Menu Suche
 

Weihnachtsbaum: nur mit Spanngurten richtig gesichert

München, 2. Dezember 2016 – Ein Weihnachtsbaum, der beim Transport auf dem Autodach nicht richtig gesichert ist, kann bei einem Unfall zum Geschoss werden. Wie der ADAC in einem Versuch zeigt, können nur Spanngurte den Baum sicher fixieren. Wer Ladung nicht ordnungsgemäß sichert, muss mit einem Bußgeld von 60 Euro und einem Punkt rechnen.

Das abgesägte Ende des Stamms muss nach vorne, die Baumspitze nach hinten zeigen, auch beim Transport im Laderaum. Wer seinen Baum im Kofferraum transportiert, sollte die hintere Sitzbank umlegen. Mit Spanngurten wird der Baum an den Ösen im Laderaum befestigt. Dazu sollte der Gurt einmal um den Stamm und einmal um die Spitze geschlungen werden. Ragt der Baum mehr als einen Meter über das Fahrzeugheck hinaus, muss er mit einer roten Fahne gekennzeichnet werden – bei Dunkelheit mit einer roten Lampe.

Quelle: ADAC