Sie sind hier: Startseite > Themen

Fahrzeugtechnik

Sparen mit Fahrerassistenzsystemen

Kosteneffizient und sicher ans Ziel gelangen

Bonn, 30. September 2014 – Wer beim Autokauf nur auf den Anschaffungspreis und den Verbrauch achtet, tappt schnell in eine Kostenfalle. Fahrerassistenzsysteme (FAS) bedeuten zwar zunächst eine zusätzliche Investition, helfen aber langfristig beim Sparen. Vor allem auf längeren Strecken erhöhen Abstandsregler & Co. nicht nur die Sicherheit, sondern reduzieren Kosten. Die Kampagne „bester beifahrer“ des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR) und seiner Partner hat eine Auswahl von Fahrerassistenzsystemen zusammengestellt, die helfen, kosteneffizienter und vor allem sicherer zu fahren. ...»

Auto-Reiserückblick: Stress im Urlaub reduzieren

Bonn, 19. August 2014 – Stressige Situationen im Straßenverkehr während des lang ersehnten Urlaubs sind leider keine Seltenheit. Zu oft beginnt die Reise mit Stop-and-go-Verkehr oder mit einem Stau. Die Kampagne „bester beifahrer“ des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR) und seiner Partner hat daher eine Auswahl von Fahrerassistenzsystemen (FAS) zusammengestellt, die helfen, den Urlaub von Anfang bis Ende entspannt zu genießen. ...»

Toter Winkel: Radfahrer in Gefahr

DVR fordert fahrzeugtechnische Lösungen

Bonn, 8. Juli 2014 (DVR) – Endlich Grün: Der Lkw fährt an und biegt in die Seitenstraße ein. Dabei übersieht er den Radfahrer, der sich von hinten auf dem Radweg nähert. Das schwere Fahrzeug trifft den Radfahrer, dieser geht zu Boden und wird von dem Laster mitgeschleift. So oder ähnlich ereignen sich immer wieder schwere Unfälle. Nach Schätzungen der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) gab es 2012 in Deutschland 650 Abbiegeunfälle mit Personenschaden zwischen Lkw und Radfahrern, 30 davon endeten tödlich. Aber auch zwischen Pkw und Radfahrern kommt es in dieser Situation häufig zu Kollisionen, zumeist beim Rechtsabbiegen. ...»

Besser küssen, sicher fahren

Bonn, 1. Juli 2014 (DVR) – Auto fahren ist wie küssen? Stimmt nicht? Stimmt doch. Zum Tag des Kusses am 6. Juli hat die Kampagne „bester beifahrer“ des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR) und seiner Partner ein perfektes Beispiel dafür entdeckt, dass Küssen und Autofahren durchaus viele Parallelen haben. ...»

Neun gewinnt

Kampagne „bester beifahrer“ startet Online-Quiz zum 10. Tag der Verkehrssicherheit

Bonn, 19. Juni 2014 (DVR) -  Unter dem Dach des Deutschen Verkehrssicherheitsrats (DVR) findet am Samstag, 21. Juni 2014 der zehnte „Tag der Verkehrssicherheit“ statt. Überall in Deutschland starten Aktionen rund um das Thema Verkehrssicherheit. Auch die Kampagne „bester beifahrer“ und ihre Partner beteiligen sich an den Maßnahmen und rufen zum Mitmachen beim Online-Gewinnspiel zum Thema Fahrerassistenzsysteme (FAS) auf.  ...»

Auf den Halt kommt es an!

Ein Kleinwagen hat kaum mehr Bodenkontakt als ein Durchschnittsmann

Bonn, 3. April 2014 – Der halbjährliche Reifenwechsel von Winter- auf Sommerreifen und umgekehrt ist für die eigene Sicherheit unerlässlich. Nun heißt es wieder: Sommerreifen drauf! Denn nur mit der richtigen Bereifung ist man sicher unterwegs. Warum Reifen so wichtig sind, verdeutlicht jetzt ein Foto der Initiative Reifenqualität – „Ich fahr auf Nummer sicher!“ des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR) und seiner Partner: Ein Auto hat nur über die Reifen Kontakt zur Straße – und die Aufstandsfläche eines Kleinwagens ist vergleichbar mit dem Bodenkontakt, den ein Mann mit Schuhgröße 44 hat. Dabei wiegt das Auto deutlich mehr und ist fast fünf Mal schneller als der schnellste Mensch der Welt; der Weltrekord im Sprint liegt bei 37 km/h. ...»

