Menu Suche
 

DVR-Seminare „Sicherer Radverkehr in Klein- und Mittelstädten“

In Zusammenarbeit mit dem Deutschen Institut für Urbanistik

Berlin, 19. April 2012 – Der Radverkehr erfüllt in vielen Klein- und Mittelstädten wichtige Funktionen in unterschiedlichen Freizeit- und Alltagsbereichen. Die Fahrradakademie des Deutschen Instituts für Urbanistik (DIfU) und der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) wollen die kommunale Radverkehrsplanung durch bedarfsgerechtes und aktuelles Basiswissen fördern. Mit finanzieller Unterstützung der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) liefern Fachseminare unter dem Titel „Sicherer Radverkehr in Klein- und Mittelstädten“ Antworten rund um die Frage, wie der Fahrradverkehr optimal und sicher durch das Gemeindegebiet geführt werden kann.

Im Rahmen der Workshops vermitteln Experten, die maßgeblich an den „Empfehlungen für Radverkehrsanlagen“ (ERA) mitgewirkt haben, die wichtigsten Planungsgrundlagen. Führungsformen werden dabei ebenso behandelt wie Konzepte für Querungen und Knotenpunkte. Die Veranstaltung richtet sich an Akteure, die im Bereich von Landkreisen, Klein- und Mittelstädten tätig sind. Alle Informationen werden praxisnah vermittelt und in konkreten Fallbeispielen diskutiert.

Die Teilnehmerzahl ist auf jeweils 30 Personen begrenzt. Anmeldeschluss ist jeweils eine Woche vor Veranstaltungsbeginn.

13. Juni 2012 – Neumünster

27. Juni 2012 – Offenbach am Main

28. Juni 2012 – Bad Boll

Weitere Termine folgen im Herbst 2012

Informationen und Anmeldung unter www.fahrradakademie.de/dvr-seminare

Download:

pdf Seminarflyer 2012

jpg Pressefoto (RGB, 15,4 MB)

jpg Pressefoto (CMYK, 12,6 MB)