Menu Suche
 

Programme, Trainings, Kampagnen

Risiko-Check „Wind und Wetter“

Risiko-Check „Wind und Wetter“

UK/BG/DVR-Schwerpunktaktion 2017/Gewinnspiel mit Wettermoderator Sven Plöger

Aufgrund besonderer Wetterbedingungen passieren jedes Jahr viele Verkehrsunfälle, bei denen Menschen verletzt oder getötet werden. Hohe Temperaturen und Wetterumschwünge können sich auf das Wohlbefinden auswirken. Mit der diesjährigen Schwerpunktaktion Risiko-Check „Wind und Wetter“ möchten Unfallkassen, Berufsgenossenschaften und der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) für ein stärkeres Risikobewusstsein bei verschiedenen Wetterbedingungen sensibilisieren und Lösungsansätze für das verantwortungsvolle Bewältigen von gefährlichen Verkehrssituationen anbieten. >>

Vorsicht Sekundenschlaf! Die Aktion gegen Müdigkeit am Steuer.

Vorsicht Sekundenschlaf! Die Aktion gegen Müdigkeit am Steuer.

Verbreiteter und gefährlicher als oft angenommen: Müdigkeit am Steuer. Daher hat der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) mit Unterstützung des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) und der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) die Aufklärungskampagne „Vorsicht Sekundenschlaf! Die Aktion gegen Müdigkeit am Steuer.“ ins Leben gerufen. Ziel ist es, Autofahrerinnen und Autofahrer über die Gefahren von Müdigkeit am Steuer zu informieren und präventive sowie akute Maßnahmen aufzuzeigen. >>

„Runter vom Gas!“

„Runter vom Gas!“

Verkehrssicherheitskampagne des BMVI und des DVR

Kommt ein Mensch im Straßenverkehr zu Tode, so sind davon im Durchschnitt 113 Personen unmittelbar betroffen: Angehörige, Freunde und Bekannte sowie Einsatzkräfte am Unfallort. Inhaltlich steht bei den drei neuen Motiven von „Runter vom Gas!“ das Ausmaß des Leids durch Verkehrsunfälle mit Todesfolge im Mittelpunkt. Zu sehen sind Nahaufnahmen trauernder Menschen. Auf der Webseite www.runtervomgas.de und über Social-Media-Kanäle ist die Kampagne mit fünf emotionalen Video-Reportagen über tatsächlich Betroffene aus dem privaten und beruflichen Umfeld präsent. >>

UK/BG/DVR-Jugendaktion 2017

weather.to.go

UK/BG/DVR-Jugendaktion 2017

Bei der Jugendaktion 2017 geht es um Wetter und Witterung, das Thema heißt weather.to.go. Und das nicht ohne Grund, denn wie heißt es doch so schön: „Es gibt kein schlechtes Wetter, es gibt nur falsche Kleidung.“ Im Klartext bedeutet das: Was gutes oder schlechtes Wetter sind, das empfindet jede Person unterschiedlich. Nicht nur, weil die meisten von uns sonniges Wetter als schön empfinden und nebliges, regnerisches Wetter als unangenehm, sondern vielmehr deshalb, weil sich passend zum Wetter ganz typische Verhaltensweisen ableiten lassen. >>

Begleitetes Fahren ab 17: Mehr Erfahrung für höhere Sicherheit

Den Führerschein gerade in den Händen, sind Jugendliche besonders häufig in Unfälle verwickelt. Denn um sicher fahren zu können, benötigen Autofahrerinnen und Autofahrer neben einer fundierten Fahrausbildung vor allem eines: Erfahrung.

Alle wichtigen Informationen sowie praktische Tipps für Jugendliche, Eltern und weitere Begleitpersonen finden sich auf der Webseite www.bf17.de des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR) und der Deutschen Verkehrswacht (DVW). >>

Aktion Schulterblick: Bewusst und sicher mobil

Aktion Schulterblick: Bewusst und sicher mobil

Kampagne macht auf die Notwendigkeit freiwilliger Gesundheitschecks aufmerksam: für eine sichere Automobilität bis ins hohe Alter.

Deutschland ist mobil: Das Auto ist und bleibt das beliebteste Verkehrsmittel. Immer stärker wächst damit auch die Zahl derjenigen in der Generation 65 plus, die Auto fahren.

Wie bin ich bis ins hohe Alter sicher unterwegs? Was tun, um Leistungseinbußen zu erkennen, die altersbedingt auftreten können?  Und wie kann ich meine Fahrfitness verbessern? Die Aktion Schulterblick des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR) informiert hier rund um das Thema „Sichere Mobilität im Alter“. >>

„bester beifahrer“ - Kampagne zu Fahrerassistenzsystemen

bester beifahrer

Kampagne zu Fahrerassistenzsystemen

Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat und seine Partner setzen sich für mehr Sicherheit auf den Straßen durch den Einsatz von Fahrerassistenzsystemen ein. Ausgezeichnet von der EU-Kommission für vorbildliche Verkehrssicherheitsarbeit liefert die Kampagne seit 2006 Informationen zum Nutzen, Funktionsweise und Verfügbarkeiten von Sicherheitstechnologien und Assistenzsystemen in Fahrzeugen. Dabei setzt die Kampagne auf zielgruppenspezifische Informationen: Sie informiert Endverbraucher/innen und ist Anlaufstelle für Multiplikatoren wie Fahrtrainer/innen und Fahrlehrer/innen, Mitarbeiter/innen im Kfz-Gewerbe sowie Fuhrparkverantwortliche. >>

„Abgelenkt? ... bleib auf Kurs!“

Abgelenkt? ... bleib auf Kurs!

Aktionsseite zum Thema Ablenkung

Häufig wird das Thema „Ablenkung im Straßenverkehr“ in der öffentlichen Diskussion auf den Handygebrauch am Steuer reduziert. Doch auch das Gespräch mit Beifahrern, laute Musik oder Alltagshandlungen wie Essen oder Trinken können eine ablenkende Wirkung auf den Fahrer haben. Sowohl motorische Ablenkung, etwa beim Freiwischen einer Scheibe, als auch visuelle Ablenkung etwa durch einen längeren Blick auf ein Navigationsgerät können ein erhöhtes Unfallrisiko darstellen. >>

Reifenqualität – Ich fahr auf Nummer Sicher!

Reifenqualität – Ich fahr auf Nummer Sicher!

Reifenqualität – „Ich fahr auf Nummer sicher!“ ist eine Initiative des DVR, seiner Mitglieder und Partner und setzt sich für mehr Verkehrssicherheit auf Deutschlands Straßen ein. Im Mittelpunkt der Initiative steht die Qualität der Reifen – von der Produktqualität als solcher – Bremsweg oder Nasshaftung –, über die Qualität der Wartung – Sicherheitsprofiltiefe, korrekter Luftdruck – bis hin zur qualitativen Beratung im Fachhandel. >>