„Wash & Check“ – Reifenprüfung an der Waschstraße zum Nulltarif

Experten der Initiative Reifenqualität nehmen die Pneus unter die Lupe

Bonn/Gießen, 12. September 2013 – Rund 30 Prozent der Autofahrer sind mit nicht einwandfreien Reifen unterwegs. Deswegen ruft die Initiative Reifenqualität – „Ich fahr auf Nummer sicher!“ des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR) bereits zum neunten Mal zur Verkehrssicherheitsaktion „Wash & Check“ auf, die zwischen dem 16. und 28. September an über 180 Waschstraßen in ganz Deutschland über das Thema Reifensicherheit informiert. ...»

„Wie schlau ist mein Auto?“

Die kostenlose DVR-App findet heraus, wie schlau ihr Auto ist und welche Fahrerassistenzsysteme zu Ihrem persönlichen Fahrstil passen.

Frankfurt am Main, 10. September 2013 - Die Kampagne „bester beifahrer“ des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR) und seiner Partner Bosch, Continental, DEKRA, Hella, GTÜ und Valeo wird ab dem 10. September 2013 auf der Internationalen Automobil Ausstellung (IAA) 2013 eine kostenfreie App für Fahrerassistenzsysteme (FAS) präsentieren. ...»

Goldener Dieselring für Professor Rodolfo Schöneburg

Düsseldorf, 29. April 2013 – Der Verband der Motorjournalisten (VdM) hat Professor Dr.-Ing. Rodolfo Schöneburg mit dem Goldenen Dieselring ausgezeichnet. Der Leiter Passive Sicherheit und Fahrzeugfunktion Mercedes-Benz Cars wurde mit dem renommierten VdM-Verkehrssicherheitspreis für die Entwicklung des Pre-Safe-Konzeptes zur Serienreife und als einer der Wegbereiter des Integralen Sicherheitsansatzes ausgezeichnet. ...»

Wie schlau ist mein Auto?

DVR und Deutsche Post DHL informierten über elektronische Helfer

Bonn, 23. April 2013 (DVR) – Wie schlau ist mein Auto? Mit dieser Frage präsentierte sich die Kampagne »bester beifahrer« des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR) und seiner Partner (Bosch, Continental, GTÜ, Hella und Valeo) zusammen mit der Abteilung Arbeitsschutz der Deutschen Post DHL bei den Aufsichtsratswahlen des Konzerns in Berlin. ...»

Profil schon gecheckt?

DVR startet Aktion „Reifenmonat März“

Bonn, 6. März 2013 – Bei der Aktion „Reifenmonat März“ erfahren Autofahrer alles zum Thema Reifenprofiltiefe. „Haben Sie ein gutes Profil?“ – Nein, hier ist nicht das Profil bei Facebook oder Xing, sondern das Reifenprofil gemeint! Die Profiltiefe der Reifen ist ein wichtiges Kriterium, wenn es um die Sicherheit im Straßenverkehr geht. Dennoch fahren viele Autofahrer mit Reifen, die weniger Profiltiefe als die von Experten empfohlenen drei Millimeter bei Sommer- bzw. vier Millimeter bei Winterreifen haben. Damit die Verkehrsteilnehmer deutschlandweit sicherer unterwegs sind, hat die Initiative Reifenqualität – „Ich fahr auf Nummer sicher!“ des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR) und seiner Partner für 2013 die
Profiltiefe in den Mittelpunkt gestellt und den „Reifenmonat März“ ins Leben gerufen. ...»

Einheitliches Reifenlabel ab dem 1. November 2012

Expertentipps rund um die EU-Kennzeichnungspflicht für Reifen

Bonn, 21. September 2012 (DVR) – Ab dem 1. November 2012 werden Verbraucher auf allen Neureifen, die nach dem 30. Juni 2012 produziert wurden, ein einheitliches Label vorfinden. Es informiert über drei gesetzlich festgelegte Leistungsmerkmale des Reifens: die Energieeffizienz, die Bremseigenschaften auf nasser Fahrbahn und die Lautstärke, die ein Reifen beim Vorbeifahren erzeugt. Hintergrund ist eine EU-Verordnung, die über die Kennzeichnungspflicht mehr Sicherheit, Umweltschutz und Wirtschaftlichkeit im Straßenverkehr erreichen will. Genügt also künftig ein Blick aufs Reifenlabel, um die richtige Wahl beim Kauf zu treffen? So einfach ist es nicht – in einer Leser-Telefon-Aktion des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR) informierten Verkehrssicherheitsexperten über technische und sicherheitsrelevante Details. ...»

