Menu Suche
 

WHO: Weltweit 1,35 Millionen Verkehrstote jährlich

New York, 7. Dezember 2018 – Rund 1,35 Millionen Todesopfer im Straßenverkehr sind weltweit pro Jahr zu beklagen. Zu dieser Zahl kommt der Global Status Report on Road Safety der Weltgesundheitsorganisation WHO. Binnen drei Jahren stieg die Zahl der Verkehrstoten um 100.000.

Verkehrsunfälle sind inzwischen Todesursache Nummer eins unter Kindern und jungen Menschen im Alter von fünf bis 29 Jahren, so die WHO weiter. Unter Berücksichtigung des Bevölkerungszuwachses und des steigenden Verkehrsaufkommens kommt der Bericht zu dem Schluss, dass die Bemühungen um mehr Verkehrssicherheit zumindest in Ländern mit hohem und mittlerem Einkommen Fortschritte gezeigt hätten.

Quelle: WHO