Menu Suche
 

Presseinformationen

Gerade noch rechtzeitig: Beim Verkehrssicherheitstraining lernt man, eine richtige Vollbremsung durchzuführen.

Bei Notbremsung: Nur keine Hemmungen!

Bonn, 16. November 2017 (DVR) – Jeder Autofahrer kennt die Situation: Auf der Autobahn herrscht Feierabendverkehr, alles drängt sich dicht an dicht mit dem Ziel, möglichst schnell zu Hause anzukommen. Jede Lücke wird genutzt, um etwas mehr Geschwindigkeit aufzunehmen, der Sicherheitsabstand schrumpft und schrumpft. Und dann leuchten plötzlich die Bremslichter vor einem auf... >>

Foto: DVR

Keine Wirkung ohne Nebenwirkung

Expertentipps zu Medikamenten im Straßenverkehr

Bonn, 16. November 2017 (DVR) – Wer Medikamente einnimmt, setzt vor allem auf deren heilende Wirkung: Schmerzen und Beschwerden lassen nach, Leistungsfähigkeit und Wohlbefinden kehren zurück. Doch so gut wie jedes Medikament hat auch unerwünschte Wirkungen, die so stark ausfallen können, dass sie die Fahrtüchtigkeit beeinträchtigen. >>

DVR-Kolloquium „Sicher unterwegs in Stadt und Dorf“

Erfolgreiche kommunale Verkehrssicherheitsarbeit

Bonn, 15. November 2017 (DVR) –  Die Bandbreite kommunaler Verkehrssicherheits­arbeit umfasst zahlreiche Maßnahmen, vor allem im Bereich der Infrastruktur. Trotz aller bisherigen Bemühungen und Erfolge gibt es weiteres Verbesserungspotenzial.  >>

Gedenktag für Verkehrsunfallopfer weltweit

Bonn, 13. November 2017 – Der dritte Sonntag im November ist den Opfern von Verkehrsunfällen gewidmet: Dieses Jahr findet der Gedenktag am 19. November statt. Die Dachorganisation der Verkehrsunfallopferorganisationen, die European Federation of Road Traffic Victims (FEVR, www.fevr.org), gedenkt dieses Jahr bereits zum 24. Mal all der Personen, die ihr Leben oder ihre Gesundheit durch Straßenverkehrsunfälle verloren haben. >>

Foto: DVR

Abbiegeassistenten erhöhen die Verkehrssicherheit

Bonn, 10. November 2017 (DVR) – Immer wieder werden schwere Unfälle beim Rechtsabbiegen von Lkw, Omnibussen oder Transportern verursacht, bei denen Fußgänger oder Radfahrer, oft Kinder und ältere Menschen, die Opfer sind. Bei diesen Unfällen kommen pro Jahr rund 30 Menschen ums Leben, 160 werden schwer verletzt. Für die Lkw-Fahrer ist das Rechtsabbiegen ohne ausreichende Sicht auf den Raum neben ihrem Fahrzeug immer ein erheblicher Stressfaktor. >>

Der Bremswegvergleich von Winterreifen und Sommerreifen

Wintereinbruch: Höchste Zeit für Winterreifen!

Bonn, 8. November 2017 (DVR) – Der Winter ist da, zumindest in Teilen von Deutschland. Wer bis jetzt noch nicht auf Winterreifen umgerüstet hat und auf sein Fahrzeug angewiesen ist, sollte schnellstmöglich einen Umrüst-Termin beim Fachhandel vereinbaren: Laut situativer Winterreifenpflicht dürfen in Deutschland bei Glatteis, Schneeglätte, Schneematsch oder Eis- und Reifglätte nur Autos gefahren werden, deren Bereifung den Wetterverhältnissen entsprechend angepasst ist. >>

Geblitzt wird nur, wer zu schnell fährt und sich selbst und andere gefährdet. (Foto: DVR)

Mehr Akzeptanz für Verkehrsüberwachung

Bonn, 8. November 2017 (DVR) - Verkehrskontrollen bzw. Blitzanlagen sind häufig Auslöser kontroverser Diskussionen. Und rund um das Thema Verkehrsüberwachung fallen nicht selten Begriffe wie „Abzocke“. Experten sind sich allerdings einig, dass flächendeckende Kontrollen im Straßenverkehr sowie das konsequente Ahnden von Delikten die Sicherheit auf den Straßen deutlich erhöhen. >>

v.l.n.r.: Wolfgang Linsenmaier, Prof. Dr. Egon Christian von Glasner, Fredrich Claezon und Christian Kellner

Fredrich Claezon mit dem Europäischen Sicherheitspreis Nutzfahrzeuge ausgezeichnet

