Startseite  >  Prävention > Trainings > Pkw-Sicherheitstraining

Sicherheitstraining Pkw

  • Autofahren ist für viele tägliche Routine geworden. Was aber, wenn etwas plötzlich ein Kind auf die Straße läuft? Viele Autofahrende wissen nicht, wie man den kürzesten Bremsweg erzielt oder effektiv lenkt. Im Pkw-Sicherheitstraining erproben die Teilnehmenden Verhaltensweisen in Gefahrensituationen. Sie lernen, Fehler im Umgang mit dem Fahrzeug zu vermeiden, aber auch Risiken des Straßenverkehrs richtig einzuschätzen, um Gefahren besser erkennen und vermeiden zu können.

    Sicherheitstraining: Ablauf, Inhalt und Methoden

    Das Sicherheitstraining dauert einen Tag und wird von erfahrenen und speziell ausgebildetem Personal* geleitet. Es wird bundesweit sowohl auf festen Plätzen als auch mobil angeboten. Die Fahrübungen werden mit dem eigenen Auto bzw. mit dem Dienstfahrzeug durchgeführt. Das Sicherheitstraining eignet sich für alle, die Auto fahren.

    Praktische Übungen

    • Richtige Sitzhaltung
    • Ausweich- und Bremsmanöver
    • Fahrtechnik in der Kurve
    • Fahren auf unterschiedlichen Untergründen

    Gruppengespräche

    • Austausch über die verschiedenen Kenntnisse und Erfahrungen, Sichtweisen und Perspektiven der Teilnehmenden
    • Unvorhergesehen Situation im Straßenverkehr
    • Gefahrensituationen und Unfallrisiken rechtzeitig erkennen
    • Gefahrensituationen vermeiden
    • Individuelle Fahrerfahrung
    • Verhalten anderer Verkehrsteilnehmender

     

    *Über einen im Qualitätsmanagement-System vorgegebenen Ausbildungslehrgang werden die Personen befähigt, Seminare eigenverantwortlich zu leiten.

    Video

© 2020 Deutscher Verkehrssicherheitsrat