Menu Suche
 

Presseinformationen

Welt-Gedenktag für die Straßenverkehrsopfer

„Runter vom Gas“ macht mit emotionaler Stammbaum-Anzeige im Tagesspiegel und in der ZEIT auf die Folgen von Verkehrsunfällen aufmerksam

9. November 2018 – Im Jahr 2017 haben 3.180 Menschen in Deutschland im Straßenverkehr ihr Leben verloren. Dieser Verlust zerstört nicht nur bestehende Familien, sondern beeinträchtigt auch die Zukunft zahlreicher Familien: Es gibt keine Nachkommen – keine Kinder, keine Enkel, keine weiteren Nachfahren. >>

Schöne neue Welt? – Mobilität 4.0 und die Herausforderungen für die Verkehrssicherheit

DVR-Presseseminar in Höhr-Grenzhausen

9. November 2018 – Mobilität 4.0 – was hat das mit Verkehrssicherheit zu tun? Eine Menge! Moderne Mobilität könnte den Straßenverkehr, wie wir ihn kennen, revolutionieren. Aber wie reagiert der Mensch auf diese Entwicklungen? Und was bedeutet Mobilität 4.0 dann für die Vision Zero, einer Welt ohne Getötete und Schwerverletzte im Straßenverkehr? >>

Der Bundesländerindex Mobilität stellt dar, wie nachhaltig die Mobilität in den Bundesländern ist. Foto: Photocase/nicolasberlin

Verkehrssicherheit: Länder in Bewegung

Präsentation des Bundesländerindex Mobilität

7. November 2018 – Wie nachhaltig ist Mobilität in den Bundesländern? Darüber klärt der Bundesländerindex auf. Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR), die Allianz pro Schiene und der Umweltverband (BUND) stellten ihn gemeinsam vor. Das Fazit von DVR-Hauptgeschäftsführer Christian Kellner: „Wenn wir bis 2020 die Zahl der getöteten Unfallopfer deutschlandweit um 40 Prozent senken wollen, dürfen wir uns mit den Länderergebnissen nicht zufriedengeben.“ >>

Die diesjährigen Kavaliere der Straße erhielten ihre Auszeichnung im Polizeipräsidium Mannheim. Quelle: S. Rademacher

Kavaliere der Straße 2018

Auszeichnung in Mannheim

29. Oktober 2018 - Ob Rettung aus brennendem Auto, sichern einer Unfallstelle oder den entscheidenden Notruf bei Polizei und Feuerwehr absetzen - auch 2018 haben etliche Menschen als Kavaliere im Straßenverkehr gehandelt. Für ihren Einsatz wurden sie von der Arbeitsgemeinschaft deutscher Tageszeitungen im Deutschen Verkehrssicherheitsrat e.V. (DVR) in Mannheim ausgezeichnet. >>

„Runter vom Gas“-Kurzfilm erhält Deutschen Preis für Onlinekommunikation 2018

Berlin, 26. Oktober 2018 – Mit dem Kurzfilm #FingervomHandy zeigen das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) und der Deutsche Verkehrssicherheitsrat e.V. (DVR), wie gefährlich die Handynutzung am Steuer ist. Nun wurde der emotionale Film in der Kategorie „Web Video“ ausgezeichnet. >>

Fahrerassistenzsysteme unterstützen beim Autofahren und können es sicherer machen. Quelle: Unsplash/Alvaro Reyes

Autokauf – vier Fragen die gestellt werden müssen

25. Oktober 2018 – Wer ein neues Auto kaufen will, stellt sich viele Fragen: Welche Marke soll es sein? Wie viel PS soll der Motor haben? Welche Farbe soll es haben? – Diese Liste lässt sich beliebig fortführen. Dr. Walter Eichendorf, Präsident des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR) empfiehlt, auch das Thema Fahrerassistenzsysteme (FAS) beim Autokauf zu beachten. >>

Medikamente können laut Deutschem Verkehrssicherheitsrat (DVR) die Fahrtüchtigkeit beeinträchtigen und zum Risikofaktor werden. Foto: DVR

Nebenwirkung Unfall

Medikamente können die Fahrtüchtigkeit negativ beeinflussen

23. Oktober 2018 – Schniefnase, Kopfschmerzen, Husten? Geht schon, meinen viele und nehmen eine Tablette. Nur wenige denken an mögliche Auswirkungen auf die Fahrtüchtigkeit, lesen die Packungsbeilage nicht und fragen nicht ihren Arzt oder Apotheker. Sie gehen damit ein Risiko ein, denn viele Medikamente haben ungeahnte Nebenwirkungen. >>

