Karriere

  • Stellenausschreibungen

    Die Verbesserung der Verkehrssicherheit ist unser Ziel. Der DVR bietet die Plattform für alle in der Verkehrssicherheitsarbeit engagierten Verbände und Institutionen. Wir koordinieren die Aktivitäten unserer Mitglieder aus Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft. Dabei verfolgen wir die Strategie der Vision Zero – Keiner kommt um, alle kommen an.

    Hier finden Sie aktuelle Stellenausschreibungen des Deutschen Verkehrssicherheitsrats. Bewerben Sie sich. Wir freuen uns darauf.

    Sie haben Fragen zu Stellenausschreibungen? Wenden Sie sich gern an unsere Personalabteilung.

    Referatsleitung Personal und Zentrale Dienste (m/w/d)

    Im Deutschen Verkehrssicherheitsrat ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle

    Referatsleitung Personal und Zentrale Dienste (m/w/d)

    in Vollzeit (39 Std.) oder Teilzeit unbefristet zu besetzen.

    Das Referat Personal und Zentrale Dienste (PZD) betreut die einzelnen Fachreferate in allen referatsübergreifenden Fragen aus dem Bereich Personal/Technik/Verwaltung. Sie sind verantwortlich für ein funktionierendes Referat und berichten sowohl der Abteilungsleitung als auch der Hauptgeschäftsführung. Wir suchen eine/n agile/n und generalistisch geprägte/n Referatsleiter/in zur Sicherstellung und Weiterentwicklung eines effizienten und modernen Personalmanagements.

    Ihre Aufgaben im Überblick:

    • Führung des aus sieben Beschäftigten bestehenden Teams
    • Personalmanagement
      • Sicherstellung aller administrativen HR-Prozesse inklusive der ordnungsgemäßen Vorbereitung und Durchführung der Gehaltsabrechnung
      • Weiterentwicklung sämtlicher Personalprozesse und Personalsysteme sowie Ausbau der Digitalisierung (HR-Software)
      • Ansprechpartner/in und Umsetzer/in für die Geschäftsführung, Führungskräfte und Mitarbeiter/innen hinsichtlich personalrelevanter und arbeitsrechtlicher Fragestellungen
      • Aufstellung der Personal- und Personalkostenplanung
      • Planung und Umsetzung von Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen
      • Vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem Betriebsrat, Vorbereitung von Betriebsvereinbarungen und mitbestimmungspflichtigen Vorgängen
    • Zentrale Dienste
      • Verantwortung für die Planung, Beschaffung und Organisation neuer IT Hard- und Software in Zusammenarbeit mit externen Dienstleistern
      • Sicherstellung der Prüfung und Einhaltung der Vergabevorschriften für Beschaffungen im DVR
      • Verantwortung für öffentliche Ausschreibungen (europaweit und national) vom Referat Personal und Zentrale Dienste
      • Verantwortung für die Erarbeitung und Einhaltung von Datenschutzbestimmungen in Zusammenarbeit mit dem externen Datenschutzbeauftragten
      • Koordination allgemeiner zentraler Dienste wie beispielsweise Instandhaltungsaufgaben, Reinigungsdiensten, Zusammenarbeit mit Hausverwaltung
      • Mitwirkung bei der Weiterentwicklung IT-basierter Prozesse wie z.B. Einführung eines DMS

    Ihr Profil: 

    • Abgeschlossenes Studium (z.B. Rechts- oder Wirtschaftswissenschaften, idealerweise mit Spezialisierung im Personalmanagement) oder vergleichbare Qualifikation
    • Mehrjährige Berufs- und Führungserfahrung
    • Sehr gute Fachkenntnisse im Personalbereich, insbesondere im Arbeits-, Sozialversicherungs- und Tarifrecht (vorzugsweise Erfahrungen in der Anwendung des TVöD)
    • Sehr gute Kenntnisse von Verwaltungsabläufen
    • Fundierte Kenntnisse der Lohn- und Gehaltsabrechnung
    • Freude an der Etablierung digitaler Lösungen
    • Ausgeprägte soziale Kompetenz, Kommunikationsstärke und Teamfähigkeit, hohes Maß an Eigeninitiative, Verantwortungsbewusstsein und Loyalität
    • Flexibilität und Offenheit für neue Aufgaben
    • Organisationstalent
    • Sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
    • Erfahrung in der Bewirtschaftung öffentlicher Mittel
    • Ergebnisorientierte Arbeitsweise und ausgeprägte Dienstleistungsorientierung

