Menu Suche
 

Leser-Telefon-Aktionen

Foto: DVR

Keine Wirkung ohne Nebenwirkung

Expertentipps zu Medikamenten im Straßenverkehr

Bonn, 16. November 2017 (DVR) – Wer Medikamente einnimmt, setzt vor allem auf deren heilende Wirkung: Schmerzen und Beschwerden lassen nach, Leistungsfähigkeit und Wohlbefinden kehren zurück. Doch so gut wie jedes Medikament hat auch unerwünschte Wirkungen, die so stark ausfallen können, dass sie die Fahrtüchtigkeit beeinträchtigen. >>

E-Bike (Quelle: flyer.ch, pd-f)

„Wer Rad fahren kann, kann auch Pedelec fahren“

Technik, Fahrsicherheit, Verkehrsregeln – Sicher unterwegs mit Pedelec & Co.

Bonn, 13. März 2017 (DVR) – 200 Jahre nach Erfindung des Fahrrads erobert mit dem Pedelec eine neue Fahrradgeneration Radwege, Innenstädte und Tourismusziele. Pendler nutzen den elektrischen Rückenwind ebenso wie Radreisende oder Senioren, die dank eines Pedelecs das Radfahren wiederentdecken.  >>

Gaben Auskunft am Leser-Telefon (v.l.n.r.): Sandra Demuth (DVR), Annabel Brückmann (ACV), Christian Koch (DEKRA), Norbert Allgäuer-Wiederhold (Pirelli)

„Unter vier Millimetern wird es kritisch“

Expertentipps rund um den Winterreifen

Bonn, 4. November 2016 (DVR) – Seit fast sechs Jahren regelt in Deutschland eine „situative Winterreifenpflicht“, wann Autofahrer mit Winterreifen unterwegs sein müssen. Bei Glatteis, Schneeglätte, Schneematsch, Reif- oder Eisglätte sind Reifen Pflicht, die das M+S-Symbol tragen. Doch Klarheit hat die Regelung nicht geschaffen – viele Fragen bleiben offen. Reicht das M+S-Symbol als Kriterium für einen Winterreifen? Wann ist der richtige Zeitpunkt für den Wechsel? Welcher Reifen eignet sich für welche winterlichen Bedingungen? Spätestens die Diskussion um Ganzjahresreifen hat dem Thema neue Aktualität verschafft. Tipps für einen rutschfreien Autowinter gab es bei den Experten am Lesertelefon des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR). >>

Jeder dritte Unfall mit Personenschaden, so belegen Zahlen aus Österreich, ist die Folge von Ablenkung. Ein tödlicher Trend, den zu stoppen jeder selbst in der Hand hat. (Foto: DVR)

Tippen, texten, chatten bis es kracht?

Smartphone am Steuer – so fahren Sie sicher

Bonn, 17. Juni 2016 – In nicht allzu ferner Zukunft werden Autos wohl autonom fahren – bis dahin ist es der Mensch, der sie sicher steuern muss. Doch der beschäftigt sich hinter dem Steuer immer öfter mit seinem Smartphone: checkt Mails, Tweets und News, tippt Nachrichten, ist in sozialen Netzwerken unterwegs. Und setzt sich und andere dadurch einem vielfach erhöhten Unfallrisiko aus. Jeder dritte Unfall mit Personenschaden, so belegen Zahlen aus Österreich, ist die Folge von Ablenkung. Ein tödlicher Trend, den zu stoppen jeder selbst in der Hand hat. Wie man trotz Smartphone an Bord sicher unterwegs ist, dazu berieten Verkehrsexperten im Rahmen einer Leser-Telefon-Aktion des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR): >>

E-Bike im Winter  - Foto: © MITO images - fotolia.com

Auch der Akku mag es im Winter gerne kuschelig

Mit dem E-Bike sicher durch den Winter

Bonn, 4. Dezember 2015 – Das Elektrofahrrad liegt voll im Trend: Mit 2,1 Millionen gibt der Zweirad-Industrie-Verband die Zahl der E-Bikes in Deutschland an (Stand: 12/2014). Geschätzt wird das Radfahren mit Elektromotor nicht nur auf Touren und in der Freizeit – immer mehr Radfahrer nutzen das E-Bike für den Weg zur Arbeit und zum Einkauf. Wer auch im Winter „durchfahren“ will, sollte jedoch ein paar Besonderheiten des Elektrofahrrads kennen und etwas für die eigene Sicherheit tun. Tipps, wie man mit dem E-Bike sicher durch den Winter kommt, gaben Experten im Rahmen einer Leser-Telefon-Aktion des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR). >>

„Zum Kindersitzkauf Kind und Auto mitnehmen!“

Expertentipps rund um die Kindersicherung im Auto

Bonn, 12. Juni 2015 (DVR) – Beim alljährlichen Kindersitz-Test
von ADAC und Stiftung Warentest fielen von 23 getesteten Sitzen vier glatt mit „Mangelhaft“ durch, keiner bekam die Bestnote „Sehr gut“. Immerhin schnitten 14 Sitze mit „Gut“ ab – es gibt im Handel also durchaus empfehlenswerte Sitze. Doch die Entscheidung für ein Modell hängt nicht allein von Testergebnissen ab. Denn nicht jeder Sitz passt zu jedem Auto. Zudem gelten aktuell zwei ECE-Richtlinien für Kindersitze. Aber welche ist relevant? Wie Eltern den richtigen Sitz für ihr Kind – und ihr Auto – finden, darüber informierten Experten des ADAC und des Deutschen Verkehrssicherheitsrats (DVR) am Lesertelefon. Hier die wichtigsten Fragen und Antworten zum Nachlesen: >>

Die Experten am Lesertelefon (v.l.n.r.): Harald Barth, Michael Meyer und Welf Stankowitz.

Mal Butler, mal Lebensretter

Fahrerassistenzsysteme im Auto: Was leisten die elektronischen Beifahrer?

Bonn, 4. Dezember 2014 (DVR) – Sie parken ein, überwachen den Toten Winkel, verhindern Unfälle, retten Leben – und verhalten sich ansonsten vollkommen unauffällig. Elektronische Fahrerassistenzsysteme (FAS) sind aus modernen Autos nicht mehr wegzudenken. Die technische Entwicklung ist jedoch so rasant, dass mancher den Überblick verliert, welche Systeme verfügbar sind und für welchen Fahrertyp sie entwickelt wurden. Besonders beim Kauf eines neuen Autos spielt das Wissen über Abstandsregeltempomat, Verkehrszeichenerkennung, Nachtsichtassistent & Co. eine wichtige Rolle. Am Ratgebertelefon brachten Experten des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR) und seiner Partner die Leser auf den neuesten Stand. Hier die wichtigsten Fragen und Antworten zum Nachlesen. >>

ARCHIV