Sie sind hier: Startseite

Aktuelle Meldungen

Fahrerassistenzsysteme werden seit Juli genauer geprüft

Erweitertes Prüfprogramm bei der Hauptuntersuchung

Bonn, 28. Juli 2015 – Fahrerassistenzsysteme (FAS) können helfen, Unfälle zu vermeiden und erhöhen so die Sicherheit im Straßenverkehr. Damit sie stets einwandfrei funktionieren, ist ihre Überprüfung Teil der Hauptuntersuchung (HU). Durch die verbindliche Einführung eines HU-Adapters am 1. Juli ist jetzt eine genauere Überprüfung der FAS möglich....»


Reifen kennen keinen Urlaub

Sicherheitscheck vor der Urlaubsfahrt nicht vergessen

Bonn, 27. Juli 2015 – Jedes Jahr fahren rund 19 Millionen Deutsche mit dem Auto in den Urlaub – ein Sicherheitscheck im Vorfeld der Fahrt sorgt für ein gutes Gefühl. Dazu gehören auch die Reifen: Ein Rad, also eine Felge mit Reifen, ist gerade einmal so schwer wie ein Grundschulkind und trägt mit drei weiteren einen voll beladenen Kombi. Pro Rad sind das schnell 500 Kilogramm Gewicht – eine echte Höchstleistung. Die Initiative Reifenqualität – „Ich fahr‘ auf Nummer sicher!“ hat wichtige Tipps für den Urlaubscheck zusammengestellt. ...»


Plakate und Aktionen gegen Ablenkung im Straßenverkehr

Die Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, Dorothee Bär, und der Präsident des Deutschen Verkehrssicherheitsrates, Dr. Walter Eichendorf, präsentierten gemeinsam drei Motive einer innerstädtischen Plakatstaffel.

Bonn, 21. Juli 2015 – Schnell eine SMS schreiben, kurz das Navigationsgerät bedienen – schon vermeintlich winzige Momente der Ablenkung können im Straßenverkehr fatale Folgen haben. Um Autofahrer, Fahrradfahrer und Fußgänger für dieses Unfallrisiko zu sensibilisieren, macht die Verkehrssicherheitskampagne „Runter vom Gas“ deutschlandweit mit innerstädtischen Plakaten auf die Gefahren der Ablenkung aufmerksam. ...»


DVR-report 2/2015

Titelseite DVR-report 2/2015.

Die Top-Themen:
Grafik: pfeil Im Blickpunkt
Tag der Verkehrssicherheit

Grafik: pfeilAktuell
Runter vom Gas

Grafik: pfeilMitglieder
Verträglicher Stadtverkehr

Grafik: pfeilInterview
Prof. Dr. Wolfgang Fastenmeier ...»


Mehr Schutz für die Ungeschützten

Unfallzahlen 2014: starker Anstieg bei den getöteten Zweiradfahrern

Bedenklich stimmt die Zunahme der getöteten Radfahrer um 11,9 Prozent und 5,1 Prozent bei den motorisierten Zweiradfahrern. (Foto: DVR)

Bonn, 9. Juli 2015 (DVR) – Nach den heute veröffentlichten Zahlen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) sind im vergangenen Jahr 3.377 Menschen im Straßenverkehr ums Leben gekommen. Das sind 38 Todesopfer mehr als im Vorjahr. 389.500 Verkehrsteilnehmer wurden verletzt, ein Anstieg um 4,1 Prozent. „Die Zahlen der im Straßenverkehr Getöteten und Verletzten haben leider zugenommen und sind ein Alarmzeichen dafür, dass wir nicht nachlassen dürfen, uns weiterhin gemeinsam mit unseren Mitgliedern und weiteren Partner anzustrengen, diese Entwicklung wieder umzukehren. Nach wie vor werden täglich neun Menschen auf unseren Straßen getötet, rund 1.000 verletzt. Jetzt muss der Blick verstärkt auf die Sicherheitspotenziale gerichtet werden, die noch stärker ausgeschöpft werden müssen“, kommentiert Dr. Walter Eichendorf, Präsident des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR), die Unfallzahlen 2014. ...»


Nachrichten aus anderen Quellen

Tiefenanalyse des Polizeipräsidiums des Landes Brandenburg zu den Verkehrsunfällen mit Todesfolge in den Jahren 2013/2014

Potsdam, 24. Juli 2015 – Verkehrsexperten im Polizeipräsidium des Landes Brandenburg führten in den vergangenen sechs Monaten eine umfassende Tiefenanalyse zu den Verkehrsunfällen mit Todesfolge in den Jahren 2013/2014 durch. Die Analyse hat gezeigt, dass eine nicht unerhebliche Anzahl der getöteten Verkehrsteilnehmer nicht angeschnallt waren....»


Urlaub mit dem Haustier: Das gilt es zu beachten!

Bonn, 20. Juli 2015 – Immer mehr Menschen entdecken mit Hund & Co. die Strände dieser Welt. Die Zahl der Hotels und Ferienwohnungen, in denen Tiere willkommen sind, steigt von Jahr zu Jahr – nicht nur in Deutschland. Parallel dazu steigt die Anzahl der Menschen, die auf deutschen Straßen gemeinsam mit dem Tier unterwegs sind. ...»