    Wir bieten:

    • Vergütung: Entgeltgruppe 13 TVöD-Bund (bei Vorliegen der Voraussetzungen); betriebliche Altersvorsorge (VBLU)
    • Arbeitsort: Zentral gelegenes Büro in Berlin-Mitte, Nähe Friedrichstraße; ideal mit dem ÖPNV erreichbar
    • Benefits: Dienstlaptop für die Möglichkeit, mobil zu arbeiten; helle, modern ausgestattete Büroräume; flexible, familienfreundliche Arbeitszeiten; regelmäßige Weiterbildungsmöglichkeiten, 30 Tage Urlaub (+ 24. und 31.12 frei)
    • Gesundheitsschutz: Förderung einer guten Work-Life-Balance, ergonomische Arbeitsplätze, betriebliche Gesundheitsvorsorge
    • Mitarbeiterkultur: offenes und wertschätzendes Miteinander; direkte Ansprechpartner/innen und kurze Kommunikationswege
    • Gemeinsame Ziele: arbeiten Sie mit uns an unserem Ziel, den Straßenverkehr für ALLE sicher zu gestalten

    Haben wir Ihr Interesse geweckt? Sie möchten uns in unseren Zielen unterstützen und den Verband künftig aktiv mitgestalten? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.

    Bitte senden Sie Ihre vollständigen Unterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) - mit Angabe „Referatsleitung Personal und Zentrale Dienste“ – bis zum 23.10.2022 per E-Mail in einer pdf-Datei (max. 6 MB) an bewerbungen[at]dvr.de.

    Wir schätzen Vielfalt und begrüßen alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität.

    Mit dem Versenden Ihrer Unterlagen stellen Sie uns Ihre Informationen zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Bewerbung zur Verfügung. Ihre Daten werden dabei jederzeit streng vertraulich behandelt. Weitere Informationen zum Datenschutz im Bewerbungsverfahren finden Sie hier.

    Inhaltliche Fragen beantwortet Ihnen Frau Uta Kehr (030 2266771-40, UKehr[at]dvr.de), für administrative Fragen steht Ihnen Frau Merle Leymann (030 2266771-62, MLeymann@dvr.de) zur Verfügung.

    Referentin/Referent Betriebliche Verkehrssicherheitsarbeit (d/w/m)

    Im Deutschen Verkehrssicherheitsrat ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle

    Referentin/Referent Betriebliche Verkehrssicherheitsarbeit (d/w/m)

    Projekt GUROM – Referat Unfallprävention

    in Vollzeit (39 Std./Woche) projektbezogen befristet zu besetzen.

    Im Referat „Unfallprävention – Wege und Dienstwege“ werden Forschungsergebnisse ausgewertet und Kampagnen, Trainings und Maßnahmen entwickelt, um die täglichen Strecken zum oder am Arbeitsort (per Auto, Fahrrad, zu Fuß) sicher zu gestalten.

    Als Referentin/Referent Betriebliche Verkehrssicherheitsarbeit (d/w/m) koordinieren Sie das Projekt GUROM: ein Kooperationsprojekt des DVR mit der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) und der Friedrich-Schiller-Universität Jena (https://www.gurom.de). GUROM ist ein Online-Tool, um Gefährdungen auf Arbeits- und Dienstwegen zu analysieren und passgenaue Sicherheitsmaßnahmen zu empfehlen. Dabei kann GUROM von Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen sowie von Einzelpersonen genutzt werden. Wir möchten Arbeits- und Dienstwege sicherer gestalten.

    Ihre Aufgaben im Überblick:

    • Öffentlichkeitsarbeit und Marketing: in enger Zusammenarbeit mit Agenturen, Entwicklung von Maßnahmen zur Verbreitung des Tools. Vorstellung von GUROM bei Unternehmen, Fachveranstaltungen etc.
    • Beratung zur Nutzung von GUROM, inklusive Datenauswertung, Berichterstellung und Rückmeldung an teilnehmende Einrichtungen (Unternehmensprofil)
    • Stetige Erweiterung und Aktualisierung der Datenbanken (Interventionsmaßnahmen)
    • Weiterentwicklung des Tools:
      • Inhaltliche Abstimmung zu Forschungsergebnissen mit der Friedrich-Schiller-Universität
      • Überprüfung und Anpassung der Befragungsmethodik zur Erfassung von Risikofaktoren
      • Internationalisierung mit anderen Datenbanken in Europa
    • Projektmanagement: Laufende Überprüfung, Bewertung und Anpassung der Prozesse im Projekt

