Startseite  >  Aktuelle Infos > Tannenbaum sicher nach Hause bringen

Tannenbaum sicher nach Hause transportieren

So gelingt's

Zuhause und nur mit den Allernächsten – so findet, coronabedingt, dieses Jahr Weihachten für uns alle statt. Dennoch gehört für Viele der Christbaum zum Fest dazu. Aber wie kommt er nach dem Kauf sicher nach Hause? Mit diesen Tipps gelingt der Transport.

Die richtige Ausrüstung für den Transport des Tannenbaums

Entscheidend für den Transport des Tannenbaums: Er darf weder Insassen noch andere Verkehrsteilnehmende gefährden. Deshalb muss er befestigt werden, unabhängig davon ob im oder auf dem Auto (StVO, §22).

Ist der Baum nicht fest verstaut, kann er bei einer Vollbremsung oder einem Ausweichmanöver zum gefährlichen Geschoss werden. Das erhöht das Unfallrisiko.

Regeln für die Sicherung des Christbaums

  • Bei einer Vollbremsung oder einer plötzlichen Ausweichbewegung darf der Christbaum nicht verrutschen, umfallen, hin- und herrollen oder herabfallen.
  • Der Tannenbaum darf keinen vermeidbaren Lärm erzeugen. Wer sich nicht daran hält, kann ein Verwarnungsgeld erhalten.
  • Ist der Baum nicht richtig gesichert und gefährdet somit andere, kann ein Bußgeld in Höhe von 60 Euro fällig werden.
  • Die Tanne steht über und ist nicht gekennzeichnet? Das kann 25 Euro kosten.

Tannenbaum im Auto richtig sichern

Spanngurte und ein roter Wimpel sollten im Auto sein, wenn man einen Baum damit nach Hause transportieren möchte.

Gummi-Expander oder Schnüre reichen nicht aus, um einen Baum zu sichern.

Kleine Tannenbäume können einfach quer auf die Rückbank gelegt werden. Bei größeren Bäumen müssen mehrere Dinge beachtet werden:

  • Sitzbank umlegen
  • Baum hinter dem Beifahrersitz mit dem Stamm nach vorn verstauen
  • Der Baum darf bis zu 1,5 Meter aus dem Kofferraum herausragen
  • Sobald der Weihnachtsbaum einen Meter übersteht, muss er mit einer hellroten 30 x 30 Zentimeter großen Fahne, Schild oder Zylinder gekennzeichnet werden
  • Wird der Tannenbaum z.B. in der Dämmerung transportiert, muss zudem eine Leuchte oder ein Rückstrahler am Baum angebracht werden

Tannenbaum auf dem Dach transportieren

Der Weihnachtsbaum passt einfach nicht ins Auto? Wenn der Wagen über ein Dachträgersystem verfügt, kann der Baum mit dem Stamm nach vorn mithilfe der Spanngurte darauf befestigt werden.

Wichtig: Der Tannenbaum muss mehrfach mit Gurten umschlungen und in alle Richtungen gesichert sein. Denn das zusätzliche Gewicht beeinflusst die Fahreigenschaften des Wagens, vor allem in Kurven, beim Bremsen und Beschleunigen.

Zudem schreibt die StVO vor, dass der Baum die Sicht nicht behindern darf. Ist das alles beachtet, steht einem sicheren Transport nichts im Weg.

© 2021 Deutscher Verkehrssicherheitsrat