongress statt. Im Mittelpunkt stehen die sozialen Aspekte des Fußverkehrs. Die Zielgruppen Kinder und ältere Menschen liegen im Fokus. Der Kongress möchte dazu beitragen, die Fußverkehrsförderung stärker im Zentrum der verkehrspolitischen Diskussion zu verankern. Der DVR ist Partner des FUKO. Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist erforderlich. >>

Fußgänger und Radfahrer überqueren bei Tageslicht und sommerlichen Temperaturen die Straße. Im Hintergrund warten Autos auf die Weiterfahrt.

DVR fordert mehr Engagement für Verkehrssicherheit

Deutsche EU-Ratspräsidentschaft

1. Juli 2020 - Anlässlich der heute beginnenden EU-Ratspräsidentschaft Deutschlands fordert der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) von der Bundesregierung ein starkes Engagement für mehr Verkehrssicherheit im urbanen Raum und für die Weiterentwicklung von Fahrerassistenzsystemen. >>

Die Sonne scheint und ein junger Mann fährt auf einem E-Scooter an einem Haus vorbei

E-Scooter: 11 Vorschläge zur Erhöhung der Sicherheit

DEKRA und DVR

24. Juni 2020 - Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) und DEKRA haben gemeinsam elf Vorschläge entwickelt, wie das Fahren mit E-Scootern sicherer werden kann. Allein in Berlin ereigneten sich seit der Zulassung der Kraftfahrzeuge am 15. Juni 2019 bis 31.März 2020 über 350 Unfälle. Dabei wurde ein Mensch getötet, 38 schwer verletzt. >>

Ein Logo mit dem Titel Wie kommst du sicher an. Dahinter stehen Menschen auf einem imaginären Stadtplan.

„Wie kommst du an?“

DVR/UK/BG-Schwerpunktaktion 2020 widmet sich neuen Mobilitätsformen

23. Juni 2020 – Wie gelingt Beschäftigten mit E-Scootern oder Carsharing und weiteren zeitgemäßen Fahrzeugen und Mobilitätsformen die unfallfreie Fahrt auf ihren Arbeitswegen? Antworten darauf gibt die neue Schwerpunktaktion „Wie kommst du an?“ des Deutschen Verkehrssicherheitsrats (DVR) der Unfallkassen und Berufsgenossenschaften (UK|BG). >>

Viele verschwommene Menschen, die über einen Zebrastreifen laufen. Darüber der Text # 1000 sichere Wünsche

Rückblick: Tag der Verkehrssicherheit 2020

22. Juni 2020 – Digital statt analog und sehr erfolgreich fand am vergangenen Samstag, 20. Juni 2020, der Tag der Verkehrssicherheit statt. Verbände, Unternehmen aber auch Privatpersonen nutzten diesen Anlass, um unter dem #1000sichereWünsche auf die Notwendigkeit von mehr Verkehrssicherheit hinzuweisen. >>

Der Blick geht durch die Windschutzscheibe eines fahrenden Autos. Die Umgebung aus Häusern und Straße ist verschwommen aufgrund der hohen Geschwindigkeit des Autos. Am Horizont geht langsam die Sonne unter.

Ku’damm-Raser rechtskräftig als Mörder verurteilt: Polizeien und Staatsanwaltschaften bestmöglich ausstatten

18. Juni 2020 - Im Zusammenhang mit dem heutigen Urteil des Bundesgerichtshof (BGH) zum Fall der Ku’damm-Raser fordert DVR-Präsident Prof. Dr. Walter Eichendorf die Länder auf, Polizeien und Staatsanwaltschaften bestmöglich auszustatten. Rasen müsse konsequent verfolgt und geahndet werden. Das sei nur mit ausreichend Personal möglich. >>

Nachrichten aus anderen Quellen


Erstmals Statistik zu Unfällen mit E-Scootern veröffentlicht

01. Juli 2020 - Von Januar bis März 2020 sind 251 E-Scooter-Unfälle mit Personenschaden durch die Polizei registriert worden. Dabei starb ein Mensch, 39 wurden schwer verletzt und 182 leicht verletzt. >>

April 2020: Zahl der Verkehrstoten kaum verändert zu Vorjahresmonat

19. Juni 2020 - Im April 2020 sind 236 Menschen im Straßenverkehr gestorben. Das sind nach Angaben des Statistischen Bundesamts drei Personen weniger als im April 2019. Die Gesamtzahl der Straßenverkehrsunfälle ging um 35 Prozent zurück und lag damit bei 144.500. Die Zahl der Verletzten lag bei rund 21.000 und sank damit im Verhältnis zum Vorjahresmonat um 33 Prozent. >>

BASt veröffentlicht Untersuchungsergebnisse zu Fahrzeug-Rückhaltesystemen

16. Juni 2020 - Die Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) untersuchte im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) auf zwei Prüfgeländen 12 verschiedene Fahrzeug-Rückhaltesysteme durch insgesamt 19 Anprallversuche. Die aktuellen Ergebnisse sind veröffentlicht und sollen einen wesentlichen Beitrag zur nachhaltig verbesserten Sicherheit der Systeme liefern. >>

Verkehrstotenzahl im März 2020: Niedrigster Wert seit Wiedervereinigung 1990

25. Mai 2020 - 158 Menschen sind im März 2020 im Straßenverkehr getötet worden. Nach Angaben des Statistischen Bundesamts (Destatis) handelt es sich um die niedrigste Verkehrstotenzahl seit der deutschen Wiedervereinigung im Jahr 1990. Im Vorjahresmonat gab es 234 Straßenverkehrstote. Auch die Zahl der Verletzten sank im Vergleichszeitraum um 27 Prozent auf rund 20.400. >>

Verkehrsunfälle: 203 Getötete im Februar 2020

23. April 2020 - 203 Menschen sind im Februar 2020 im Straßenverkehr tödlich verletzt worden. Nach weiteren Angaben des Statistischen Bundesamts (Destatis) lag die Zahl der Verletzten bei 23.900. Damit sank die Zahl im Verhältnis zum Vorjahresmonat um 2,1 Prozent. >>

Fußgänger im Berliner Straßenverkehr besonders gefährdet

26. März 2020 - Die Berliner Polizei hat die Unfallstatistik für das Jahr 2019 vorgelegt. Demnach starben mehr Fußgänger im Berliner Straßenverkehr. Gleichzeitig sank die Zahl der Getöteten insgesamt. Dagegen stieg die Zahl der Verkehrsunfälle an. Als Hauptunfallursachen nannte die Polizei Fehler beim Abbiegen und unangepasste Geschwindigkeit. >>

Kampagnen


Nützliches