Menu Suche
 

„Deutschlands beste Autofahrer 2015“ ausgezeichnet

Heidrun Kuhlmann und Erik Müller siegten im Finale

Bonn, 27. Oktober 2015 – „Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin“ hieß es am 22. und 23. Oktober 2015 für 49 Teilnehmer der Fahrsicherheitsaktion „Deutschlands beste Autofahrer 2015“: 24 Frauen und 25 Männer hatten sich für das Finale qualifiziert. Sie gingen bei den Vorrunden von April bis Oktober 2015 in puncto Verkehrssicherheit und Fahrkontrolle als Sieger hervor. Beim Abschlusswettbewerb in Linthe bei Berlin überzeugten Heidrun Kuhlmann und Erik Müller: Sie gewannen je einen Opel Mokka im Wert von 25.000 Euro. Die Fahrsicherheitsaktion wurde zum 27. Mal in Folge von der Fachzeitschrift AUTO BILD, dem DVR und weiteren Partnern ausgerichtet. Schirmherr ist Alexander Dobrindt, Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur.

Auf der feierlichen Abschlussgala würdigten die Organisatoren das Können und die Einsatzbereitschaft der 3.259 Teilnehmer bei den Vorrunden-Events und im Finale.

Wie bereits in den Vorrunden bewiesen die Teilnehmer ihr Fahrgefühl unter anderem beim Umparken sowie bei Zielbrems- und Ausweichmanövern. Veranstaltungspartner Opel stellte die Autos. Zuvor mussten die Teilnehmer eine Theorieprüfung bestehen.

Die zweitbeste Autofahrerin und der zweitbeste Autofahrer erhielten jeweils einen Vespa-Motorroller (je 4.500 Euro). Die Drittplatzierten freuten sich über Karten für ein DTM-Wochenende inklusive Übernachtung. Außerdem gewannen die weiteren Sieger unter anderem Reifensätze, Service-Gutscheine für das eigene Auto und Reisen.

Neben AUTO BILD, dem BMVI und dem DVR unterstützen der Automobilclub von Deutschland (AvD), Bridgestone, DEKRA, die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV), Opel, Schaeffler und der Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) den Wettbewerb „Deutschlands beste Autofahrer“.