Menu Suche
 

Weniger Verkehrstote auch im September 2010

Wiesbaden, 23. November 2010 – Die positive Entwicklung der Verkehrsunfallstatistik hat sich auch im September 2010 fortgesetzt. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) kamen 372 Menschen bei Verkehrsunfällen ums Leben, das sind 5,1 Prozent weniger als im September des Vorjahres. Die Zahl der Verletzten sank um 4,3 Prozent auf 36.500.

Insgesamt verzeichnete die Polizei rund 199.800 Unfälle auf deutschen Straßen. Der Anstieg um 2,6 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat ist auf den Zuwachs der Unfälle mit ausschließlich Sachschaden um 4,1 Prozent auf 171.100 zurückzuführen. Rückläufig sind die Unfälle, bei denen Personen zu Schaden kamen. Hier sank die Zahl um 5,5 Prozent auf 28.700.

Für die ersten drei Quartale des Jahres 2010 wurden elf Prozent weniger Getötete im Straßenverkehr registriert als noch im Vorjahreszeitraum. Von Januar bis September 2010 kamen 2.758 Menschen bei Verkehrsunfällen ums Leben. Die Zahl der Verletzten ging um 7,5 Prozent auf rund 279.300 zurück. Um zwei Prozentpunkte angestiegen auf nun 1,72 Millionen ist dagegen die Gesamtzahl aller Verkehrsunfälle.

Quelle: Destatis