Begleitetes Fahren ab 17: Mehr Erfahrung für höhere Sicherheit

Den Führerschein gerade in den Händen, sind Jugendliche besonders häufig in Unfälle verwickelt. Denn um sicher fahren zu können, benötigen Autofahrerinnen und Autofahrer neben einer fundierten Fahrausbildung vor allem eines: Erfahrung.

Die neu erworbenen Fertigkeiten weiter ausbauen und dabei sicher fahren – BF17 macht es Fahranfängerinnen und Fahranfängern einfach. Sie können als 17-Jährige bis zum 18. Geburtstag so oft sie wollen am Steuer sitzen – wenn sie eine Begleitperson im Auto haben. Den Führerschein erhalten sie pünktlich zum 18. Geburtstag. Die Vorteile liegen auf der Hand: Zu Beginn des Alleinefahrens fühlen sich junge Menschen im Auto deutlich sicherer und routinierter. Mehr Erfahrung am Steuer bedeutet mehr Sicherheit: Jugendliche, die beim BF17 mitgemacht haben, verursachen später rund 20 Prozent weniger Unfälle als diejenigen, die darauf verzichtet haben.

Alle wichtigen Informationen sowie praktische Tipps für Jugendliche, Eltern und weitere Begleitpersonen finden sich auf der Webseite www.bf17.de des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR) und der Deutschen Verkehrswacht (DVW). Das Projekt wird vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) gefördert.

Kontakt
Deutscher Verkehrssicherheitsrat (DVR)
Gesa Ristock
Referentin BF17-Kampagne
Junge Kraftfahrer
Telefon: 030 2266771-35
E-Mail: GRistock@dvr.de



Downloads


pdf DVR-Broschüre zum Begleiteten Fahren ab 17 (BF17)

DVR-NEWSLETTER



TIPPS

Verkehrssicherheitsprogramme für Jugendliche
verkehrssicherheitsprogramme.de
Sicherheitstrainings und
-programme nach Richtlinien des DVR
www.dvr.de/sht
Gewinnspiel "Deine Sekunden"
Gewinnen Sie ein iPad Air 2!
www.dvr.de/programme/deines...