Menu Suche
 

„Die Verantwortung für ein sicheres Verkehrssystem tragen alle, die diese Verkehrswelt gestalten.“

Rainer Armbruster, Deutsche Post AG

Rainer Armbruster
Rainer Armbruster
Abteilungsleiter
Arbeitsschutz/Soziales
Deutsche Post AG

Als Mitglied im Deutschen Verkehrssicherheitsrat setzt sich die Deutsche Post DHL seit vielen Jahren für die Verbesserung der Sicherheit auf unseren Straßen ein. Im Vorstand des DVR konnten wir daran mitwirken, die Vision Zero als Sicherheitsstrategie des Deutschen Verkehrssicherheitsrates zu verankern.

Die Umsetzung der Vision Zero in der praktischen Verkehrssicherheitsarbeit ist uns ein großes Anliegen. Sie geht davon aus, dass die Verkehrswelt an den Menschen angepasst sein muss, an seine physische Verletzbarkeit und an die Tatsache, dass Menschen Fehler machen. Die Verantwortung für ein sicheres Verkehrssystem tragen alle, die diese Verkehrswelt gestalten.

Dies bedeutet aber nicht, dass die Verkehrsteilnehmer aus der Verantwortung entlassen werden. Hier setzt die umfangreiche Präventionsarbeit der Deutschen Post DHL an: Wir sind davon überzeugt, dass es grundlegende Aufgabe eines international agierenden Unternehmens mit hunderttausenden Mitarbeitern ist, ein verantwortungsvolles Neben- und Miteinander im Straßenverkehr zu stärken. Die konzernweit gültigen Regeln für Sicherheit im Straßenverkehr, verankert im Deutsche Post DHL „Road Safety Code“, beinhalten grundlegende und international anwendbare Regeln für verantwortungsvolles und sicherheitsorientiertes Verhalten im Straßenverkehr und sollen von jedem Mitarbeiter befolgt und umgesetzt werden.

nach oben