Menu Suche
 

DVW begrüßt Modellversuch BF16

Berlin, 20. Juli 2017 – In Niedersachsen soll die Altersgrenze des Begleiteten Fahrens ab 17 (BF17) in einem Modellversuch auf 16 Jahre herabgesetzt werden. Die Deutsche Verkehrswacht (DVW) begrüßt diesen Ansatz. Langfristig könne durch eine Bundesratsinitiative und Änderung des europäischen Rechtes ein Modell für Europa geschaffen werden.

DVW-Präsident und Bundesminister a.D. Professor Kurt Bodewig erläutert den Hintergrund: „Viele Jugendliche haben aufgrund von Schulstress in der Oberstufe oder in der Berufsschule, gerade wenn Prüfungen anstehen, zu wenig Zeit, die Möglichkeiten des begleiteten Fahrens voll auszuschöpfen. Wenn wir ihnen erlauben, schon früher mit dem Führerschein anzufangen, haben sie mehr Zeit, Fahrroutine zu sammeln.“ Informationen zum Begleiteten Fahren ab 17 finden Sie auch unter www.bf17.de.

Quelle: DVW