Schweiz: Bundesrat befürwortet Check-up für Autofahrerinnen und Autofahrer erst ab 75 Jahren

Bern, 24. Mai 2017 – In der Schweiz müssen sich Autofahrerinnen und Autofahrer ab 70 Jahren auf eigene Kosten einem Gesundheitstest unterziehen. Das Parlament will diese Grenze nun auf 75 Jahre anheben, der Bundesrat unterstützt das Vorhaben. Informationsmaßnahmen sollen Seniorinnen und Senioren dazu bewegen, sich ab 70 mit der Frage der Fahrtüchtigkeit zu befassen.

Im Jahr 2016 haben Schätzungen zufolge rund 9.800 Menschen nach einer altersbedingten, verpflichtenden Kontrolluntersuchung freiwillig ihre Fahrerlaubnis abgegeben.

Quelle: Luzerner Zeitung

DVR-NEWSLETTER



TIPPS

Sicherheitstrainings und
-programme nach Richtlinien des DVR
www.dvr.de/sht