Menu Suche
 

Symposium „Verkehrssicherheit von Straßen“

Am 24./25. Februar 2014 in Weimar und am 17./18. März 2014 in Wuppertal

Köln, 13. Januar 2014 – Das Symposium „Verkehrssicherheit von Straßen“ präsentiert aktuelle Erkenntnisse aus der Straßen- und Verkehrsplanung sowie der Verkehrssicherheitsforschung. Gemeinsam laden die Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV), die Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) und der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) nach Weimar und Wuppertal ein. Das Symposium richtet sich nicht nur an Auditoren, sondern an alle, die mit Fragen der Straßenverkehrssicherheit befasst sind. Das Auditorenforum am jeweiligen Folgetag bietet eine praxisorientierte Plattform zum Erfahrungsaustausch.

Die Veranstaltungen „Verkehrssicherheit von Straßen“ finden am 24. und 25. Februar 2014 an der Bauhaus-Universität Weimar sowie am 17. und 18. März 2014 an der Bergischen Universität Wuppertal statt. Kernthemen sind die Verkehrssicherheit in Einfahrten auf Autobahnen, die Sicherheitsauswirkungen von Detailgestaltungen plangleicher Einmündungen an Landstraßen sowie die Wiedererkennbarkeit von Straßen der Entwurfsklassen 1 und 4 durch neue Markierungen gemäß den neuen Richtlinien für die Anlage von Landstraßen (RAL). Auf dem Programm stehen außerdem Erfahrungen mit Turbokreisverkehren in Deutschland, Bordsteinabsenkungen und Bodenindikatoren an Überquerungsstellen, Einsatzbereiche und Einsatzgrenzen beim Shared Space-Prinzip sowie das Unfallgeschehen zwischen abbiegenden Kraftfahrzeugen und Radfahrern.

Zu Beginn des Auditorenforums werden der Sicherheitspreis „Die Unfallkommission 2001 – 2013“ und die Checklisten für die Überprüfung von Anschlussstellen und Rastanlagen zur Verhinderung von Falschfahrten vorgestellt.

Weitere Informationen unter www.fgsv.de.

Download:

pdf Infoflyer