Filmwettbewerb zum Thema Fahrerassistenzsysteme

12.000 Euro für junge Kreative zu gewinnen

Bonn, 15. August 2012 (DVR) – Oftmals sind es nur Sekundenbruchteile, die darüber entscheiden, ob es zum Unfall kommt oder nicht. Wer dann einen aufmerksamen Beifahrer bei sich hat, der ihn rechtzeitig vor Gefahren warnt oder sogar selbst bremst, kann das Schlimmste verhindern. Fahrerassistenzsysteme beobachten ständig das Verkehrsgeschehen und unterstützen den Fahrer dabei, sicher sein Ziel zu erreichen. Um deutlich zu machen, dass schlaue Autos besser ankommen, hat der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) im Rahmen seiner Kampagne „bester beifahrer“ einen Filmwettbewerb gestartet. ...»

DVR startet Filmwettbewerb zum Thema Fahrerassistenzsysteme

Kampagne „bester beifahrer“ vergibt Preisgeld von insgesamt 12.000 Euro

Berlin, 16. Juni 2012 (DVR) – Fahrerassistenzsysteme (FAS) prüfen den Abstand zum Vordermann oder warnen vor Müdigkeit. Sie unterstützen den Autofahrer und helfen ihm, sicherer und komfortabler ans Ziel zu kommen. Innerhalb der Kampagne „bester beifahrer“ startet der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) einen Wettbewerb für junge Filmemacher. Der Hauptpreis ist mit 12.000 Euro dotiert. Zudem gibt es Praktikumsplätze in Filmproduktionsfirmen zu gewinnen. ...»

ALLES GECHECKT – Mein Fahrzeug. Meine Sicherheit.

Viele Pannen und Unfälle im Straßenverkehr könnten verhindert werden, wenn alle Fahrzeuge technisch in Ordnung wären und einwandfrei funktionieren würden. Doch gerade beim Thema Fahrzeugsicherheit besteht ein großer Handlungsbedarf. Das zeigen zum Beispiel die Besorgnis erregenden Ergebnisse des „SafetyChecks“, einer gemeinsamen Aktion der DEKRA, des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR) und der Deutschen Verkehrswacht:

Dabei ließen im Jahr 2011 fast 16.000 junge Autofahrerinnen und Autofahrer ihr Fahrzeug freiwillig checken. 81 Prozent der Fahrzeuge wurden beanstandet. Bei Fahrzeugen, die acht Jahre oder älter waren, lag die Mängelquote sogar bei rund 90 Prozent. ...»

DVR: Tagfahrlicht reicht im Dunkeln nicht

Rechtzeitig Abblendlicht einschalten

Bonn, 30. November 2011 (DVR) – Schon seit einigen Jahren rüsten die Automobilhersteller ihre neuen Fahrzeuge mit Tagfahrleuchten aus. Somit werden Fahrzeuge auch am Tage schneller von vorne erkannt. „Was aber viele Autofahrer mit den neuen Leuchten nicht wissen: Das Rücklicht bleibt beim Betrieb des Tagfahrlichts dunkel. Wer nicht rechtzeitig selbst auf das Abblendlicht umschaltet, mit dem auch das Rücklicht eingeschaltet wird, wird vom nachfolgenden Verkehr in der Dämmerung nicht ausreichend wahrgenommen“, warnt Welf Stankowitz, Referatsleiter Fahrzeugtechnik beim DVR. ...»

Schriftenreihe Verkehrssicherheit 15

Der Sicherheitsgurt – Lebensretter Nr. 1

Wenn Autofahrer heute in den Pkw steigen, ist der Griff zum Gurt alltägliche Gewohnheit. Erst gurten, dann starten – kaum jemand denkt noch darüber nach. Dabei dauerte es viele Jahrzehnte, bis sich der Dreipunktgurt, der bereits 1958 erfunden wurde und vor kurzem seinen fünfzigsten Geburtstag beging, im Auto durchgesetzt hat. Viele Widerstände und Vorurteile waren zu überwinden, und erst durch die Weiterentwicklung zum Automatikgurt konnte er zu einem komfortablen Begleiter werden, den wir heute ganz selbstverständlich nutzen. ...»

