Menu Suche
 

„Crash Kurs NRW“ erreicht über 100.000 Jugendliche

Düsseldorf, 25. Februar 2013 – Das Programm „Crash Kurs NRW“ setzt auf Unfallberichte und Schilderungen von Polizisten, Notärzten, Notfallseelsorgern und Angehörigen von Unfallopfern. Über das Präventionskonzept, das direkt in den Schulen in Nordrhein-Westfalen ansetzt, konnten innerhalb von zwei Jahren mehr als 100.000 junge Menschen erreicht werden.

„Durch die Schilderungen von schweren Verletzungen und der Reaktionen von Eltern bei der Übermittlung von Todesnachrichten ihrer Kinder können sich die Schüler vorstellen, welches Leid ein schwerer Verkehrsunfall mit sich bringt“, erläuterte NRW-Ministerpräsident Ralf Jäger. Zum Konzept gehört außerdem die Vor- und Nachbereitung mit entsprechenden Unterrichtsmaterialien für unterschiedliche Schulfächer.

Quelle: MIK NRW