Menu Suche
 

Einleitung

Einleitung

Auf dieser Internet-Seite bekommen Sie Infos in Leichter Sprache.

Leichte Sprache verstehen viele Menschen besser.

Die Schrift ist groß.

Und schwierige Wörter werden erklärt.

Ältere Menschen und Auto fahren

Auto fahren

In Deutschland leben viele ältere Menschen.

Sie sind 65 Jahre und älter.

Viele fahren noch Auto.

Aber ab 75 Jahren lässt die Gesundheit nach.

Fragen

Die Menschen können oft nicht mehr so gut:

  • Sehen
  • Hören
  • Sich bewegen
  • Reagieren

Darum fragen sich viele:

Was kann ich dagegen machen?

Wie kann ich gut Auto fahren wenn ich alt bin?

Die Aktion Schulterblick beantwortet diese Fragen.

Die Aktion wird vom Deutschen Verkehrs-Sicherheits-Rat gemacht.

Kurz heißt es: DVR.

Gesundheits-Check

Beim Hausarzt gibt es einfache Tests.

Damit prüft der Hausarzt ob Sie noch gut Auto fahren können.

Die Tests werden auch Gesundheits-Check genannt.

Zum Beispiel: Seh-Test und Hör-Test.

Gesundheits-Check

Haben Sie keine Angst den Hausarzt zu fragen.

Vieles lässt sich verbessern.

Beim Gesundheits-Check sollte die Reaktion

und die Aufmerksamkeit überprüft werden.

Vielleicht bekommen Sie eine Überweisung an einen Facharzt.

Wenn Sie eine Krankheit haben,

fragen Sie Ihren Hausarzt ob Sie deswegen schlechter Auto fahren.

Sie behalten den Führerschein auf jeden Fall.

Der Hausarzt darf nichts weiter sagen.

Und der Gesundheits-Check ist freiwillig.

Medikamente

Medikamente

Viele Medikamente beeinflussen das Auto fahren.

Mehrere Medikamente zusammen können andere Wirkungen haben.

Wenn Sie ein Medikament verschrieben bekommen,

dann fragen Sie immer Ihren Hausarzt oder Facharzt.

wenn Sie ein Medikament verschrieben bekommen.

Internet-Tests

Internet-Test

Im Internet gibt es auch Tests.

Zum Beispiel für das Sehen und Hören.

Das ersetzt nicht den Besuch beim Hausarzt.

Fahr-Sicherheits-Training

Fahr-Sicherheits-Trainings sind Übungen für Auto-Fahrer.

Dort fährt man mit dem eigenen Auto.

Es gibt besondere Fahr-Sicherheits-Trainings für ältere Menschen.

Im Fahr-Sicherheits-Training bekommen Sie Tipps.

Feedback-Fahrten

Feedback

Sie fahren mit einem Fahr-Lehrer im Straßen-Verkehr.

Der Fahr-Lehrer sagt Ihnen ob Sie gut fahren.

Diese Fahrten heißen Feedback-Fahrten.

Der Fahr-Lehrer hat viel Zeit für Sie.

Und er beantwortet Ihre Fragen.

Seminare

Viele Anbieter haben besondere Seminare.

Zum Beispiel diese Anbieter:

  • ADAC
  • ACE
  • ARCD
  • BVF
  • DVW
  • Instruktoren-Börse
  • VCD

Die Seminare heißen zum Beispiel: sicher mobil.

Tipps

Tipps für Angehörige

Familie und Freunde sind besonders wichtig.

Ihnen fallen Schwierigkeiten beim Auto fahren oft früh auf.

Allerdings sollten sie das vorsichtig ansprechen.

Geduld und Verständnis sind dabei wichtig.