Mehr Sicherheit beim Autokauf

Erweiterte Datenbank zur Verfügbarkeit von Fahrerassistenzsystemen geht online

Berlin, 13. Oktober 2011 – Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) geht heute mit der bundesweit umfangreichsten Datenbank zu Fahrerassistenzsystemen online. Auf der Informationsplattform für Fahrerassistenzsysteme, www.bester-beifahrer.de, kann jeder Interessierte die Verfügbarkeit von Fahrerassistenzsystemen in über 300 Fahrzeugmodellen einsehen. ...»

Mit Sicherheit durch Herbst und Winter

Bonn, 7. Oktober 2011 (DVR) – Früher einsetzende Dunkelheit sowie widrige Sichtverhältnisse durch Nebel, Regen oder Schnee erfordern in Herbst und Winter erhöhte Aufmerksamkeit im Straßenverkehr. Auch die technische Ausrüstung am Fahrzeug sollte geprüft und der Jahreszeit angepasst werden. Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) ruft alle Verkehrsteilnehmer zu erhöhter Vor- und Rücksicht auf. Zusätzlich informiert der DVR in einer Broschüre und auf einer DVD über die besonderen Gefahren in Herbst und Winter und wie sich Verkehrsteilnehmer darauf vorbereiten können. ...»

Wer an der Qualität spart, legt beim Bremsweg drauf

Leser-Telefon-Aktion zum sicheren Fahren mit Winterreifen

Bonn, 5. Oktober 2011 (DVR) – Auch wenn man es angesichts der aktuellen Temperaturen kaum glauben mag – die kalte Jahreszeit steht vor der Tür und für alle Autofahrer heißt es jetzt wieder: umrüsten auf Winterreifen. Doch wie war das noch mal genau mit der gesetzlichen Neuregelung für Winterreifen aus dem letzten Jahr? Und worauf kommt es bei der Wahl eines guten Reifens an? Fragen, auf die die Experten unserer Lesertelefonaktion sachkundige Antworten wussten. Für alle, die nicht persönlich mit einem der Experten sprechen konnten, hier das Wichtigste zum Nachlesen. ...»

DVR-Symposium „Das sichere Auto von morgen“

Herausforderungen für die Verkehrssicherheit im Wandel der Mobilität

Berlin, 8. Juni 2011 (DVR) – „In Zukunft werden wir mit dem atomgetriebenen Ford Nucleon über die Autobahn fahren. Und wenn diese zu voll ist werden wir mit dem Luftauto einfach abheben.“ So hat man sich in den 1950er und 1960er Jahren die Zukunft des Automobils vorgestellt. Heutzutage geht der Blick in Richtung eines umweltfreundlichen Straßenverkehrs ohne Emissionen, lebenswerte Innenstädte ohne Verkehrslärm und null Getötete und Schwerverletzte. Welche Rolle spielen dabei moderne Fahrzeuge, ausgestattet mit elektronischen Fahrerassistenzsystemen (FAS) und Elektroantrieb? Welche Herausforderungen gibt es für die Verkehrssicherheit im Wandel der Mobilität? Diesen und weiteren Fragen widmete sich gestern ein Symposium des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR) mit dem Titel „Das sichere Auto von morgen“ im Forum Adlershof in Berlin. Anlass für dieses Symposium zur Zukunft des Automobils war die 100. Sitzung des DVR-Vorstandsausschusses Fahrzeugtechnik. ...»

TUNE IT! SAFE! erhält Auszeichnung bei Bundeswettbewerb

Kampagne setzt sich unter 2.600 Bewerbungen durch

Berlin, 17. Februar 2011 – Die Kampagne TUNE IT! SAFE!, unterstützt vom Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS), dem Deutschen Verkehrssicherheitsrat (DVR) und vielen weiteren Partnern informiert über sicheres und seriöses Tuning. Innerhalb des bundesweiten Wettbewerbs „365 Orte im Land der Ideen“ ist die Initiative nun ein „Ausgewählter Ort 2011“ und steht für Kreativität und Innovationskraft. TUNE IT! SAFE! wurde von einer Expertenjury unter mehr als 2.600 Bewerbungen ausgewählt. Die Auszeichnung ist nicht nur Anerkennung für die seit 2005 geleistete Aufklärungsarbeit über unzulässige Plagiate, gefälschte Gutachten sowie nicht zugelassene Teile, sondern auch Ansporn, sich weiterhin im Bereich richtiges und vor allem sicheres Tuning zu engagieren. ...»

