Startseite  >  Presse > Pressemitteilungen > Europäisches Qualitätssiegel für fünf Motorradsicherheitstrainings aus Italien, Zypern, Griechenland und Portugal

Europäisches Qualitätssiegel für fünf Motorradsicherheitstrainings aus Italien, Zypern, Griechenland und Portugal

Fünf Motorradsicherheitstrainings aus Italien, Zypern, Griechenland und Portugal wurden heute mit dem Europäischen Qualitätssiegel für Motorradsicherheitstrainings ausgezeichnet. Das Siegel ist eine gemeinsame Initiative der European Association of Motorcycle Manufacturers (ACEM), der International Motorcycle Federation (FIM) und des Deutschen Verkehrssicherheitsrats (DVR).

Zu den auszuzeichnenden Trainings zählen:

  • “Importance of Protective Equipment - Accident Risk Assessment - Riding Skills Development”, ein Programm, das die Zyprische Motorrad Vereinigung anbietet.
  • “Advice on Advanced Riding - E.Q.L.”, ein Programm, dass das Hellenische Motorrad Institut MOTOTHESIS anbietet.
  • “Safe Driving Course” und “Advanced Safe Driving Course”, zwei Programme, die von der Italienischen Motorrad Vereinigung angeboten warden.
  • “Ride safer - Motorcycle training”, ein Programm, angeboten von der PRP (Prevenção Rodoviária Portuguesa), der portugiesischen Vereinigung für die Prävention von Straßenverkehrsunfällen.

Diese Trainings haben bereits das vorläufige Europäische Qualitätssiegel für Motorradsicherheitstrainings erhalten. Es ist zwölf Monate gültig. Das Siegel erklärt, dass die oben genannten Trainings sowohl qualitativ hochwertig sind, als auch einen Fokus auf verkehrssicherheitsrelevante Aspekte legen.  Experten des DVR werden die Trainings in der Praxis überprüfen, sobald die Covid-19-Situation es zulässt.

Zitate

Antonio Perlot, Generalsekretär der European Association of Motorcycle Manufacturers (ACEM):

“Das Siegel ist nicht nur Teil der künftigen Sicherheitsstrateige der Motorradindustrie, sondern auch ein exzellentes Beispiel, wie die Kooperation zwischen Stakeholdern aus der Industrie, von NGOs, Motorradtrainern und Mitgliedsorganisationen positive Ergebnisse bei der Motorradsicherheit abliefern können. Das Europäische Siegel für Motorradsicherheitstrainings wurde besonders unterstützt von der Europäischen Kommissarin für Verkehr, Adina Vălean, und dem Europäischen Koordinator für Verkehrssicherheit, Matthew Baldwin.”

Julia Fohmann, Pressesprecherin des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR): 

“Wir freuen uns, dass die neuen Trainings Teil des Netzwerks von Anbietern ausgezeichneter, sicherheitsorientierter Motorradtrainings in Europa sind. Das Europäische Qualitätssiegel für Motorradsicherheitstrainings ermutigt Bikerinnen und Biker freiwillig und regelmäßig an Sicherheitstrainings teilzunehmen. Und motiviert es zudem jeden Tag, für mehr Sicherheit für Straßen in Europa zu arbeiten”.

Damiano Zamana, Stellvertretender CEO der International Motorcycling Federation (FIM): 

“Die FIM hält lebenslanges Lernen für notwendig, um die Sicherheit von Kradfahrerinnen und –fahrern zu erhöhen. Zertifizierte Programme mit hoher Qualität, die nach dem Erwerb der Fahrerlaubnis stattfinden, sind ein Ziel der FIM Strategie 2024. Wir freuen uns, dass unsere Mitglieder aus Italien und Zypern aktiv neue Trainings konzipieren und anbieten. Gleichzeitig ist die Kooperation zwischen den Anbietern und unseren Mitgliedern ein Best-Practice-Beispiel, wie die Sicherheit von Bikerinnen und Bikern optimal unterstützt werden kann. FIM wird auch weiterhin qualitativ hochwertige Trainings für alle Motorrdfahrerinnen und –fahrer unterstützen”.

© 2022 Deutscher Verkehrssicherheitsrat