Menu Suche
 

DVR-/DVW-Arbeitsprogramm 2020

Präambel

Die Sicherheitsstrategie Vision Zero leitet die Arbeit des Deutschen Verkehrssicherheitsrats (DVR) und der Deutschen Verkehrswacht (DVW): Niemand soll durch einen Verkehrsunfall getötet oder schwer verletzt werden. Der DVR arbeitet gefährdungsorientiert. Er konzentriert sich bei seiner Arbeit auf die Maßnahmen, die den größten Nutzen für die Umsetzung der Vision Zero versprechen.

Im Rahmen seiner politischen und medialen Arbeit setzt sich der DVR auch in diesem Jahr dafür ein, dass seine zehn TOP-Forderungen umgesetzt werden.

Außerdem achtet der DVR darauf, möglichst viele Mitglieder und weitere Kooperationspartner in die Verkehrssicherheitsarbeit einzubinden. So können Synergie-Effekte besser genutzt werden. Von zentraler Bedeutung ist auch eine Vernetzung der Verkehrssicherheitsarbeit mit den Aktivitäten der Bundesländer. Mit ihnen steht der DVR das ganze Jahr über im Austausch, stimmt Prozesse ab, führt Einzelgespräche, arbeitet gemeinsam mit ihnen in Gremienarbeit und im Runden Tisch der Länder im DVR. Eine besondere Bedeutung bei der Zusammenarbeit mit den Ländern hat die gemeinsame Kampagne von DVR und des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) Runter vom Gas .

Die Deutsche Verkehrswacht arbeitet mit ihren 600 Verkehrswachten, in denen sich rund 60.000 Menschen ehrenamtlich betätigen, in der Fläche. Mit mehreren tausend Veranstaltungen pro Jahr sorgt sie dafür, dass das Thema Verkehrssicherheit die Menschen in ihrem Alltag erreicht.

Das vorliegende Arbeitsprogramm 2020 benennt die kostenwirksamen Programme, Medien und Projekte, die der DVR in diesem Jahr seinen Mitgliedern zur Umsetzung anbietet, die er selbst durchführen, initiieren und anregen möchte. Die genannten Maßnahmen werden mit Mitteln der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV), des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI), Kooperationspartner aus dem Kreis der DVR-Mitglieder und weiterer Partner finanziert.

Auch die DVW beschreibt in dem Arbeitsprogramm ihre Programme und Projekte, die sie ihren Mitgliedern anbietet und die durch diese, teilweise in Kooperation mit Partnern, realisiert werden. Auch gemeinsame Projekte von DVR und DVW sind Gegenstand des Arbeitsprogramms.

Es gilt der Finanzierungsvorbehalt. Entsprechende Gespräche finden parallel zum inhaltlichen Abstimmungsprozess statt.

Die Maßnahmen sind oder werden evaluiert. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass es sich in diesem Arbeitsprogramm ausschließlich um kostenwirksame Projekte und Maßnahmen handelt und das Arbeitsprogramm daher nicht die gesamte Facharbeit des DVR und der DVW abbildet.

nach oben

Download:

pdf DVR-/DVW-Arbeitsprogramm 2020 (639 kB)