Startseite  >  Prävention > Trainings > Reisebus

Sicherheitsprogramm Reisebus

  • Wer mit einem Reisebus fährt, muss das Fahrzeug gut beherrschen und zudem den Belastungen einer langen Tour gewachsen sein. Der Umgang mit den Fahrgästen ist nicht immer leicht und oft ist der Zeitdruck hoch. Dennoch müssen die Touren konzentriert und fehlerfrei zurückgelegt werden. Am besten aufgehoben sind die Fahrgäste bei einem Fahrer oder einer Fahrerin, die gar nicht erst in gefährliche Situationen geraten. Im Sicherheitsprogramm Reisebus lernen die Teilnehmenden, Risiken des Straßenverkehrs richtig einzuschätzen, um Gefahren besser erkennen und vermeiden zu können.

    Sicherheitsprogramm Reisebus: Ablauf, Inhalt und Methoden

    Das Programm dauert einen Tag und besteht aus moderierten Gesprächen und einem fahrpraktischen Teil. Geleitet wird das Programm von speziell ausgebildetem Personal*. Das Sicherheitsprogramm Reisebus wird bundesweit sowohl auf festen Plätzen als auch mobil angeboten. Die Fahrübungen werden mit den eigenen Fahrzeugen durchgeführt.

    Praktische Übungen

    • Richtige Sitzhaltung
    • Sichtverhältnisse für Fahrerinnen und Fahrer von Reisebussen
    • Bremsmanöver
    • Lenkmanöver
    • Fahrpraktische Übungen auf verschiedenen Untergründen

    Moderierte Gespräche

    • Reflexion von Fahrsituationen auf täglichen Touren
    • Reflexion von Verhaltensweisen
    • Austausch über die jeweiligen Perspektiven und Sichtweisen
    • Umgang mit z.B. Stress, Ermüdung und Ärger

    *Über einen im Qualitätsmanagement-System vorgegebenen Ausbildungslehrgang werden die Personen befähigt, Seminare eigenverantwortlich zu leiten.

    Video

© 2020 Deutscher Verkehrssicherheitsrat