Karriere

  • Hier finden Sie aktuelle Stellenausschreibungen des Deutschen Verkehrssicherheitsrats. Bewerben Sie sich. Wir freuen uns darauf.

    Sie haben Fragen zu Stellenausschreibungen? Wenden Sie sich gern an unsere Personalabteilung.

    Referentin/Referent Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit (d/w/m) Projekt „Runter vom Gas“

    Begeistern Sie sich mit uns für unser Ziel, die Verkehrssicherheit zu verbessern. Der DVR bietet die Plattform für alle in der Verkehrssicherheitsarbeit engagierten Verbände und Institutionen. Wir koordinieren die Aktivitäten unserer Mitglieder aus Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft. Dabei verfolgen wir die Strategie der Vision Zero – Keiner kommt um, alle kommen an.

    Im Deutschen Verkehrssicherheitsrat ist ab sofort, spätestens zum 01.09.2022, die Stelle

    Referentin/Referent Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit (d/w/m)
    Projekt „Runter vom Gas“

    in Vollzeit (39 Std./Woche) als Elternzeitvertretung befristet auf 18 Monate zu besetzen.

    Als Referent*in für das vom Bundesministerium für Digitales und Verkehr (BMDV) geförderte Projekt „Runter vom Gas“ sind Sie Teil unserer Abteilung Kommunikation, in der die Öffentlichkeitsarbeit gebündelt ist (Kampagnen, Social Media, Veranstaltungen, Publikationen).

    Sicher kennen Sie die großen Plakate an Autobahnen zum Thema Verkehrssicherheit? Das ist nur eine der vielen Aktionen des Projekts „Runter vom Gas“, das sich seit 2008 in enger Zusammenarbeit mit dem BMDV, dem DVR und weiteren Projektpartner*innen für mehr Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer*innen einsetzt. Als Referent*in Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit (d/w/m) entwickeln, steuern und kommunizieren Sie die Maßnahmen des Projektes.

    Ihre Aufgaben im Überblick:

    • Projektkoordination der Präventionskampagne „Runter vom Gas“ auf Bundes- und Länderebene 
    • Akquisition und Betreuung der Kampagnen-Kooperationpartner*innen und Medienkooperationen
    • Entwicklung, Abstimmung und Entscheidung von Werbe- und Kommunikationsmaßnahmen, PR-Projekten, Medienarbeit und Veranstaltungen
    • Kommunikation und Repräsentanz des Projekts: Verfassen von Reden, Statements, redaktionellen Beiträgen, etc; Teilnahme an Pressekonferenzen/Fachveranstaltungen; Moderation von Veranstaltungen; Verantwortung der Social-Media-Aktivitäten
    • Budgetverantwortung, –überwachung und -dokumentation: Beauftragung von externen Dienstleistungen; Gestaltung von Projektanträgen (BMDV); Betreuung der Vergabeverfahren; Erstellung des Berichtswesens und von Verwendungsnachweisen

    Ihr Profil:

    • Wissenschaftlicher Hochschulabschluss (z.B. Kommunikationswissenschaften, Publizistik, Journalismus, Sozial- oder Geisteswissenschaften)
    • Nachgewiesene erste Berufserfahrung im Bereich Kommunikation und Projektmanagement (z.B. in einer PR- und/oder Werbeagentur, Unternehmens- oder Verbandskommunikation, Marketing; (politischer) Kampagnen- und/ oder Medienarbeit)
    • Verbandserfahrung von Vorteil; Idealerweise Erfahrung in der Bewirtschaftung öffentlicher Mittel
    • Organisationsstärke, Kreativität, sicherer Umgang mit Sprache
    • Professionelle Anwendung von Social Media (Facebook, Instagram, TikTok)
    • Kommunikationsstärke, verbindliches Auftreten, diplomatisches Geschick und Teamplayer-Eigenschaften
    • Verhandlungssichere Deutsch- und gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
    • Souveräner Umgang mit den gängigen MS-Office-Anwendungen, erste Erfahrung im Umgang mit CMS sind von Vorteil
    • Bereitschaft zu Dienstreisen

    Wir bieten:

    Vergütung: Entgeltgruppe 13 TVöD-Bund (bei Vorliegen der Voraussetzungen); betriebliche Altersvorsorge (VBLU)
    Arbeitsort: Zentral gelegenes Büro in Berlin-Mitte, Nähe Friedrichstraße; ideal mit dem ÖPNV erreichbar
    Benefits: Dienstlaptop für die Möglichkeit, mobil zu arbeiten; helle, modern ausgestattete Büroräume; flexible, familienfreundliche Arbeitszeiten; regelmäßige Weiterbildungsmöglichkeiten, 30 Tage Urlaub (+ 24. und 31.12 frei)
    Gesundheitsschutz: Förderung einer guten Work-Life-Balance, ergonomische Arbeitsplätze, betriebliche Gesundheitsvorsorge
    Mitarbeiterkultur: offenes und wertschätzendes Miteinander; direkte Ansprechpartner und kurze Kommunikationswege
    Gemeinsame Ziele: arbeiten Sie mit uns an unserem Ziel, den Straßenverkehr für ALLE sicher zu gestalten

    Haben wir Ihr Interesse geweckt?

    Sie möchten uns in unseren Zielen unterstützen und den Verband künftig aktiv mitgestalten? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.

    Die Position ist als Elternzeitvertretung zu besetzen und zunächst aufgrund der Projektlaufzeit bis zum 31.12.2022 befristet. In Abhängigkeit von der weiteren Förderung des Projektes besteht die Möglichkeit der Verlängerung des Arbeitsvertrages auf bis zu 18 Monaten. 

    Bitte senden Sie Ihre vollständigen Unterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) - mit Angabe „Runter vom Gas“ - bis zum 20.07.2022 per E-Mail in einer zusammengefassten pdf-Datei (max. 6 MB) an bewerbungen[at]dvr.de.

    Wir schätzen Vielfalt und begrüßen alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität.

    Mit dem Versenden Ihrer Unterlagen stellen Sie uns Ihre Informationen zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Bewerbung zur Verfügung. Ihre Daten werden dabei jederzeit streng vertraulich behandelt. Weitere Informationen zum Datenschutz im Bewerbungsverfahren finden Sie hier.

    Weitere Informationen über den Deutschen Verkehrssicherheitsrat finden Sie unter www.dvr.de.

    Inhaltliche Fragen beantwortet Ihnen Nina Ludolphi (030 2266771-35), für administrative Fragen steht Ihnen Merle Leymann (030 2266771-62) zur Verfügung.

  • Kontakt:

    Änne Hertel
    Referatsleiterin
    T.: 030 2266771 60
    E.: ahertel[at]dvr.de