Tagfahrlicht: Nur für neue Fahrzeugtypen verpflichtend

Bonn, 4. Februar 2011 – Ab dem 7. Februar 2011 müssen alle neu erscheinenden Pkw-Modelle mit Tagfahrlicht ausgerüstet sein. Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) begrüßt die Regelung zur besseren Erkennbarkeit und Vermeidung von Unfällen.
Fahrzeughersteller müssen ihre neuen Fahrzeugtypen überprüfen lassen, ob sie allen europäischen Vorschriften entsprechen. In der Regel erteilt dann in Deutschland das Kraftfahrtbundesamt nach Vorliegen aller Gutachten die Typgenehmigung. Fahrzeugmodelle, die vor dem Stichtag ihre Genehmigung erhalten haben, brauchen keine Tagfahrleuchte vorzuweisen, auch wenn sie jetzt erst vom Band rollen. Auch für bereits in Gebrauch befindliche Autos gilt diese Regelung nicht. ...»

DVR präsentiert sich auf der AMI Style

Bonn, 3. Februar 2011 (DVR) – Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) zeigt auf seinem Messestand anlässlich der AMI Style in Leipzig vom 9. bis 13. April Möglichkeiten auf, sein Fahrzeug unter den Aspekten der Verkehrssicherheit zu verbessern.
Neben Nachrüstmöglichkeiten im Sinne eines sicheren „Stylings“ wird auch das Thema „Ersatzteilbeschaffung“ angesprochen. Gerade über das Internet gibt es viele Möglichkeiten, Ersatzteile kostengünstig zu bestellen. Kostengünstig heißt aber nicht gleich sicher. ...»

Sicher durch den Winter

Auto rechtzeitig auf kalte Jahreszeit vorbereiten

Gefrierende Nässe, Schnee und Minusgrade. All das steht uns in den nächsten Monaten wieder bevor. Um dafür gerüstet zu sein, sollte man schon jetzt sein Auto auf die kalte Jahreszeit vorbereiten und winterfest machen. Worauf man dabei besonders achten muss, erfahren Sie auf dieser Audio-CD. ...»

Winterreifenpflicht kommt

DVR: Reifen müssen auf Wintertauglichkeit geprüft werden

Bonn, 24. November 2010 (DVR) – Am 26. November entscheidet der Bundesrat über den aktuellen Verordnungsentwurf des Bundesverkehrsministeriums zur Einführung einer Winterreifenpflicht. Passend zu den ersten Schneeflocken, die vom Himmel rieseln. Der Entwurf beschreibt in erster Linie winterliche Straßenverhältnisse, die eine erhöhte Gefährdung bedeuten: Glatteis, Schneeglätte, Schneematsch, Eis- oder Reifglätte. ...»

Deutschland macht den Reifentest

Bonn, 23. November 2010 – Die aktuelle Diskussion um eine mögliche Winterreifenpflicht zeigt, wie komplex das Thema Reifensicherheit ist. Mit der Kampagne „Reifenqualität – Ich fahr auf Nummer sicher!“ informieren der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) und seine Partner über sicherheitsrelevante Vorteile von Qualitätsreifen. Online haben Autofahrer nun die Möglichkeit, ihr Wissen um die eigenen vier Räder zu testen. Unter allen Teilnehmern des Quiz werden ein iPod Shuffle sowie weitere attraktive Preise verlost. ...»

Formel-1-Pilot Nico Rosberg setzt auf Fahrerassistenzsysteme am Arbeitsplatz

Berlin, 15. September 2010 - Sicherheit am Arbeitsplatz bedeutet auch sicher unterwegs zu sein. Auf dem Flughafen Tempelhof in Berlin erlebten rund 100 Fuhrparkmanager, wie man mit elektronischen Fahrerassistenzsystemen (FAS) die Sicherheit erhöht und Kosten reduziert. ...»