    Ihr Profil:

    • Wissenschaftlicher Hochschulabschluss (z.B. Psychologie, Sozialwissenschaften/ Soziologie, Kommunikations-/Erziehungswissenschaften/Pädagogik)
    • Berufserfahrung im Projektmanagement und im wissenschaftlichen Arbeiten
    • Erfahrung im Bereich Öffentlichkeitsarbeit (ÖA, PR, Marketing)
    • Kenntnisse im Bereich Verkehrssicherheit, Prävention, Arbeitssicherheit, Arbeitsschutz/Gesundheitsschutz sind von Vorteil
    • Kommunikationsstärke, sowie Formulierungssicherheit (Deutsch auf muttersprachlichem Niveau, sehr gute Englischkenntnisse)
    • Souveräner Umgang mit den gängigen MS-Office-Anwendungen, Digitalisierung, professioneller Umgang mit Social Media (ideal Typo3)
    • Bereitschaft zu mehrtägigen Dienstreisen (hohe Flexibilität)
    • Organisationstalent, Eigeninitiative und Teamorientierung

    Wir bieten:

    Vergütung: Entgeltgruppe 13 TVöD-Bund (bei Vorliegen der Voraussetzungen); betriebliche Altersvorsorge (VBLU)
    Arbeitsort: Zentral gelegenes Büro in Berlin-Mitte, Nähe Friedrichstraße; ideal mit dem ÖPNV erreichbar
    Benefits: Dienstlaptop für die Möglichkeit, mobil zu arbeiten; helle, modern ausgestattete Büroräume; flexible, familienfreundliche Arbeitszeiten; regelmäßige Weiterbildungsmöglichkeiten, 30 Tage Urlaub (+ 24. und 31.12 frei)
    Gesundheitsschutz: Förderung einer guten Work-Life-Balance, ergonomische Arbeitsplätze, betriebliche Gesundheitsvorsorge
    Mitarbeiterkultur: offenes und wertschätzendes Miteinander; direkte Ansprechpartner/innen und kurze Kommunikationswege
    Gemeinsame Ziele: arbeiten Sie mit uns an unserem Ziel, den Straßenverkehr für ALLE sicher zu gestalten

    Haben wir Ihr Interesse geweckt?

    Sie möchten uns in unseren Zielen unterstützen und den Verband künftig aktiv mitgestalten? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.

    Die Stelle ist, aufgrund des internen Wechsels der bisherigen Stelleninhaberin, projektbezogen zu besetzen und zunächst aufgrund der Projektlaufzeit bis zum 31.12.2022 befristet. In Abhängigkeit von der zu erwartenden weiteren Förderung des Projektes besteht die Möglichkeit der Verlängerung des Arbeitsvertrages um jeweils zwölf Monate.

    Bitte senden Sie Ihre vollständigen Unterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) - mit Angabe „GUROM“ - bis zum 07.10.2022 per E-Mail in einer zusammengefassten pdf-Datei (max. 6 MB) an bewerbungen[at]dvr.de.

    Wir schätzen Vielfalt und begrüßen alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität.

    Mit dem Versenden Ihrer Unterlagen stellen Sie uns Ihre Informationen zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Bewerbung zur Verfügung. Ihre Daten werden dabei jederzeit streng vertraulich behandelt. Weitere Informationen zum Datenschutz im Bewerbungsverfahren finden Sie hier.

    Inhaltliche Fragen beantwortet Ihnen Kay Schulte (030 2266771-15, kschulte@dvr.de), für administrative Fragen steht Ihnen Frau Merle Leymann (030 2266771-62, mleymann@dvr.de) zur Verfügung.

    Teamassistenz (d/w/m) Kommunikation

    Im Deutschen Verkehrssicherheitsrat ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle

    Teamassistenz (d/w/m) Kommunikation

    in Vollzeit (39 Stunden/Woche) befristet als Vertretung für eine längerfristig im einem Projekt eingesetzte Mitarbeiterin zu besetzen.

    Die Abteilung Kommunikation verantwortet die externe Kommunikation des DVR. Dabei informieren wir Journalistinnen und Journalisten, kommunizieren via Twitter, Facebook und Instagram, sorgen für eine aktuelle Website und führen spannende Veranstaltungen durch. Als Teamassistenz (d/w/m) unterstützen Sie die Abteilungsleitung und Fachreferentinnen/-referenten in allen administrativen Aufgaben.

