Projekt EDWARD: Tag ohne Verkehrstote

Brüssel, 20. Juli 2017 – Der 21. September 2017 soll der Europäische Tag ohne Getötete im Straßenverkehr werden. Die Initiative, gestartet vom europäischen Polizeinetzwerk TISPOL, möchte im Vorfeld des Aktionstages alle Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer in Europa für die Risiken im Straßenverkehr sensibilisieren.

Auf der Internetseite roadsafetydays.eu sind Vertreterinnen und Vertreter von Behörden, Organisationen, aber auch Schulen, Universitäten und alle Interessierte eingeladen, ihre Ideen für einen Tag ohne Todesopfer im Straßenverkehr einzureichen. Im vergangenen Jahr beteiligten sich mehr als 103.000 Menschen an der Aktion. Über Social-Media-Kanäle wurden über 19 Millionen Personen erreicht. Am Aktionstag 2016 registrierte die Polizei 43 Verkehrstote. Am selben Tag im Jahr 2015 waren es 70 Getötete.

Quelle: EU

DVR-NEWSLETTER



TIPPS

Sicherheitstrainings und
-programme nach Richtlinien des DVR
www.dvr.de/sht