Menu Suche
 

Mehr Unfälle und weniger Verkehrstote im ersten Quartal 2016

Wiesbaden, 3. Juni 2016 – Von Januar bis März 2016 kamen 613 Menschen bei Verkehrsunfällen auf deutschen Straßen ums Leben. Nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) waren das 6,4 Prozent weniger Verkehrstote als im ersten Quartal 2015. Insgesamt stieg die Zahl der Unfälle im Straßenverkehr um einen Prozentpunkt auf rund 577.000.

Während sich die Zahl der Sachschadensunfälle um 1,3 Prozent auf 519.000 erhöhte, ging die Zahl der Unfälle, bei denen Personen zu Schaden kamen, um 1,6 Prozent auf 58.000 zurück. Die Summe der Verletzten sank um 0,5 Prozent auf 76.300.

Quelle: Destatis