    Ihre Aufgaben im Überblick:

    • Büroorganisation, Terminkoordination, Organisation von internen und externen Meetings, allgemeine Verwaltungsaufgaben
    • Betreuung verschiedener Kommunikationskanäle, z.B. Versand von Pressemitteilungen, Pflege der DVR-Website (Typo 3) und verschiedener Social-Media-Plattformen, Betreuung und Verwaltung des Fotoarchivs
    • Unterstützung bei der Organisation von Veranstaltungen; Einladungsmanagement; Koordination von externen Dienstleistern (z.B. Catering etc.)
    • Bestellwesen: Einholen von Angeboten, Erstellen von Vergabevermerken (Vergabebegründungen), Bestellung, Dokumentation und Abrechnung  
    • Verwaltung von DVR-Infomaterialien (Broschüren, Flyer, etc.): Bestellung, Logistik, Beauftragung des Versands bei Anfragen
    • Mitwirkung bei der Recherche und Aufbereitung von Informationen, z.B. Unfallstatistiken

    Anforderungsprofil:

    • Ausbildung in einem kaufmännischen bzw. Verwaltungsberuf
    • Berufserfahrung im Bereich Teamassistenz, vorzugsweise im Bereich Kommunikation, z.B. in der Unternehmenskommunikation, einer Redaktion, einer Behörde oder Agentur
    • Erfahrungen in der Organisation von Veranstaltungen
    • Hands-On Mentalität, eigenständige Arbeitsweise in Kombination mit Teamorientierung, Einsatzbereitschaft, Zuverlässigkeit und Interesse an verkehrsrelevanten Themen
    • Sichere Anwenderkenntnisse in MS-Office (Word, Excel, Outlook, PowerPoint), sowie nachweisliche IT-Affinität (Schnelligkeit und Genauigkeit im Aneignen neuer IT-Anwendungen)
    • Wünschenswert: Anwenderkenntnisse in Typo 3 und Wordpress sowie Erfahrung mit Datenbank-Systemen
    • Sehr gute Deutschkenntnisse (auch zum Korrekturlesen) und Formulierungsgeschick in Wort und Schrift

    Wir bieten:

    Vergütung: Entgeltgruppe 8 TVöD-Bund (bei Vorliegen der Voraussetzungen); betriebliche Altersvorsorge (VBLU)
    Arbeitsort: Zentral gelegenes Büro in Berlin-Mitte, Nähe Friedrichstraße; ideal mit dem ÖPNV erreichbar
    Benefits: Dienstlaptop für die Möglichkeit, mobil zu arbeiten; helle, modern ausgestattete Büroräume; flexible, familienfreundliche Arbeitszeiten; regelmäßige Weiterbildungsmöglichkeiten, 30 Tage Urlaub (+ 24. und 31.12 frei)
    Gesundheitsschutz: Förderung einer guten Work-Life-Balance, ergonomische Arbeitsplätze, betriebliche Gesundheitsvorsorge
    Mitarbeiterkultur: offenes und wertschätzendes Miteinander; direkte Ansprechpartner/innen und kurze Kommunikationswege
    Gemeinsame Ziele: arbeiten Sie mit uns an unserem Ziel, den Straßenverkehr für ALLE sicher zu gestalten

    Haben wir Ihr Interesse geweckt? Sie möchten uns in unseren Zielen unterstützen und den Verband künftig aktiv mitgestalten? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.

    Bitte senden Sie Ihre vollständigen Unterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) mit der Angabe „TA Kommunikation“ bis zum 02.10.2022 per E-Mail in einer zusammengefassten pdf-Datei (max. 6 MB) an bewerbungen[at]dvr.de.

    Wir schätzen Vielfalt und begrüßen alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität.

    Mit dem Versenden Ihrer Unterlagen stellen Sie uns Ihre Informationen zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Bewerbung zur Verfügung. Ihre Daten werden dabei jederzeit streng vertraulich behandelt. Weitere Informationen zum Datenschutz im Bewerbungsverfahren finden Sie hier.

    Inhaltliche Fragen beantwortet Ihnen Herr Torsten Buchmann (030 2266771-38, tbuchmann@dvr.de), für administrative Fragen steht Ihnen Frau Merle Leymann (030 2266771-62, mleymann@dvr.de) zur Verfügung.

  • Kontakt:

    Uta Kehr
    Abteilungsleiterin
    T.: 030 2266771 40
    E.: UKehr[at]dvr.de