Gemeinsame Ehrung von DVR, EVU und DEKRA

Berlin, 7. November 2017 – Fredrich Claezon wird mit dem Europäischen Sicherheitspreis Nutzfahrzeuge ausgezeichnet. Der 39-Jährige SCANIA-Ingenieur wurde im Rahmen des DEKRA Zukunftskongresses Nutzfahrzeuge in Berlin für seine wertvollen Beiträge zur Steigerung der Sicherheit von Nutzfahrzeugen geehrt. >>

AUTO BILD und DVR zeichnen „Deutschlands beste Autofahrer“ aus

Hamburg, 27. Oktober 2017 – Carmen Mayer aus Karlsruhe und Jens-Christof Stümpel aus Wolfenbüttel haben das Lenkrad fest im Griff: Sie gewannen das Finale von „Deutschlands beste Autofahrer“ und damit jeweils einen Opel Crossland X. Bereits zum 29. Mal richteten AUTO BILD und der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) Europas größte Fahrsicherheitsaktion aus, die unter der Schirmherrschaft des Bundesverkehrsministeriums stattfand. >>

Infografik der Wash & Check-Ergebnisse 2017 im Überblick

Verkehrssicherheitsaktion „Wash & Check“ zeigt: Den Reifendruck besser regelmäßig kontrollieren

Bonn, 27. Oktober 2017 (DVR) – Vom 25. September bis 7. Oktober fand die bundesweite Aktion „Wash & Check“ der Initiative Reifenqualität des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR) und seiner Partner statt. Dabei wurden deutschlandweit an 30 Waschstraßen und Tankstellen mit Waschanlage kostenlose Reifenchecks angeboten. >>

Das Profil von Winterreifen mit den Profileinschnitten, „Lamellen“ genannt.

Neue Richtlinien für den Winterreifenkauf

Bonn, 26. Oktober 2017 (DVR) – Es ist wieder soweit: „Von O bis O“, sagt der Reifenexperte und erinnert uns mit dieser Eselsbrücke daran, dass wir unseren Pkw von Oktober bis Ostern mit Winterreifen für die bevorstehende kalte Jahreszeit ausrüsten müssen. Doch woran erkennt man Winterreifen und wie findet man den passenden Reifen? Die Initiative Reifenqualität des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR) und seiner Partner weiß Rat. >>

Die Gewinner des DEKRA Award 2017 (Quelle: obs/DEKRA SE/DEKRA / GREGOR KOENIG)

„German Road Safety“ mit DEKRA Award 2017 ausgezeichnet

Düsseldorf, 25. Oktober 2017 – Mit der Kampagne „German Road Safety“ möchte der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) zu sicherer Mobilität im Alltag beitragen. Herzstück ist eine neunsprachige, kostenlose Smartphone-App, die über Videos und Quiz-Spiele die wichtigsten Regeln im deutschen Straßenverkehr vermittelt. Nun wurde die Initiative mit dem DEKRA Award 2017 ausgezeichnet. >>

Silent Killer: Wie kann die Unfallgefahr „Ablenkung im Straßenverkehr“ verringert werden?

Schriftenreihe Verkehrssicherheit 20

Ablenkung im Straßenverkehr spielt bei der Verursachung von Verkehrsunfällen eine immer größere Rolle. Nicht nur die Nutzung von Handys und Smartphones, auch Trinken, Esen, Rauchen oder das Bedienen des Radios führt zu Unaufmerksamkeit. Bei einer aktuellen Untersuchung aus den USA wurden bei erfassten Unfällen mit Sach- und/oder Personenschaden in 68,3 % der Unfälle Ablenkungsfaktoren aufgezeichnet. Bei einer aktuellen Umfrage der Kampagne „Runter vom Gas“ gaben 61 % der befragten Pkw-Fahrenden an, sehr wahrscheinlich oder wahrscheinlich in verschiedenen Situationen Handy oder Smartphone am Steuer zu nutzen, obwohl 92 Prozent der Befragten deren Nutzung im Verkehr als gefährlich einstufen. >>

„Wie lang dauert es denn noch?“ Staus, da sind sich Autofahrer einig, verursachen mit am meisten Stress im Straßenverkehr. Fahrerassistenzsysteme wie Abstandsregler und Notbremsassistent wirken diesem Stress entgegen. (Quelle: DVR)

Fahrerassistenzsysteme retten Leben – und sorgen für entspannteres Fahren

Bonn, 19. Oktober 2017 – Über 62 Millionen Fahrzeuge drängeln sich tagtäglich auf deutschen Straßen. Das verursacht bei allen Verkehrsteilnehmern Stress, ganz gleich, ob durch die bloße Vielzahl an Fahrzeugen, die alle als erstes ans Ziel wollen, weil der Verkehr durch Stau gänzlich zum Erliegen kommt oder im Stop-and-Go zäh dahinfließt. Ein gutes Gegenmittel sind Fahrerassistenzsysteme wie der Abstandsregler und der Notbremsassistent. >>