ACE: Politik darf Mobilität 4.0 nicht verschlafen

Stuttgart, 17. Juli 2015 – Autonomes Fahren, Carsharing und E-Mobilität sind wichtige Themen einer neuen Mobilität. Umso wichtiger sind moderne und sichere Verkehrswege. Der ACE Auto Club Europa fordert die Politik deshalb auf, mehr Mittel in Erhalt und Ausbau der Verkehrsinfrastruktur zu investieren. ...»


Mehrheit der Deutschen ist für Radhelmpflicht

Köln, 17. Juli 2015 – Drei von fünf Deutschen würden eine allgemeine Radhelmpflicht befürworten. Dies hat eine repräsentative Umfrage durch YouGov ergeben. Jeder Dritte der 1.174 Befragten sprach sich gegen eine Helmpflicht aus. ...»


Pkw: Richtig sitzen schützt vor Verletzungen

München, 14. Juli 2015 – Ein optimal eingestellter Sitz und ein ideal positioniertes Lenkrad können in Notsituationen entscheidend sein. Falsches Sitzen kann außerdem zu Rückenschmerzen und Ermüdung führen. Worauf es beim Sitzen im Auto ankommt, hat der ADAC zusammengefasst. Bereits beim Autokauf sollten Einstellbarkeit und Passgenauigkeit des Fahrersitzes ein wichtiges Kriterium sein. ...»


Verkehrssicherheit weltweit

Schottland: 16 Prozent mehr Verkehrstote im Jahr 2014

Edinburgh, 14. Juli 2015 – 200 Menschen kamen im Jahr 2014 bei Verkehrsunfällen auf schottischen Straßen ums Leben. Gegenüber 2013 war dies ein Zuwachs um 16 Prozent und langfristig der erste Anstieg seit acht Jahren. Die Zahl der Schwerverletzten stieg um einen Prozentpunkt auf 1.694. Die Summe aller Verunglückten bewegt sich mit 11.240 auf einem neuen Tiefstand seit 1950. ...»


Schweiz: 47 Prozent der Radfahrer tragen Helm

Bern, 14. Juli 2015 – Die Helmtragequote unter Fahrradfahrern in der Schweiz ist 2015 leicht gestiegen. Nach Angaben der bfu – Beratungsstelle für Unfallverhütung setzen aktuell 47 Prozent der Radfahrer auf einen Kopfschutz, bei Kindern sind es 67 Prozent und unter Lenkern von E-Bikes gar 90 Prozent. ...»


Schweiz: Atemprobe statt Blutprobe bei Alkoholkontrollen

Bern, 7. Juli 2015 – Ab Oktober 2016 kann in der Schweiz bei Polizeikontrollen eine beweissichere Atemalkoholprobe statt einer Blutprobe durchgeführt werden. Bisher gilt das Ergebnis einer Atemalkoholprobe nur dann als Beweis, wenn der ermittelte Wert unter 0,8 Promille liegt und die betroffene Person diesen per Unterschrift anerkennt. ...»


Polen führt Alkolocks nach Trunkenheitsfahrt ein

Warschau, 2. Juli 2015 – Wer in Polen rechtskräftig wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss verurteilt ist und zurück ans Steuer seines Kraftfahrzeugs möchte, muss mit strengen Auflagen rechnen. Seit Mai 2015 muss im jeweiligen Kraftfahrzeug ein Alkolock-Gerät installiert werden. Polen folgt damit Belgien, Dänemark, Finnland, Frankreich, den Niederlanden und Schweden. ...»


Frankreich verbietet Headsets für Autofahrer

Paris, 2. Juli 2015 – Autofahrer, die in Frankreich ein Headset zum Telefonieren oder auch Kopfhörer zum Musikhören verwenden, riskieren seit Juni 2015 eine Geldbuße von 135 Euro sowie den Abzug von drei Punkten. Die Regelung gilt auch für Motorradfahrer und Fahrradfahrer. Sind alle zwölf Punkte verbraucht, droht der Entzug der Fahrerlaubnis.
...»



Veranstaltungen, Tagungen, Kongresse

Donnerstag, 17.09. bis Sonntag, 27.09.2015
Internationale Automobil-Ausstellung, Frankfurt am Main
www.iaa.de

DVR-report 2/2015

Im Blickpunkt: Verkehrssicherheit ein Gesicht geben
Tag der Verkehrssicherheit: Mehr Rücksicht im Straßenverkehr ...»

Unfallstatistik aktuell

Im März 2015 kamen 228 Menschen bei Verkehrsunfällen auf deutschen Straßen ums Leben. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, waren dies 17 Getötete mehr als im Vorjahresmonat. Die Zahl der Verletzten sank um 11,7 Prozent auf 27.326. ...»

Neue Artikel im Bestellservice
Broschüre: Sicher Rad fahren – mit und ohne Elektroantrieb ...»

Zielgruppen Verkehrsmittel Fachthemen
Videos Verkehrssicherheit interaktiv