Menu Suche
 

KBA-Jahresbericht: Zahl der Alkohol- und Drogenverstöße im Straßenverkehr rückläufig

Flensburg, 1. April 2010 – Im vergangenen Jahr registrierte das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) insgesamt 200.200 Alkohol- und Drogendelikte im Straßenverkehr. Dies sind rund zehn Prozent weniger als im Jahr 2008. Trotz dieses Rückgangs waren diese Vergehen noch immer die Hauptursache für Fahrerlaubnismaßnahmen.

Während die Delikte in Verbindung mit Alkohol um 10,6 Prozent zurückgingen, sank die Zahl der Drogenverstöße um 4,2 Prozentpunkte. Dennoch seien mehr als 170.000 registrierte Alkoholverstöße deutlich zu viele und nur die Spitze des Eisbergs, so das KBA in seinem Jahresbericht 2009.
Innerhalb der Zahl aller Rauschmitteldelikte hat sich der Anteil der Verstöße im Zusammenhang mit der Einnahme von Drogen wie Cannabis, Heroin, Amphetaminen oder Medikamenten im Vergleich zum Vorjahr auf 14,8 Prozent erhöht.

Quelle: KBA