Preisverleihung zum Wettbewerb „Unterwegs – aber sicher!“ auf der A + A in Düsseldorf. Foto: DVR/Jörg Loeffke

Preisverleihung zum Wettbewerb „Unterwegs – aber sicher!“

DVR und VDSI zeichnen gute Ideen für betriebliche Verkehrssicherheit aus

Berlin, 19. Oktober 2017 (DVR) – Zum dritten Mal suchten der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) und der VDSI – Verband für Sicherheit, Gesundheit und Umweltschutz bei der Arbeit nach innovativen Konzepten, die das Unfallrisiko auf dem Arbeitsweg, dem Schulweg oder beim innerbetrieblichen Transport und Verkehr senken. Jetzt stehen die Gewinnerinnen und Gewinner des Wettbewerbs „Unterwegs – aber sicher!“ fest. Platz eins belegte die SAP SE, Platz zwei ging an die wuidi GmbH, Dritter wurde das Unternehmen LSG Sky Chefs. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer hatten außerdem die Chance, eines von zehn Fahrsicherheitstrainings zu gewinnen. >>

Gute Sichtbarkeit ist das A und O in der dunklen Jahreszeit. Darauf weist der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) hin.  Foto: Deutscher Verkehrssicherheitsrat

Die im Dunkeln leben gefährlich

DVR gibt Tipps für mehr Sicherheit in Herbst und Winter

Bonn, 17. Oktober 2017 – Die Tage werden kürzer und die früher einsetzende Dämmerung und Dunkelheit bedeuten für Fußgänger, Rad- und Autofahrer ein erhöhtes Risiko im Straßenverkehr. 2016 sind nach Angaben des Statistischen Bundesamtes bei 74.888 Unfällen mit Personenschaden 1.069 Menschen bei Dämmerung und Dunkelheit getötet worden; 98.197 sind verletzt worden, davon 18.212 schwer. >>

Abb.: Die 5 Phasen eines Unfalls nach dem ACEA-Modell und wie FAS helfen können. Detaillierte Informationen zur Funktionsweise der einzelnen Systeme finden Autofahrer auf www.bester-beifahrer.de.

Die 5 Phasen eines Unfalls – und wie Fahrerassistenzsysteme helfen können

Bonn, 28. September 2017 (DVR) – So zahlreich und unterschiedlich Verkehrsunfälle auch sind: Ihr Ablauf folgt in der Regel demselben Schema. ACEA, der europäische Dachverband der Automobilindustrie („Association des Constructeurs Europèens d’Automobiles“) hat einen schematischen Unfallablauf entwickelt, der den Hergang in fünf verschiedene Phasen einteilt. >>

Experten gehen davon aus, dass in Deutschland mindestens jeder zehnte Verkehrsunfall durch Ablenkung verursacht wird. (Foto: DVR)

Beiträge zu mehr Verkehrssicherheit: DVR begrüßt Beschlüsse des Bundesrates

Berlin, 22. September 2017 (DVR) – Mit der Reform des sogenannten Handyparagrafen, härteren Strafen für Raser sowie höheren Bußgeldern für Personen, die Rettungskräfte bei Hilfseinsätzen blockieren, hat der Bundesrat heute wichtige Beiträge zu einer verbesserten Verkehrssicherheit geleistet. >>

DVR-Förderpreis 2018: Verkehrssicherheitsforschung im Fokus

Bonn, 19. September 2017 – Die Kooperation von Forschung und Praxis stellt in der Verkehrssicherheitsarbeit einen wichtigen Baustein dar. Um diese Zusammenarbeit zu fördern, hat der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) gemeinsam mit der Friedrich-Schiller-Universität Jena und den Unfallkassen und Berufsgenossenschaften einen Förderpreis ausgeschrieben.  >>

Eisbär Profilius macht Braunbärin Profilia auf den bevorstehenden Wechsel von Sommer- auf Winterreifen aufmerksam, denn es gilt die situative Winterreifenpflicht.

„Wash & Check 2017“: Reifen prüfen und sicher ankommen dank kostenloser Reifenkontrollen

Bonn, 18. September 2017 – Die Aufstandsfläche von vier Reifen eines Kleinwagens ist kaum größer als die eines Mannes mit der Schuhgröße 44. Mit dieser vergleichsweise geringen Fläche müssen Reifen die maximale Sicherheit für Fahrzeug und Fahrer bieten. Kaum ein Autofahrer ist sich aber bewusst, dass Reifen regelmäßig überprüft werden sollten. >>