Menu Suche
 

April 2020: Zahl der Verkehrstoten kaum verändert zu Vorjahresmonat

19. Juni 2020 - Im April 2020 sind 236 Menschen im Straßenverkehr gestorben. Das sind nach Angaben des Statistischen Bundesamts drei Personen weniger als im April 2019. Die Gesamtzahl der Straßenverkehrsunfälle ging um 35 Prozent zurück und lag damit bei 144.500. Die Zahl der Verletzten lag bei rund 21.000 und sank damit im Verhältnis zum Vorjahresmonat um 33 Prozent.

Die Polizei erfasste in den ersten vier Monaten 2020 insgesamt rund 706.200 Straßenverkehrsunfälle – 16,8 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Bei den 71.100 Unfällen mit Personenschaden wurden 783 Menschen getötet. Damit ging die Verkehrstotenzahl im Verhältnis zu den ersten vier Monaten 2019 um 11 Prozent zurück. Die Zahl der Verletzten lag bei 89.300 und sank im Vergleichszeitraum um 18,4 Prozent.

Quelle: Destatis