Menu Suche
 

ADAC/BASt-Symposium: E-Bikes und schwächere Verkehrsteilnehmende im Fokus

Bergisch Gladbach, 26. Oktober 2016 – Das 9. ADAC/BASt-Symposium in Berlin widmete sich der Sicherheit von Menschen, die zu Fuß oder mit dem Fahrrad am Straßenverkehr teilnehmen. Dabei wurden Herausforderungen identifiziert und Maßnahmen für die Verkehrssicherheitsarbeit abgeleitet. Zu den Schwerpunkten gehörten Ablenkung, Unfälle mit E-Bikes sowie Kreuzungsunfälle.

Während eine niederländische Studie das Thema Ablenkung von Radfahrenden sowie Fußgängern und Fußgängerinnen durch Smartphones behandelte, stellte eine Untersuchung aus der Schweiz die Frage nach höheren Sicherheitsstandards für den Radverkehr. Eine belgische Studie beleuchtete die Auswirkungen der elektrischen Unterstützung beim Radfahren. Ebenso wurde eine Studie des ADAC zu Potenzialen und Einsatzgrenzen von Radschnellwegen vorgestellt.

Quelle: BASt