DVR - Newsletter #1 | 2019
  Webseite | Kontakt   Facebook Twitter

Sehr geehrte Damen und Herren,

mehr Verkehrssicherheit für alle! Dafür setzt sich der DVR auch 2019 ein. Was bedeutet das konkret? Schon im Frühjahr möchte das Bundesverkehrsministerium eine Verordnung über das Fahren mit Elektrokleinstfahrzeugen erlassen. Bei all den Chancen, die diese neuen Fahrzeuge für die Mobilität bereithalten, darf die Sicherheit nicht in den Hintergrund geraten. Dafür wirbt der DVR. Ebenfalls im Frühjahr wird sich die Verkehrsministerkonferenz mit der Reform des Bußgeldkatalogs befassen. Dem DVR ist wichtig, dass sich Bußgelder künftig stärker an den Hauptunfallgefahren ausrichten. Auch dafür setzt er sich ein.

Neben den politischen Entscheidungen spielt die Präventionsarbeit im DVR auch 2019 eine große Rolle. Mit Veranstaltungen, Seminaren, Trainings und Kampagnen werben wir für ein rücksichtsvolles Miteinander im Straßenverkehr und machen auf Gefahren aufmerksam. Wie? Das zeigt u.a. der neue Videospot „Beautysalon“ der Runter vom Gas-Kampagne. Klicken Sie mal rein.

Ich wünsche Ihnen viel Freude beim Lesen,

Ihre

Julia Fohmann
DVR-Pressesprecherin

Neues aus dem DVR


Foto: Polizei Rotenburg
Foto: Polizei Rotenburg
 
Alkohol-Interlocks, Punktereform, Lkw- und Busunfälle: Beim 57. Deutschen Verkehrsgerichtstag 2019 wurden Empfehlungen zu verkehrssicherheitsrelevanten Themen verabschiedet. Der DVR begrüßt die Forderung nach einer Einführung von Alkohol-Interlock-Geräten in Kombination mit einer psychologischen Begleitung sowie einen entsprechenden Modellversuch dazu.
Mehr Informationen

Mehr aus dem DVR:
Dr. Walter Eichendorf als DVR-Präsident bestätigt
Große Wissenslücke über Rettungsgasse
Googles Blitzer-App: DVR warnt vor fataler Entwicklung für die Verkehrssicherheit
Der neue DVR-report ist da

Neues aus der Politik


Quelle: Pixabay
Foto: Pixabay
 
Die Mittel, mit denen das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) den Einbau und die Nachrüstung von Abbiegeassistenten in Nutzfahrzeuge, Lkw und Busse fördert, sind für 2019 bereits erschöpft. Das Programm (AAS) startete jedoch erst am 21. Januar 2019. Der DVR fordert, schnell zusätzliche Fördermittel freizugeben und damit 2019 die Nachrüstung von noch mehr Fahrzeugen zu fördern.
Mehr Informationen

Neue Veranstaltungen


Tag der Verkehrssicherheit am 15. Juni 2019

 
Was können wir tun, damit der Straßenverkehr sicherer wird? Eine ganze Menge! Am 15. Juni 2019 findet der diesjährige Tag der Verkehrssicherheit statt. Interessierte Organisationen, Vereine und Institutionen sind eingeladen, sich zu engagieren und anzumelden. Der DVR stellt auch in diesem Jahr umfassendes Begleitmaterial zur Verfügung, das in den kommenden Wochen und Monaten online abrufbar sein wird.
Mehr Informationen

Neue Aktion


Quelle: Runter vom Gas
Quelle: Runter vom Gas
 
„Auf 180“ heißt die neue Video-Serie für die gemeinsame Kampagne „Runter vom Gas“ des DVR und des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur. Berufscholeriker Gernot Hassknecht rüttelt mit monatlichen Videos zu verschiedenen Verkehrsthemen wach. Die Videos können heruntergeladen und in den sozialen Medien geteilt werden.
Jetzt mitmachen.
 
Kavalier der Straße


Bleiben Sie informiert. Folgen Sie uns auch auf Twitter und Facebook.

Sie möchten keinen Newsletter mehr von uns erhalten? Hier können Sie sich abmelden.

Datenschutz ist uns wichtig. Hier finden Sie mehr Informationen darüber.


Impressum: Deutscher Verkehrssicherheitsrat e.V. | Hauptstadtbüro | Jägerstraße 67-69 | 10117 Berlin | Vereinsregister-Nummer: VR 3023, Amtsgericht Bonn | T: 030 22 66 77-10 E: info@dvr.de
Verantwortlich für den Inhalt: Christian Kellner, Hauptgeschäftsführer


DVR - Vision Zero