Startseite  >  Themen > Infrastruktur > Beispielsammlung Gute Straßen in Stadt und Dorf > Frankendamm | Stralsund

Frankendamm | Stralsund

Haupterschließungsstraße im historischen Stadtzentrum

Projektdaten:

  • Mittelstadt mit rd. 58.000 Einwohnern in Mecklenburg-Vorpommern
  • Ca. 1,18 km langer Straßenzug
  • Verkehrsstärken:
    • Rd. 12.000 Kfz/24h
    • Rd. 100 Radfahrende/Sph
    • Rd. 200 Linienbusse/24h
  • Planung: Thomas Henschel, Garten- & Landschaftsarchitekt, Rostock und MIV Mecklenburgisches In-genieurbüro für Verkehrsbau GmbH Schwerin, Zweigniederlassung Stralsund
  • Baukosten rd. 7,7 Mio. €
  • Verkehrsfreigabe August 2012

Übersicht über die Straßensituation:

Der Frankendamm bindet als radiale Haupterschließungsstraße die Altstadt an das städtische Hauptverkehrsstraßennetz (Karl-Marx-Straße/Werftstraße in West-Ost-Richtung, Greifswalder Chaussee nach Süden) sowie über die Greifswalder Chaussee an das überörtliche, klassifizierte Straßennetz (B 96/B105) an.

Der Frankendamm erschließt darüber hinaus einen großen Teil der Frankenvorstadt, einem innerstädtischen Wohngebiet, das unmittelbar südlich an die Altstadt angrenzt. Städtebaulich handelt es sich überwiegend um eine viergeschossige, gemischt genutzte Bebauung. 17 Gebäude stehen unter Denkmalschutz. Im Norden liegt die Primus Immobilien Arena (ein Fußballstadion), im Süden liegen die beiden Frankenfriedhöfe unmittelbar an der Straße.

Mit einem Klick auf die Bilder starten Sie die Galerie.

© 2020 Deutscher Verkehrssicherheitsrat