Menu Suche
 

Blitz-Marathon: Gefahren aus Kindersicht

Düsseldorf, 2. September 2014 – Der nächste bundesweite Blitz-Marathon findet am 18. September 2014 statt. Diesmal sollen Gefahrenstellen aus dem Blickwinkel von Kindern in den Mittelpunkt rücken. Nordrhein-Westfalens Innenminister Ralf Jäger bekräftigte gemeinsam mit Kurt Bodewig, Präsident der Deutschen Verkehrswacht (DVW) und Vizepräsident des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR), einen besonderen Schwerpunkt bei den Kontrollen entlang von Schulwegen setzen zu wollen.

Im Vorfeld des Blitz-Marathons möchte die Polizei von Kindern erfahren, an welchen Orten der Straßenverkehr besonders gefährlich ist. Diese Gefahrenstellen sollen bei der Planung besonders berücksichtigt werden. Über 13.000 Polizistinnen und Polizisten messen am 18. September ab sechs Uhr morgens über 24 Stunden bundesweit an mehr als 7.500 Kontrollpunkten die Geschwindigkeit.

Quelle: MIK NRW