Deutschlands Beste Autofahrer 2018

Preisverleihung in Berlin

19. Oktober 2018 - Petra K. aus Nordrhein-Westfalen und Ingo S. aus Hamburg sind die Sieger des Wettbewerbs Beste Autofahrer 2018. Im 30. Jubiläumsjahr überzeugten sie sowohl mit ihrem theoretischen Wissen als auch durch ihr Fahrkönnen. Und haben damit auch eine Vorbildfunktion für alle Autofahrenden. >>

VMK befürwortet Beschlüsse zur Hochrisikogruppe Fahranfänger -

DVR nimmt Stellung

19. Oktober 2018 - Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat e.V. (DVR) begrüßt die heutigen Beschlüsse der Verkehrsministerkonferenz (VMK) zur Erhöhung der Verkehrssicherheit und dabei auch den Beschluss zur Hochrisikogruppe Fahranfänger. Junge Erwachsene sind im Straßenverkehr besonders gefährdet. In keiner anderen Altersgruppe passieren so viele Unfälle wie bei den 18-24 Jährigen. >>

Stefan Grieger, Leiter des DVR-Hauptstadtbüros (li), im Gespräch mit Berlins Justizsenator Dr. Dirk Behrendt. Quelle: DVR.

4. Juristische Fachkonferenz des DVR

17. Oktober 2018 – Auf der 4. Juristischen Fachkonferenz des DVR, die am 10.10.2018 im Humboldt Carré in Berlin stattfand, diskutierten rund 60 Rechtsexpertinnen und –experten der DVR-Mitgliedsorganisationen und Verkehrsfachleute aus dem Deutschen Bundestag , aus Landesvertretungen, Anwaltskanzleien, Hochschulen und Speditionen aktuelle Themen der Verkehrssicherheit aus überwiegend juristischer Perspektive. Die Ergebnisse: >>

Autofahrende sollten bei ersten Anzeichen eine Pause einlegen. Quelle: DVR.

Hellwach hinter dem Steuer durch die dunkle Jahreszeit

Bewegung und gesunder Schlaf helfen

17. Oktober 2018 – Mit Beginn der dunklen Jahreszeit fühlen sich viele Menschen oft müde und laufen somit Gefahr, am Steuer einzuschlafen. Laut einer Kantar-EMNID-Umfrage des Deutschen Verkehrssicherheitsrats (DVR) im Rahmen der Kampagne „Vorsicht Sekundenschlaf!" ist jeder vierte Pkw-Fahrende schon einmal am Steuer eingeschlafen. Dies kann für alle Beteiligten tödlich enden. >>

Unfallverhütungsbericht: DVR-Präsident Dr. Eichendorf nimmt Stellung

17. Oktober 2018 - Anlässlich der heutigen Vorstellung des Unfallverhütungsberichts Straßenverkehr für 2016 und 2017 durch Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer nimmt der Präsident des Deutschen Verkehrssicherheitsrats e.V. (DVR), Dr. Walter Eichendorf, Stellung. Der Bundesregierung sei es in den vergangenen Jahren nicht gelungen, die Zahl der Getöteten und Verletzten im Straßenverkehr erneut deutlich zu senken. >>

 Jens. König, Leiter Unfallanalyse/Unfallforschung DEKRA, Dr. Alexander Berg, Jacqueline Lacroix, Leiterin Referat Verkehrsmedizin und Europa des DVR,  Jörg Ahlgrimm, Präsident EVU v.li.n.re. Quelle: EVU

Europäischer Sicherheitspreis Nutzfahrzeuge für Alexander Berg

Gemeinsame Ehrung von DVR, EVU und DEKRA

16. Oktober 2018 - Der Europäische Sicherheitspreis Nutzfahrzeuge 2018 wurde in diesem Jahr an Dr. Alexander Berg verliehen. Der 66-jährige ehemalige Leiter der DEKRA Unfallforschung und des DEKRA Crash Test Centers erhielt den Preis für seinen langjährigen Einsatz für die Sicherheit von Lkw. >>

Wer bei Dämmerung mit dunkler Kleidung unterwegs ist, ist für Kfz- und Rad Fahrende nur schwer sichtbar. Der DVR empfiehlt, helle Kleidung zu tragen. Quelle: Rodan Can/Unsplash

