Menu Suche
 

Januar 2019: Mehr Unfälle, weniger Verletzte

Wiesbaden, 26. März 2019 – 212 Menschen wurden im Januar 2019 bei Verkehrsunfällen getötet. Nach vorläufigen Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) waren das 21 Getötete weniger als im Januar 2018. Die Summe der Verletzten sank um 6,1 Prozent auf rund 25.200.

Während die Zahl der Unfälle, bei denen Menschen zu Schaden kamen, um fünf Prozentpunkte auf 19.400 zurückging, erhöhte sich die Summe der reinen Sachschadensunfälle um 2,5 Prozent auf 193.000. Insgesamt nahm die Polizei im Januar 2019 rund 212.400 Verkehrsunfälle auf, das waren 1,8 Prozent mehr als im Januar 2018.

Quelle: Destatis