Menu Suche
 

Zahl der Verkehrstoten im März 2018 gesunken

Wiesbaden, 24. Mai 2018 – Im März 2018 kamen 207 Menschen bei Verkehrsunfällen auf deutschen Straßen ums Leben. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen weiter mitteilt, waren das 8,8 Prozent weniger Getötete als im März 2017. Die Zahl der Verletzten sank um 19,2 Prozent auf rund 25.100 im Vergleich zum Vorjahresmonat.

Von Januar bis März 2018 registrierte die Polizei etwa 605.100 Unfälle im Straßenverkehr. Das waren 1,3 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Unter diesen waren rund 56.500 Unfälle mit Personenschaden (-6,5 Prozent). Dabei wurden 618 Menschen getötet (-2,7 Prozent) und 74.200 verletzt (-5,9 Prozent).

Quelle: Destatis