Info-Portal Medikamente und Straßenverkehr
DVR
Deutscher VerkehrssicherheitsratUK | BG
Unfallkassen und BerufsgenossenschaftenVISION ZERO

Selbstaufmerksamkeit

Wer sich selbst viel wert ist, achtet im alltäglichen Verhalten darauf, was einem guttut und was nicht. Man wird aufmerksam und selbstkritisch sein im Umgang mit sich selbst, mit anderen Menschen und mit der Umwelt. Man wird registrieren, wenn man sich körperlich oder psychisch nicht gut fühlt. Man wird sein Verhalten so ausrichten, dass man sich selbst und andere nicht schadet.

Schlechtes körperliches und / oder psychisches Befinden aufgrund von Erkrankungen, Medikamenteneinfluss oder auch psychischen Belastungen (z. B. Zeitnot, berufliche Anforderungen), kann auch in weniger gravierender Ausprägung eine Gefährdung darstellen.

Heutzutage ist es im alltäglichen Leben leider wenig üblich, aufmerksam gegenüber dem eigenen Befinden zu sein. Dies gilt besonders für kleinere Befindlichkeitsschwankungen. Mögliche unangenehme Gefühle oder Alarmsignale des Körpers werden ignoriert oder auch bewusst (beispielsweise mittels Medikamenten oder Alkohol) „weggeschoben“.

Um sich selbst und andere Verkehrsteilnehmer nicht zu gefährden ist es wichtig, sehr aufmerksam und kritisch die eigene Befindlichkeit vor und während der Autofahrt wahrzunehmen.

Tipps zur Aufmerksamkeit bezüglich der eigenen Person

  • Versuchen Sie sich in ihren körperlichen und seelischen Befindlichkeiten bei Routinetätigkeiten (besonders vor und während der Fahrtätigkeit) im Alltag, wieder bewusst wahrzunehmen
  • Lenken Sie Ihre Aufmerksamkeit vermehrt darauf, was Ihnen guttut
  • Schmerzen (keine chronischen) oder kleinere Infekte haben häufig auch eine körperliche Warnfunktion. Nehmen Sie diese auch als solche wahr.
  • Überprüfen Sie realistisch wie wahrscheinlich es ist, dass immer nur andere Personen schwer erkranken oder verunfallen.
  • Überprüfen Sie kritisch was Sie realistisch tun können, um Ihre körperliche und / oder seelische Befindlichkeit zu erhalten oder sogar zu verbessern (Sport, Ernährung, Freizeit).
  • Überprüfen Sie kritisch Ihre Idealvorstellung hinsichtlich Ihrer Leistungsfähigkeit oder Ihres Aussehens.

 

Beratung in Ihrer Nähe

MPU-Begutachtungsstellen