Menu Suche
 

Leitfaden Fahrbahnmarkierung

Schriftenreihe Verkehrssicherheit 17

Leitfaden Fahrbahnmarkierung
Die Verkehrsteilnehmer bewegen sich in unseren Städten in einem gefährlichen Umfeld: Dichter Verkehr auf manchmal engen Straßen führt häufig zu unübersichtlichen Situationen und beansprucht die volle Aufmerksamkeit. Für eine schnelle Orientierung und eine sichere Verkehrsführung sind gute Fahrbahnmarkierungen von großer Bedeutung. Sie werden in Zukunft noch wichtiger, da mit einem weiteren Anstieg des Verkehrsaufkommens zu rechnen ist. Bei den Verkehrsteilnehmern wird der Anteil älterer Menschen erheblich zunehmen. Auch daraus resultieren besondere Anforderungen an die Qualität der Fahrbahnmarkierung.

In der Bundesrepublik Deutschland sind die rechtlichen und fachlichen Voraussetzungen für die auch unter Sicherheitsgesichtspunkten geeigneten horizontalen und vertikalen Verkehrszeichen gegeben. Die entsprechende Umsetzung in der Praxis ist aber nicht durchgehend sichergestellt.

In diesem Leitfaden werden die wesentlichen Merkmale, Anforderungen und Qualitätskriterien für Fahrbahnmarkierungen erörtert.

Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) und die Deutsche Studiengesellschaft für Straßenmarkierungen (DSGS) wenden sich mit diesem Leitfaden an die Polizei, die Straßenverkehrs- und Straßenbaubehörden der Länder und Kommunen mit der Bitte, den Fahrbahnmarkierungen die notwendige Aufmerksamkeit zu schenken. Korrekte und qualitativ hochwertige Fahrbahnmarkierungen sind eine gute Investition in die Verkehrssicherheit.

Dieser Leitfaden wurde von Dr.-Ing. Helmut Frank und Verm.-Ass. Dipl.-Ing. Henriette Reinsberg zusammengestellt und bearbeitet und mit Unterstützung der Deutschen Studiengesellschaft für Straßenmarkierungen e.V. (DSGS) hergestellt.


Download:

pdf Schriftenreihe 17 – Leitfaden Fahrbahnmarkierung