FAS für Nutzfahrzeuge

Infoveranstaltung auf dem Flughafengelände Altenburg

Nobitz, 15. Juli 2010 – Termindruck und Stress, aber auch Routine führen zu Unachtsamkeit im Straßenverkehr und zu schweren Verkehrsunfällen. Elektronische Fahrerassistenzsysteme (FAS) tragen wesentlich zur Unfallprävention und Minderung von Unfallfolgen bei. Im Rahmen einer Aktionsveranstaltung des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR) am 31. August auf dem Flughafengelände Altenburg können interessierte Besucher die Vorteile und Funktionsweise von FAS-Systemen im Berufsalltag erfahren. ...»

Innovationen im Dienste der Verkehrssicherheit

„bester beifahrer“ - Kampagne zu Fahrerassistenzsystemen

Kampagnenlogo FAS FahrerAssistenzSysteme Fahrerassistenzsysteme (FAS) sind elektronische Zusatzeinrichtungen in Kraftfahrzeugen zur Unterstützung des Fahrers in bestimmten Fahrsituationen und zur Erhöhung des Fahrkomforts. Fahrerassistenzsysteme können mit ihren intelligenten Funktionen Risiken frühzeitig erkennen, in gewissem Rahmen kompensieren und vor Gefahren warnen. ...»

Fahrerassistenzsysteme helfen älteren Verkehrsteilnehmern

Berlin, 8. Dezember 2009 – Senioren wünschen sich beim Autofahren technische Unterstützung, die einfach zu bedienen ist und das Fahren erleichtert. Das ist das vorläufige Ergebnis einer Studie der TU Braunschweig zu Wünschen älterer Verkehrsteilnehmer an das Auto der Zukunft. Fahrerassistenzsysteme erfüllen diese Wünsche bereits heute und leisten damit einen hohen Beitrag zum Schutze aller Verkehrsteilnehmer. ...»

Feldversuch: Autos als Staumelder

Würzburg, 17. März 2009 – Der Autoverkehr im Rhein-Main-Gebiet soll bis zum Jahr 2020 auf bis zu 5,9 Millionen Fahrten ansteigen, prognostiziert der Planungsverband Frankfurt/Rhein-Main. Ein intelligentes Warnsystem will verstopfte Straßen verhindern: Die Fahrzeuge selbst dienen als mobile Messgeräte, die Informationen zum Verkehrsfluss und Stauindikatoren erfassen und per Funk an andere Fahrzeuge oder stationäre Einheiten melden. So können Stau- oder Nebelwarnungen ohne Umwege weiter gegeben werden. An dem insgesamt vierjährigen Projekt „SIM-TD“ („Sichere intelligente Mobilität – Testfeld Deutschland“) sind zahlreiche Automobilhersteller und Forschungseinrichtungen beteiligt. Ende 2008 war der Projektstart durch die Bundesminister für Verkehr, für Wirtschaft und für Forschung bekannt gegeben worden. ...»

Beim Autokauf nicht an der Sicherheit sparen

Berlin, 15. Januar 2009 - Angesichts der negativen Schlagzeilen zur wirtschaftlichen Entwicklung überlegen viele Autokäufer genau, wie viel Geld sie in einen Neuwagen investieren. Aus Gründen der Sicherheit empfiehlt der Deutsche Verkehrssicherheitsrat e.V. (DVR) jedoch, auf die Ausstattung mit Fahrerassistenzsystemen nicht zu verzichten, auch wenn dies Extrakosten bedeuten kann. ...»

Interview

„Fahrerassistenzsysteme müssen vom Fahrer immer beherrschbar bleiben“

Prof. Dr. Hans-Peter Krüger. (Foto > Wolfgang von Brauchitsch)Der Verkehrspsychologe Professor Dr. Hans-Peter Krüger über Alkohol, Drogen und Medikamente am Steuer, den Einsatz von Fahrerassistenzsystemen und die Wirksamkeit von Überwachung im Straßenverkehr

DVR-report: Herr Professor Krüger, an welchen Forschungsprojekten arbeitet Ihr Institut derzeit?
Prof. Krüger: Wir sind thematisch sehr breit aufgestellt. Zum einen geht es um Auswirkungen von Alkohol und zunehmend auch von Drogen und Medikamenten im Straßenverkehr.
Ein anderer Bereich ist Training, zum Beispiel im Hinblick auf Fahrer von Einsatzfahrzeugen. Hier wird die Fahrsimulation als Trainingsmittel eingesetzt. ...»

Wertvolle Ladung!

