Menu Suche
 

Portugal: Zahl der Getöteten im Straßenverkehr steigt um 12,5 Prozent

Lissabon, 23. Januar 2018 – Im Jahr 2017 wurden 509 Menschen bei Verkehrsunfällen auf portugiesischen Straßen getötet. Gegenüber 2016 waren das 64 Verkehrstote mehr, wie die zuständige Verkehrssicherheitsbehörde ANSR bekanntgab.

Während die Zahl der Leichtverletzten um 6,3 Prozent auf 41.591 stieg, erhöhte sich die Summe der Schwerverletzten um 3,8 Prozent auf 2.181. Insgesamt registrierte die Polizei 130.157 Unfälle im Straßenverkehr und damit einen Zuwachs von 6,5 Prozent über die letzten zwei Jahre.

Quelle: El Confidencial