Startseite  >  Presse > Pressemitteilungen > DVR unterstützt Verkehrssicherheitsaktion „sicher.mobil.leben.“

DVR unterstützt Verkehrssicherheitsaktion „sicher.mobil.leben.“

Unter dem Motto „sicher.mobil.leben. – Radfahrende im Blick“ findet am Mittwoch, den 5. Mai 2021 die bundesweite Verkehrssicherheitsaktion der Polizei statt. Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) unterstützt die Aktion als Partner. Denn: Als Radler oder Radlerin sicher ankommen funktioniert nur, wenn sich alle an die Verkehrsregeln halten und aufeinander Rücksicht nehmen.

Verkehrssicherheitsaktion für mehr Sicherheit des Radverkehrs

Am 5. Mai 2021 sind bundesweit rund 8.000 Polizistinnen und Polizisten im Einsatz. Ihr Ziel ist es, ein regelkonformes Verhalten aller Verkehrsteilnehmenden in Bezug auf den Radverkehr zu erreichen und die gegenseitige Rücksichtnahme zu fördern. An den deutschlandweit rund 2.500 Kontrollstellen kontrollieren die Beamtinnen und Beamten beispielsweise den technischen Zustand der Fahrräder, die Verkehrstüchtigkeit der Radfahrenden, aber auch das Verhalten der Kfz-Führenden beim Überholen oder Parken auf Radwegen. 

Mehr Sicherheit funktioniert nur mit gegenseitiger Rücksichtnahme

„Der Radverkehr muss sicherer werden. Das klappt nur, wenn sich alle Verkehrsteilnehmenden an die Verkehrsregeln halten. Genau deshalb ist die Verkehrssicherheitsaktion der Polizei sicher.mobil.leben. - Radfahrende im Blick so wichtig.“

Stefan Grieger, Hauptgeschäftsführer des DVR.

Für den DVR sei es ein Anliegen die Aktion öffentlichkeitswirksam, insbesondere über die Social-Media-Kanäle zu unterstützen (#sichermobilleben).

Zuwachs der Verunglückten im Radverkehr in 2020

Im vergangenen Jahr verunglückten vorläufigen Zahlen des Statistischen Bundesamts zufolge über 92.000 Radfahrende. Das ist ein Zuwachs um 5,6 Prozent im Vergleich zu 2019. Die Zahl der Getöteten im Radverkehr ist zwar von 445 auf 426 gesunken. Im Vergleich zu den übrigen Getöteten im Straßenverkehr fällt dieser Rückgang jedoch deutlich geringer aus.

Über sicher.mobil.leben.

Basierend auf einem Beschluss der Innenministerkonferenz organisiert die Polizei jedes Jahr seit 2018 eine eintägige, bundesweite Verkehrssicherheitsaktion unter dem Motto sicher.mobil.leben. Der Schwerpunkt wechselt jedes Jahr. Mit Leben gefüllt wird der Aktionstag durch Maßnahmen der Länderpolizeien. In diesem Jahr wird der Aktionstag von Baden-Württemberg koordiniert, das den Vorsitz der Innenministerkonferenz innehat.

© 2021 Deutscher Verkehrssicherheitsrat