Sicherheit von LKW-Fahrern:
Training und Fahrerassistenzsysteme können helfen

CD-Cover zum Hörfunkspot - Thema 6/2008: LKW-SicherheitEgal, ob sie Lebensmittel, Baustoffe oder Gefahrgut an Board haben: LKW-Fahrer schenken ihre Aufmerksamkeit meist ganz ihrer Ladung und ihrem Fahrzeug. Denn die Ladung soll zügig, unbeschädigt und ünktlich dort ankommen, wo sie hin soll. Dabei vernachlässigen die Trucker jedoch leider manchmal ihre eigene Sicherheit: Ohne Gurt, teilweise übermüdet oder abgelenkt sitzen sie hinterm Steuer. Wie das Leben von LKW-Fahrern sicherer werden kann, erfahren Sie auf dieser Audio-CD. ...»

Sicherheit für Kinder – auch im Taxi!

Schauspielerin Anne-Sophie Briest sichert ihre Tochter auch im Taxi.Berlin, 23. September 2008 (DVR) – Am 20. September, dem Weltkindertag 2008, starteten das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) und der Deutsche Verkehrssicherheitsrat e.V. (DVR) in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Taxi- und Mietwagenverband e.V. (BZP) am Berliner Hauptbahnhof die Info-Tour „Mein Thron für jede Fahrt. Nie ohne Kindersitz – auch im Taxi“. Die Tour macht bis zum 9. Oktober in zehn deutschen Großstädten Station und berät Eltern sowie Reisende mit Kindern über die richtige Sicherung der kleinen Passagiere im Taxi und Pkw. ...»

Aktion „Hat's geklickt?“ bleibt in der Erfolgsspur

Zahl der angegurteten Fahrer im Nutzfahrzeug steigt

Hat's geklickt?Hannover/Bonn, 23. September 2008 – Vor sechs Jahren wurde die Aktion "Hat's geklickt?" auf der IAA Nutzfahrzeuge gestartet. Das Ziel der Berufsgenossenschaft für Fahrzeughaltungen (BGF), des Deutschen Verkehrssicherheitsrats (DVR) und weiterer Partner aus Industrie und Medien war es, die Nutzung des Sicherheitsgurtes im Lkw zu steigern. Nach sechs Jahren mit vielen Aktionen und Aktivitäten ziehen die Partner nun eine positive Zwischenbilanz: Die Zahl der Gurtnutzer im Lkw steigt. ...»

Mehr Sicherheit beim Autokauf

Neue Informationsdatenbank zu Fahrerassistenzsystemen geht online

Screenshot der Suchseite von www.bester-beifahrer.deBerlin, 27. August 2008 (DVR) – Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat e.V. (DVR) geht heute mit der bundesweit ersten Informationsdatenbank zur Verfügbarkeit von Fahrerassistenzsystemen (FAS) online. Unter www.bester-beifahrer.de können Neuwagenkäufer marken- und modellgenau nach verfügbaren Sicherheitssystemen recherchieren. „Mit diesem Angebot machen wir einen wichtigen Schritt hin zu transparenter Aufklärung über Fahrerassistenzsysteme“, sagte Christian Kellner, Hauptgeschäftsführer des DVR anlässlich der 1. Verkehrssicherheitstage des Motor Presse Clubs in Berlin. ...»

Besser mit Licht

Bonn, Februar 2008 (DVR) – Sehen und gesehen werden: im Straßenverkehr wird das mitunter zur Überlebensfrage. Darauf weist der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) auch während der ersten Wochen des neuen Jahres hin. ...»

Ausschuss für Fahrzeugtechnik

...»

FAS für Nutzfahrzeuge

Infoveranstaltung auf dem Flughafengelände Altenburg

Nobitz, 15. Juli 2010 – Termindruck und Stress, aber auch Routine führen zu Unachtsamkeit im Straßenverkehr und zu schweren Verkehrsunfällen. Elektronische Fahrerassistenzsysteme (FAS) tragen wesentlich zur Unfallprävention und Minderung von Unfallfolgen bei. Im Rahmen einer Aktionsveranstaltung des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR) am 31. August auf dem Flughafengelände Altenburg können interessierte Besucher die Vorteile und Funktionsweise von FAS-Systemen im Berufsalltag erfahren. ...»

DVR-NEWSLETTER



TIPPS

Verkehrssicherheitsprogramme für Kinder
verkehrssicherheitsprogramme.de
Verkehrssicherheitsprogramme für Radfahrer
verkehrssicherheitsprogramme.de