Menu Suche
 

Zielgruppenprogramme

„sicher mobil“

sicher mobil

Ein Programm für ältere Menschen im Straßenverkehr

Durch den demografischen Wandel steigt die Anzahl älterer Menschen im Straßenverkehr absolut und prozentual deutlich an. Ältere Menschen sind dabei überwiegend zu Fuß oder mit dem Rad unterwegs. Dadurch gelten sie als besonders gefährdete Verkehrsteilnehmer und bedürfen des besonderen Schutzes. Eine immer größere Bedeutung gewinnt die Gruppe derjenigen, die auch im Alter noch den Pkw nutzen. Obwohl sie in der Unfallstatistik bis zum 75. Lebensjahr keine bedeutende Rolle spielen, ist die aktive Verkehrssicherheitsarbeit auch in dieser Altersgruppe eine wichtige Voraussetzung, um möglichst lange sicher mobil bleiben zu können. Der DVR und seine Mitglieder bieten allen älteren Menschen – egal wie sie sich im Straßenverkehr fortbewegen – moderierte Veranstaltungen zu verschiedenen Themen aus dem Bereich der Verkehrssicherheit an.
>>

„Kind und Verkehr“

Kind und Verkehr

Sicherheit für Kinder

Kinder müssen sich heute in einer Welt zurecht finden, die ihnen immer weniger Raum zum Spielen und zum unbeschwerten Austoben gewährt. Im Straßenverkehr werden sie mit Anforderungen konfrontiert, denen sie nicht gewachsen sind. Das Programm „Kind und Verkehr“ wendet sich daher mit Informationsveranstaltungen in Kindergärten, Kindertagesstätten etc. vor allem an die Erwachsenen, denn es liegt überwiegend in ihrer Hand als Eltern, als Autofahrer und als Vorbilder, Kinder im Straßenverkehr vor Schaden zu bewahren.
>>