Menu Suche
 

Motorradsicherheit

Beschluss vom 30. Oktober 2012 auf Basis der Empfehlungen der Ausschüsse Erwachsene Verkehrsteilnehmer vom 12./13. September 2012, Verkehrstechnik vom 27. September 2012 sowie Fahrzeugtechnik vom 11. Oktober 2012

Deutscher Verkehrssicherheitsrat e.V. – 2012


Erläuterung

Im Überblick die Fakten zum Unfallgeschehen Motorradfahrer 2011:

Getötete pro Mrd. Fz x km
Berechnung GDV auf Basis Destatis (Statistisches Bundesamt, Fachserie 8, Reihe 7, 2000 und 2010)
und “VIZ” (Verkehr in Zahlen 2000 und 2010/2011) / BMVBS

Schwerverletzte pro Mrd. Fz x km
Berechnung GDV auf Basis Destatis (Statistisches Bundesamt, Fachserie 8, Reihe 7, 2000 und 2010)
und “VIZ” (Verkehr in Zahlen 2000 und 2010/2011) / BMVBS

Auch wenn sich die Zahl der tödlich verunglückten Motorradfahrer in den vergangenen Jahren von 2007 bis 2011 um mehr als 10% reduziert hat, gehört die Gruppe der Motorradfahrer noch immer zu den am stärksten gefährdeten Verkehrsteilnehmern.


Beschluss

Prävention

Aus- und Weiterbildung

Technik/Ausrüstung

Straßenbau/Verkehrstechnik

Zusammenfassend ist jedoch festzustellen, dass das MVMot nach wie vor nicht die volle Kongruenz zur normativen Grundlage der Straßenverkehrs-Ordnung (StVO) besitzt; eine entsprechende Anpassung ist daher zwingend erforderlich. Das BMVBS wird vor diesem Hintergrund gebeten, auf der Grundlage der bereits vorgelegten Erkenntnisse bei der nächsten Befassung mit der StVO den verkehrsrechtlichen Rahmen in der StVO zu prüfen und ggf. anzupassen.

Es wird die Schaffung vergleichbarer Standards im Sinne von Best-Practice-Erfahrungen empfohlen:

Überwachung

Aufklärung


gez.
Dr. Walter Eichendorf
Präsident