Sicher ankommen bei Dunkelheit

Tipps für zu Fuß Gehende, Rad-, Motorrad und Auto Fahrende

8. Oktober 2018 – Die Tage werden kürzer, es dämmert früher: Für alle, die am Straßenverkehr teilnehmen bedeutet die Dunkelheit ein erhöhtes Risiko. Laut Statistischem Bundesamt wurden 2017 97.691 Menschen bei Unfällen in der Dämmerung oder bei Dunkelheit getötet oder verletzt. Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat e.V. (DVR) gibt Tipps für die Verkehrssicherheit in den dunklen Monaten. >>

Freuen sich auf die Kooperation: Steve Aeschlimann (Chief Executive Officer von FIM), Christian Kellner (Hauptgeschäftsführer DVR), Antonio Perlot (Secretary General von ACEM). Quelle: ifz

Sicherheit für Motorradfahrer: DVR unterzeichnet Letter of Intent

Internationaler Motorradkongress

Köln, 2. Oktober 2018 – Die International Motorcycle Federation (FIM) ist neuer Kooperationspartner der Initiative für mehr Motorradsicherheit in Europa. Gemeinsam mit dem Deutschen Verkehrssicherheitsrat e.V. (DVR) und der Europäischen Vereinigung der Motorradhersteller (European Association of Motorcycle Manufacturers, ACEM) unterzeichnete die FIM dazu einen Letter of Intent. >>

Ab Oktober sollte man Winterreifen aufziehen. Bei Glätte, Schnee und Schneematsch sind sie Pflicht. Quelle: Pixabay

Zeit für Winterreifen: Was Autofahrende wissen müssen

1. Oktober 2018 – Experten empfehlen, im Oktober Winterreifen aufzuziehen. Dann sinken die Temperaturen deutlich, teilweise kann es zu Frost kommen. Höchste Zeit, einen Termin mit der Werkstatt des Vertrauens zu vereinbaren. Das gilt besonders, wenn man unsicher ist, in welchem Zustand die Winterreifen sind. Was alle wissen sollten, die neue Winterreifen benötigen. >>

Logo der länderübergreifenden Verkehrssicherheitsaktion. Quelle: Deutsche Hochschule der Polizei

DVR begrüßt Verkehrssicherheitsaktion sicher.mobil.leben

Forderung nach besserer Verkehrsüberwachung

20. September 2018 – „Eine politisch initiierte, länderübergreifende Aktion ist genau das richtige Signal für mehr Verkehrssicherheit“, lobt DVR-Präsident Dr. Walter Eichendorf die Aktion sicher.mobil.leben, die heute am 20. September stattfindet. Bei Verkehrskontrollen in ganz Deutschland legt die Polizei einen besonderen Fokus auf abgelenkte Verkehrsteilnehmende. >>

DVR unterstützt Project EDWARD

Initiative für weniger Verkehrstote in Europa

19. September 2018 – Rund 500 Menschen werden jede Woche im Straßenverkehr in Europa getötet. Diese Zahlen sind unerträglich. „Deshalb ist es wichtig, dass wir alle unser Verhalten überdenken und rücksichtsvoll am Straßenverkehr teilnehmen. Genau darum unterstützt der DVR den Aktionstag Projekt EDWARD, heute, am 19. September“, sagt Christian Kellner, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Verkehrssicherheitsrats e.V. (DVR). >>

Quelle: Pixabay

Unfallgefahr: Starkregen, Aquaplaning, Seitenwind

Tipps fürs richtige Verhalten

16. September 2018 – Neben Hitze erhöht im Sommer starker Regen das Unfallrisiko: Die Sicht aus dem Fahrzeug ist eingeschränkt und die Griffigkeit der Fahrbahn nimmt ab. Insbesondere nach langen Schönwetterperioden und darauf folgenden starken Regenfällen kann die Fahrbahn sehr rutschig werden. Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) gibt Tipps, wie Sie sich bei diesem Wetter richtig verhalten. >>

Die Sieger des YEARS-Wettbewerbs bei der Preisverleihung in Brüssel. Quelle: ETSC

Studierende für Projekte in der Verkehrssicherheit ausgezeichnet

YEARS-Wettbewerb

13. September 2018 – Acht angehende Ingenieure aus Italien, Litauen und Polen wurden im Rahmen des YEARS-Wettbewerbs für ihre Projekte für mehr Verkehrssicherheit auf Straßen in Mailand, Neapel, Vilnius und Krakau in Brüssel ausgezeichnet. Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat e.V. (DVR) ist ein Unterstützer des YEARS-Projekts für junge Menschen. >>