Menu Suche
 

ETSC-Programm „PRAISE“ wird um drei Jahre verlängert

Brüssel, 10. Dezember 2013 – Die Verkehrssicherheit in den Betrieben zu erhöhen ist das Ziel des von der EU geförderten Projekts PRAISE (Preventing Road Accidents and Injuries for the Safety of Employees). PRAISE war im Jahr 2010 gestartet und ursprünglich auf drei Jahre begrenzt. Nun wurde das Projekt um weitere drei Jahre verlängert.

„Wir müssen betriebliche Verkehrssicherheit in einem ganzheitlichen Kontext sehen“, betonte ETSC-Geschäftsführer Antonio Avenoso. Dazu gehörten die Beschäftigten, für die der Straßenverkehr fester Bestandteil des Arbeitsalltags sei, aber auch die Betriebe, die die Verkehrswege nutzen. Dies gelte gleichermaßen für Wege, etwa von und zur Arbeit, wie auch für Dienstwege. In sechs schwerpunktbezogenen Studien wird PRAISE unterschiedliche Themen behandeln. Unternehmen können nach dem Best-Practice-Prinzip ihre Ideen und Vorschläge zur Erhöhung der betrieblichen Verkehrssicherheit einreichen. Die besten Beiträge werden einmal im Jahr ausgezeichnet. Sechs Projektveranstaltungen sowie drei Konferenzen sollen Entscheidungsträger und Unternehmen zusammenbringen, um den Austausch zu fördern und gemeinsame Lösungen zu entwickeln.

PRAISE wird koordiniert vom Europäischen Verkehrssicherheitsrat ETSC, unterstützt durch den Deutschen Verkehrssicherheitsrat (DVR), die spanische MAPFRE-Stiftung und das Belgian Road Safety Institute.

Quelle: ETSC