Menu Suche
 

Australien: Sofortiges Fahrverbot nach Drogenkonsum

Melbourne, 22. Dezember 2010 – Autofahrer, die im australischen Bundesstaat Victoria unter dem Einfluss von Rauschmitteln stehen, riskieren den sofortigen Entzug des Führerscheins für drei Monate und ein Bußgeld von rund 265 Euro. Unter das neue Gesetz fällt auch Cannabis.

Wiederholungstäter müssen mit Geldbußen von umgerechnet 5.300 Euro sowie sechs Monaten Fahrverbot rechnen. 30 Prozent der Autofahrer, die jährlich bei Verkehrsunfällen in Victoria ums Leben kommen, stehen unter Drogeneinfluss.

Quelle: Vic Roads