Menu Suche
 

Volkswirtschaftliche Kosten von Verkehrsunfällen 2016 sinken leicht

Bergisch Gladbach, 4. Mai 2018 – Verkehrsunfälle in Deutschland haben im Jahr 2016 volkswirtschaftliche Kosten in Höhe von 34,28 Milliarden Euro verursacht. Wie aus den Berechnungen der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) weiter hervorgeht, war diese Summe leicht rückläufig (2015: 34,44 Milliarden Euro).

Die Kosten der Personenschäden sanken um 2,6 Prozent auf 13,93 Milliarden, während die Kosten für Sachschäden um gut einen Prozentpunkt auf 20,35 Milliarden angestiegen sind. Die Personenschadenkosten je getötete Person beliefen sich 2016 auf rund 1,16 Millionen (- 2,3 Prozent), je schwerverletzte Person auf 123.694 (+ 0,4 Prozent) und je leichtverletzte Person auf 5.094 Euro (- 0,9 Prozent).

Quelle: BASt