Menu Suche
 

Ältere Menschen im Straßenverkehr

„sicher mobil“

sicher mobil

Ein Programm für ältere Menschen im Straßenverkehr

Durch demografischen Wandel steigt die Anzahl älterer Menschen im Straßenverkehr – besonders der Autofahrenden – absolut und prozentual deutlich an. Ältere Menschen sind überwiegend zu Fuß oder mit dem Rad unterwegs und sind dadurch besonders gefährdet und bedürfen des besonderen Schutzes. Größere Bedeutung gewinnt ebenfalls die Gruppe derjenigen, die den Pkw nutzen, auch wenn sie in der Unfallstatistik keine bedeutende Rolle spielen. Der DVR und seine Mitglieder bieten allen älteren Menschen egal wie sie sich im Straßenverkehr fortbewegen – Seminare mit dem Ziel an, möglichst lange und möglichst sicher mobil zu bleiben.
>>

Aktion Schulterblick. Bewusst und sicher mobil

Aktion Schulterblick

Deutschland ist mobil: Das Auto ist und bleibt das beliebteste Verkehrsmittel. Waren im Jahr 2000 noch 38,4 Millionen Pkw zugelassen, sind es heute bereits über 43 Millionen. Immer stärker wächst damit auch die Zahl derjenigen in der Generation 65 plus, die Auto fahren.

Wie bin ich bis ins hohe Alter sicher unterwegs? Was tun, um Leistungseinbußen zu erkennen, die altersbedingt auftreten können? Und wie kann ich meine Fahrfitness verbessern? Die Aktion Schulterblick des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR) informiert rund um das Thema „Sichere Mobilität im Alter“.
>>

Ansprechpartner / Ansprechpartnerin beim DVR

Torsten Buchmann
Referatsleiter
Ältere Menschen
E-Mail: TBuchmann@dvr.de
Telefon: 030 / 22 66 771-38

Iris Schneider
Sachbearbeiterin
Ältere Menschen
E-Mail: ISchneider@dvr.de
Telefon: 0228 40001-40

Themenbeiträge