Menu Suche
 

Neun Prozent weniger Verkehrstote im ersten Halbjahr 2016

Wiesbaden, 25. August 2016 – Von Januar bis Juni 2016 kamen 1.450 Menschen bei Verkehrsunfällen auf deutschen Straßen ums Leben. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen mitteilt, waren dies neun Prozent weniger Verkehrstote als im Vorjahreszeitraum. Die Zahl der Verletzten stieg um 0,9 Prozent auf etwa 183.400.

Insgesamt nahm die Polizei in den ersten sechs Monaten dieses Jahres rund 1,25 Millionen Unfälle im Straßenverkehr auf. Dies bedeutet einen Zuwachs um 3,6 Prozent gegenüber dem ersten Halbjahr 2015. Während sich die Summe der reinen Sachschadensunfälle um vier Prozentpunkte auf 1,11 Millionen erhöhte, stieg die Zahl der Personenunfälle um 0,7 Prozent auf 142.100.

Quelle: Destatis