Startseite  >  Aktuelle Infos > Urlaubsgepäck sicher verstauen

Urlaubsgepäck sicher verstauen

Urlaubsgepäck sicher verstauen

In einigen Bundesländern starten jetzt erst die Sommerferien. Wer in diesem Jahr mit dem Auto verreist, sollte auch darauf achten, dass das Gepäck sicher verstaut ist. Unzureichend gesicherte Koffer, Rucksäcke und mehr stellen ein Risiko im Straßenverkehr dar. Urlaubsgepäck sicher verstauen – der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) erklärt, wie das geht.

Ladungssicherung ist das A und O beim Verreisen

Lose Gegenstände oder schlecht gesicherte Koffer können bei einem Unfall zu lebensgefährlichen Geschossen werden. Bei fehlender Sicherung drohen zudem hohe Bußgelder und weitere Sanktionen. Beim Packen sollten Sie auf folgende Dinge achten:

  • Packen am Vortag der Reise: Dadurch vermeiden Sie unnötigen Stress und können sich am Reisetag unbeschwert auf den Urlaub freuen.
  • Gewichtsverteilung: Schweres Gepäck ist möglichst nah am Boden zu lagern. Leichte Gegenstände können weiter oben verstaut werden.
  • Anordnen und Sichern: Koffer und Co. sollten nach Möglichkeit lückenlos angeordnet und mithilfe eines Ladungssicherungsnetzes oder mit entsprechenden Spanngurten gesichert werden. Zudem ist ein Auffanggitter zwischen Kofferraum und Rücksitzbank ratsam, sodass das Gepäck bei starkem Bremsen sicher im Kofferraum bleibt.
  • Gepäck abdecken: Nutzen Sie die Laderaumabdeckung, um das Gepäck zusätzlich zu sichern. Ist keine vorhanden, können Sie alternativ die gesamte Ladung mit einer Decke abdecken und diagonal mit Zurrgurten sichern. Nutzen Sie dazu am besten die Zurrösen am Ladeboden. Das bietet Sichtschutz. Zudem werden so sich lösende Teile zurückgehalten.
  • Zulassungsbescheinigung lesen: Darin erfahren Sie, mit wie viel Gewicht ihr Fahrzeug maximal beladen werden darf.
  • Erste-Hilfe: Prüfen Sie, ob die Warnweste (im Fahrzeuginnenraum z.B. im Handschuhfach), der Erste-Hilfe-Kasten und das Warndreieck vorhanden sind. Sie sind Pflicht in jedem Pkw und müssen im Notfall schnell erreichbar sein.
  • Kleine Teile: Kleinteile, z.B. Ladegeräte, USB-Sticks, Brillen sollten möglichst in eine Box oder im Ablagenetz verstaut werden.
  • Essen und Trinken: Legen Sie bei Hunger oder Durst am besten eine Pause ein. Während der Fahrt können Sie das Essen und die Getränke gut im Kofferraum verstauen. Auch Vorrichtungen für Getränke bieten sich für Flaschen und Dosen an.

Vor der Reise das Fahrzeug prüfen

Alles sicher verstaut? Dann kann es fast losgehen. Denn auch das Fahrzeug muss technisch sicher sein. Wir empfehlen:

  • Reifendruck prüfen: Je nach Gewicht der Beladung muss der Reifendruck noch einmal angepasst werden.
  • Achslasten: Beachten Sie die Achslasten laut Bedienungsanleitung. Die zulässige Belastung ist abhängig vom Fahrzeug.
  • Scheinwerfer einstellen: Je nach Gewicht des Gepäcks sinkt der Boden den Pkw ab. Deshalb müssen die Scheinwerfer gegebenenfalls angepasst werden.
  • Die Sicht überprüfen: Innen- und Außenspiegel sollten korrekt eingestellt sein. Wenn die Sicht durch den Rückspiegel aufgrund der Beladung nicht möglich ist, dann muss durch die Seitenspiegel die Sicht hergestellt werden. Der hintere Fahrbereich und die Nebenspuren müssen gut zu sehen sein.  
  • Ihre Route planen: Prüfen Sie mit dem Navigationsgerät den Weg, denken Sie an Rastmöglichkeiten und überlegen Sie, ob Sie bei längeren Strecken eine Übernachtung in den Plan aufnehmen.
  • Gut schlafen: Wach und ausgeruht startet es sich viel sicherer und entspannter in den Urlaub als in Hektik.
© 2020 Deutscher Verkehrssicherheitsrat