Menu Suche
 

Veranstaltungen

_

DVR-Kolloquium: Wem gehört die Stadt?

Centro Hotel Bristol, Bonn

30. Oktober 2019 - Der Straßenverkehr in unseren Städten wird immer komplexer und unübersichtlicher. Gleichzeitig ändert sich die Größe des Straßenraums kaum. Damit Menschen auch in Zukunft sicher ankommen, muss der Verkehrsraum neu verteilt werden. Wie kann das im Sinne einer sicheren und gerechten Verkehrswende gelingen? Unter anderem damit beschäftigt sich das diesjährige Kolloquium des Deutschen Verkehrssicherheitsrats. >>

Das Seminar widmet sich der Verkehrssicherheit von Radfahrern und Fußgängern. Foto: Martin Lukas Kim Fotografie

Sicher zu Fuß und mit dem Rad

Difu-Seminare im Herbst

03. September 2019 - Im Fokus der Veranstaltung steht die Verkehrssicherheit für Fußgänger und Radfahrende. Fachleute aus Kommunalverwaltungen, Planungsbüros und Verbänden sollen darin unterstützt werden, sichere Verkehrs- und Aufenthaltsbedingungen herzustellen und die Straßeninfrastruktur entsprechend zu gestalten. In etwa zwei Wochen findet der erste Termin der Veranstaltungsreihe in Halle an der Saale statt. Es sind noch Plätze frei. >>

Wie sehen sicher gestaltete Straßen aus? Darum geht es u.a. im Vortrag von DVR-Referatsleiter Dr. Detlev Lipphard. Foto: MartinLukasKim/DVR

Konferenz: Optimierte Verkehrssicherheitsarbeit

DVR-Vortrag: Risiko Stadtverkehr

29. August 2019 - Inhalt der Fachtagung sind aktuelle Fragen zum Straßenverkehr wie z.B. E-Scooter, neue Verfahren der Geschwindigkeitsüberwachung oder die Zweckbindung von eingenommenen Bußgeldern. Angesprochen sind alle Verkehrsexperten und Interessierte zum Thema sicherer Straßenverkehr in Kommunen. Dr. Detlev Lipphard, Referatsleiter beim Deutschen Verkehrssicherheitsrat, hält den Vortrag „Risiko Stadtverkehr“. >>

Pendler und Schichtarbeiter sind besonders von Müdigkeit hinter dem Steuer gefährdet. Foto: DVR

DVR-Aktion zu Müdigkeit am Steuer

24. Juni 2019 in München

24. Juni 2019 - Wem für nur fünf Sekunden bei einer Geschwindigkeit von 100 km/h hinter dem Steuer die Augen zufallen, der legt knapp 140 Meter im Blindflug zurück und gefährdet damit das eigene Leben und das anderer. Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) veranstaltet daher für Pendler und Schichtarbeiter am 1. Juli von 13:30 bis 17:30 Uhr auf der Park & Ride Fläche München Fröttmaning eine Aufklärungsaktion. >>

Worauf es ankommt, um sicher durch den Verkehr zu kommen, wird auf dem Aktionstag gezeigt. Foto: Pixabay

Gemeinsamer Aktionstag zur Verkehrssicherheit

DGUV/DVR-Veranstaltung

19. Juni 2019 - Was kann man selbst fürs sichere Ankommen im Straßenverkehr tun? Darüber klärt der Verkehrssicherheitstag der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung gemeinsam mit dem Deutschen Verkehrssicherheitsrat auf. Am Samstag, den 22. Juni 2019 laden beide auf den Münchner Odeonsplatz ein. Vorbeikommen ist ausdrücklich erwünscht! >>

_

3. Bundeskongress Kommunale Verkehrssicherheit

Am 3. und 4. Juni 2019 in Bonn

Wie können Kommunen den Fußverkehr stärken und sicherer machen? Wie sollten Kreuzungen gestaltet werden, um Abbiegeunfälle zu verhindern? Welche Herausforderungen birgt das Pedelec für die kommunale Infrastruktur? Über diese und weitere verkehrssicherheitsrelevanten Fragen soll beim 3. Bundeskongress Kommunale Verkehrssicherheit am 3. und 4. Juni 2019 in Bonn diskutiert werden. >>